WIR KÖNNEN ALLES - AUSSER HOCHDEUTSCH

Der zweite Donnerstag im Februar und es wird Zeit, dass ich mal wieder "Neugierig am Donnerstag" bin. 

Ich kenne ja viele Blogs und deren Blogger/innen schon seit einigen Jahren, aber bei den meisten bleibt es beim schriftlichen Austausch. Man kennt sich nicht persönlich und man hat die Stimme des anderen auch noch nie gehört. Und neulich kam mir beim Kommentieren bei einer lieben Bloggerin so der Gedanke "Sprichst Du eigentlich Dialekt?"


Gut die Hälfte aller weltweit gesprochenen Sprachen sind vom Aussterben bedroht. Dazu gehören selbstverständlich auch die Dialekte. Deshalb hat die UNESCO im Jahr 2000 den "Internationalen Tag der Muttersprache" ausgerufen, zur „Förderung sprachlicher und kultureller Vielfalt und Mehrsprachigkeit“. Dieser Gedenktag wird jährlich am 21. Februar begangen. Passt zeitlich also super zu meinem Thema heute!

DIALEKTE/MUNDART


1)Wohnst Du in einer dialektgeprägten Gegend? Welcher Dialekt wird dort gesprochen?

Ich wohne in Oberbayern, genauer gesagt im Pfaffenwinkel, Landkreis Weilheim/Schongau. Dialektgeprägter gehts eigentlich gar nicht ;-)
Hier wird ein gepflegtes Westmittelbairisch gesprochen - mit sehr unterschiedlich ausgeprägten Färbungen schon innerhalb der Ortschaften
Wenn man im Landkreis nur ein paar Kilometer gen Schongau fährt, trifft man auf den Lechrainer Dialekt

2) Sprichst Du selbst Dialekt?

Ja - ich bin der bairischen Sprache mächtig ;-) Im normalen Alltag mach ich davon aber eher selten Gebrauch - ich spreche meistens hochdeutsch mit bairischem Akzent - wenn ich aber auf gstandene Bayern treffe dann bin ich nicht mehr zu bremsen ;-)

3) Welche Dialekte hört ihr gerne und welche gar nicht?

Natürlich ist mir das Bairische am nächsten, und bedingt durch meinen langjährigen Aufenthalt in Hessen hab ich auch das hessisch babbeln lieben gelernt. Ganz klasse find ich auch Kölsch, was ich mittlerweile auch ganz gut verstehe. Mit dem Sprechen wirds aber nie klappen *gg*
Mein Opa war Nürnberger, der hat mir das Fränkische ein wenig näher gebracht.Und ich höre das Ostfriesische sehr gern - da hört sich alles toll an - ich verstehe nur nix!! Auch einer richtigen Berliