Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Bayern

~Die Welt von oben~

wolltet ihr sehen - und gerne zeige ich Euch gleich ein paar Fotos die ich gemacht habe als ich mit DIESER Kabine über den Dächern Pollings gondelte ;-)

Vorher gibts aber noch wie jede Woche den >>>Freitagsfüller<<<.

inkwell1.jpg1.  Eigentlich jammern wir alle auf sehr hohem Niveau .

2. Ich liebe gutes Essen und angenehme Gesellschaft.

3.  Vor vielen Jahren hätte ich nie gedacht dass ich heute dieses Leben führen würde . 

4.  Gestern gabs Garnelen mit Artischockenherzen zum Abendessen.

5.  Ich weiß genau, was ich NICHT will .

6. Heute ist Sohnemann mal Spielfrei, somit ist das heutige Regenwetter eigentlich gar  kein Problem.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen PC-Spiele-Abend und eine Blogrundreise , morgen habe ich Schwimmen geplant und Sonntag möchte ich in Weilheim den Trachtenumzug zum 90. Jubiläum des Trachtenvereins anschauen und natürlich knipsen !

Ein paar Fotos von oben hab ich Euch versprochen und ich komme Eurem Wunsch doch gerne nach ;-) Anlässlich einer kleinen Gewerbeschau konnte man am vergangenen Wochenende mit einer Kabine an einem Kran Polling von oben betrachten. Ich hab zwar keine Höhenangst aber die Angelegenheit war doch schon sehr wackelig, erst recht wenn man mit beiden Händen die Kamera hält *Lach*



Mein Mann - klein wie eine Ameise *gg*



In der Lederhos´n beim Speedminton spielen



Klosterwirt mit Biergarten und Maibaum - Alles was man so in Bayern braucht ;-)
Hinter den Dachfenster vorne wohnt meine Freundin



Die Stiftskirche mit meiner Uhr No. 13 die ich heute im >>>Fotoblog<<< natürlich ohne Gitter zeige ;-) Und ich hab im Nachhinein unser Häuserl gefunden *gg*

Genau entgegengesetzt hab ich ein kleines Panormafoto machen können. Das seht ihr aktuell als Header. Grundschule vom Sohnemann, Schulsportplatz, Kindergarten, Alles innerhalb der Klostermauern. Und hinten rechts ist der Hohenpeissenberg. Leider kann man den Sendeturm nicht erkennen.

So ich hoffe Euch haben die Fotos gefallen und wünsche Euch nun ein schönes Wochenende. Bleibt gesund!!!

Über mich 27.05.2011, 11.00 | (9/8) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Ein bisserl grüner~

zwoelf2011.pngals im März sind die Bäume schon. Aber im Vergleich zu unserem Garten lässt die Allee dann doch zu wünschen übrig ;-)
Wenn nicht die Hecke im Hintergrund grünen und der Kasten an der Mariensäule blumig frisch bepflanzt wäre, könnte man anhand des Laubes am Baum rechts fast glauben wir wären im Herbst *gg*
Ok, das Gras ist ein wenig satter!! Aber dennoch möchte ich bitte im Mai dass die Bäume hier förmlich ausschlagen, jawoll ;-)



Klick aufs Bild für Zoom

Zum direkten Vergleich könnt ihr Euch >>>hier<<< die Bilder als Diashow angucken

Über mich 27.04.2011, 14.01 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Ob ihrs glaubt oder nicht - heute ist Freitag~

;-)
Zeit für den Freitagsfüller. Die Impulse gibts pünktlich wöchentlich bei Barbara.


inkwell1.jpg1. Ich muss unbedingt  heute noch ein paar Dinge erledigen .

2. Es brodelt in mir   schon seit einiger Zeit.

3. Mein Lieblingsfrühstück am Wochenende entspricht dem unter der Woche. Quark mit Obst, Vollkornbrot mit Käse - ABER zusätzlich ein weichgekochtes EI

4.  Ich werde mich mit einem bestimmten Thema wohl alleine weiter quälen müssen -  bis auf Weiteres.

5.  Es ist immer schön von lieben Menschen umgeben zu sein .

6. In Venedig auf dem Markusplatz bei einer Tasse Cappuccino  da wäre ich jetzt gerne.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Theaterabend , morgen habe ich Eier auspusten und bunte Ostereier malen geplant und Sonntag möchte ich mit Mama in die Olympiahalle in München zu einem Florian Silbereisenabend !



Suchbild
WO ist die Katze?? *gg*

Im >>>Fotoblog<<< gibts wie momentan jeden Freitag eine neues Uhrenfoto. Würde mich freuen wenn ihr mal vorbeischaut.

Ansonsten wünsche ich Euch ein wunderschönes Wochenende. Der Wetterbericht hört sich ja gut an. Viel Spaß und Freude bei allem was ihr so vor habt. Und gute Besserung an alle denen es im Moment nicht so gut geht!

Über mich 15.04.2011, 10.02 | (11/10) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Die Sonne scheint~

zwoelf2011.pngDie ersten Fotos im März musste ich alle einstampfen, denn irgendwer, vermutlich ich selbst, hat die Linse so ungünstig angetatscht, dass ein dunkler Fleck auf den Bildern zu sehen war.
Also das Spielchen noch einmal. Aber ich komme ja fast täglich dort vorbei und auch beim Zweiten Mal war mir die Sonne hold. Unterhalb der Marienfigur waren Narzissen gepflanzt, diese schauten allerdings etwas traurig und mager in die Gegend ;-) Aber dafür gabs ein Blumenmeer unterm Maibaum. Man kanns ein bisserl hinten durchblitzen sehen.





Klick aufs Bild für Zoom

Über mich 28.03.2011, 09.37 | (7/7) Kommentare (RSS) | TB | PL

~A+B=C - Buchstabe F~

logoabc_1.jpg15.03. - 31.03. F ---> bei Frau Waldspechts ABC-Projekt
Ich bin ja noch absolut im Zeitplan ;-)
Aber heute gibts bei mir gleich 3 Bilder, denn seit ich über den Buchstaben F nachdenke hab ich einen Begriff im Kopf der nichts anderes zulässt *lach*
Deshalb heisst die Aufgabenstellung heute nicht A+B=C sondern A+B+C= D *gg*

A



B



C



A+B+C=Fuchsbandwurm

Die Kommentare habe ich wieder auf redaktionell gestellt, aber ich bin überzeugt trotz dem einem Bild mehr habt ihr das ruckizucki gelöst!!!!

Na ganz klar, es war der Fuchsbandwurm gesucht. Und ihr lagt ALLE dieses Mal richtig, klasse!!
Vielen Dank fürs Mitraten!! Mir hats wieder mal tierischen Spaß gemacht, ich hoffe Euch auch!!!

Über mich 24.03.2011, 06.50 | (11/11) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Tod am Starnberger See~

10/2011
In weisser Stille - Inge Löhning
Verlag: Ullstein TB - Seiten: 443

Link zu Amazon
Stille.jpgKurzbeschreibung
: Ein stürmischer Oktoberabend: In seinem Wochenendhaus am Starnberger See wird ein pensionierter Kinderarzt tot aufgefunden. An eine Heizung gefesselt, ist er langsam verdurstet - ein qualvoller Tod, der sofort die Frage nach dem Motiv aufwirft. Erste Spuren deuten auf Raubmord hin. Doch als Kommissar Konstantin Dühnfort nach und nach den dunklen Charakter des Toten enthüllt, stößt er auf ein Drama, das die längst erwachsenen Kinder des Ermordeten bis heute verfolgt.

Bin auf der Rückfahrt vom Tierpark München soeben noch in Münsing am Starnberger See vorbeigefahren, dem Schauplatz von Mordermittlungen in Dühnforts zweitem Fall. Schon witzig wenn die Handlung quasi vor der Haustür stattfindet ;-)
Vor kurzem erst hab ich Inge Löhnings Krimidebüt "Der Sünde Sold" recht begeistert gelesen. Hier gabs die Rezension dazu. Diesen muss man aber nicht zwangsläufig gelesen haben um hier anzuknüpfen, denn die Fälle sind in sich abgeschlossen und für Dühnforts Amourisitäten gibts Rückblicke.
Für mich wars wie ein kleines Wiedersehen mit den Protagonisten, allen voran natürlich dem Kommissar Dühnfort und seine beiden Ermittlerkollegen Gina Angelucci und Alois Fünfanger, allesamt sehr menschliche Kriminalisten jeder mit seiner speziellen Marotte und Eigenart.
Konstantin Dühnfort z. B. ist ein kleiner Feinschmecker und holt sich fürs Risotto frische Steinpilze auf dem Viktualienmarkt und kauft Pouilly Fumé im Feinkostladen. Da läuft einem beim Lesen manches Mal das Wasser im Munde zusammen ;-)
Häppchenweise bekommt man dann auch serviert, die Details um die Spannung hochzuhalten bis zum Schluß. Man wird auf falsche Fährten geführt und man taucht ab in Familiengeheimnisse, die nicht tief genug verborgen waren um nicht doch aufgedeckt zu werden.

Zwei handfeste Krimis hintereinander machen selbstverständlich Lust auf den nächsten dieser Autorin und mit "So unselig schön" steht Dühnforts dritter Fall schon im Buchladen und hoffentlich bald in meinem Regal ;-)


Über mich 09.03.2011, 19.34 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Dann halt ohne Schnee~

Also manchmal reg ich mich über mich selber auf *gg*  Seit 15. Februar hab ich das Foto für zwölf2011/02 im Kasten. Habs auch schon bearbeitet und in die Vorlage gezwängt. Hatte keine Zeit zum Bloggen.
Am 21. Februar schneit es heftig und ich denke mir, boah toll -  Februarmotiv mit Schnee. Komme aber nicht zum Knipsen *gg* Also bleibt Alles wie es ist und ich zeige Euch halt dann das Foto "vom Brückerl übers Bacherl hinüber zum Kircherl" vom 15. Februar OHNE Schnee *lach*


Klick Foto für Zoom

Und im März möchte ich dann bitte gar keinen Schnee mehr sehen, nur noch zartes Grün und bunte Blumen ;-)

Über mich 26.02.2011, 03.41 | (5/5) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Ermittlungen im Münchner Umland~

6/2011
Der Sünde Sold - Inge Löhnig

Sold.jpgEine Frau will nur noch vergessen. Ein Mann fühlt sich berufen. Ein Kind verschwindet spurlos. Doch das ist erst der Beginn. Bald jagt Kommissar Konstantin Dühnfort im bayerischen Mariaseeon einen sadistischen Mörder, der die Strafen der Inquisition das Licht der Welt neu erblicken lässt. Unter den Dorfbewohnern geht die Angst um. Einer von ihnen ist der Täter, und Dühnfort muss ihn finden, bevor er erneut zuschlägt.

Meine Schwester hat mir ganz begeistert diesen Krimi in die Hand gedrückt und hat gemeint: "Lies mal, ist klasse. Spielt in der Nähe von München."
Genauer gesagt spielt Inge Löhnings Debütroman im idyllischen Mariaseeon (ein fiktiver Ort) - dort verschwindet der kleine Jakob spurlos und holt das Münchner Ermittlerteam um Kommissar Konstantin Dühnfort auf den Plan.  Zur selben Zeit ist Agnes Gaudera in den Ort gezogen, weg von der Stadt um eine Familientragödie verarbeiten zu können, und prompt findet sie den Jungen auf einem Scheiterhaufen, nackt und stumm. Auf der Suche nach dem Täter wird ein Pädophiler als Tatverdächtiger festgenommen, doch plötzlich gibt es die erste Tote und Alles ist wieder offen. Und was hat der ehemalige Pfarrer mit den Vorgängen zu schaffen? Gutbürgerlicher Sumpf oder pädophiler Morast in dem die Ermittler wühlen müssen?
An Spannung mangelt es dem Roman absolut nicht. Er nimmt wirklich vom ersten Satz an Fahrt auf und überzeugt von den so menschlich und realistisch gezeichneten Charakteren, und gerade deshalb passt auch eine zarte Liebesgeschichte gut ins Konzept.  Dennoch wusste ich auf etwa halber Strecke wer der Täter ist und das hat mir letztendlich den Überraschungsmoment gestohlen. Insgesamt erschien mir die gesamte Handlung ein wenig vorhersehbar und deshalb gibts von mir Punktabzug. Nichts desto trotz hab ich mir sehr gut unterhalten und freu mich schon auf den Nachfolgeroman " In weisser Stille".  Dieser spielt in meiner Heimat, am Starnberger See. Ich bin gespannt!

Über mich 12.02.2011, 23.28 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Neues Jahr, Neues Motiv~

Ich bin ja schon ein bisserl traurig, dass mein Motivjahr  zwölf2010 mit "meinem" Kircherl zu Ende ist. Aber ich war mir ziemlich schnell sicher, dass es auch in diesem Jahr für mich mit zwölf2011 weitergehen wird. Nur die Motivsuche war dieses Mal ein wenig schwieriger.
Nichts desto Trotz hoffe ich aber, dass ich für mich nun doch die richtige Entscheidung getroffen habe.
Ich bleibe innerhalb des Ortes. Blick über die Brücke am Tiefenbach hinüber zur Stiftskirche "St. Salvator" im Kloster Polling. Über dem Portalbau der Kirche steht das berühmte "Liberalitas Bavarica". Hier hab ich schon mal einen Einblick in die wunderschöne Kirche gezeigt.
 


Klick Foto für Zoom

Jetzt brauch ich nur noch einen Motivnamen!! "Mein Kircherl" und "Mein Brückerl" hatten wir ja letztes Jahr. Fällt Euch was passendes ein??

Über mich 10.01.2011, 20.21 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Sterben, wo andere Urlaub machen~

2/2011
Föhnlage - Jörg Maurer

Foehnlage.jpgBei einem Konzert in einem idyllischen bayerischen Alpen-Vorort stürzt ein Mann von der Decke ins Publikum - tot. Und der Zuhörer, auf den er fiel, auch. Kommissar Jennerwein nimmt die Ermittlungen auf: War es ein Unfall, Selbstmord, Mord? Er schlägt sich mit widersprüchlichen Zeugenaussagen herum, die Einheimischen spekulieren genussvoll bei Föhn und Bier. Was hatte der Gestürzte oben auf dem Dachboden zu suchen? Und warum ist der hoch angesehene Bestattungsunternehmer Ignaz Grasegger auf einmal so nervös? Derweil muss Jennerwein einen verdächtigen Trachtler durch den ganzen Ort jagen und stößt unverhofft auf eine heisse Spur...

Früher gabs Heimatromane, heute gibts Alpenkrimis ;-) Aber garantiert mit bedeutend mehr Humor als die früheren Alpenschmonzetten - zumindestens wenn der Autor Jörg Maurer heißt und seines Zeichens Kabarettist ist.
Die 336 lesen sich schnell und kurzweilig und es gab einige Stellen wo ich herzhaft lachen musste. Ganz besonders köstlich ist es natürlich wenn ein Bayer seinen eigenen Volksstamm aufs Korn nimmt und die Eingeborenen sanft eigen und zärtlich stur beschreibt ;-) Selbstverständlich kommen auch die Preußen und andere Gruppen, wie z.B. die Polizei nicht zu kurz. *gg*
Und trotz aller Komik hat man doch einen spannenden und gut durchdachten Krimi vor sich, der mit immer neuen Wendungen aufwartet.
Einfach mal was anderes - eine gelungene Mischung.


Über mich 10.01.2011, 17.26 | (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10559
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5862
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3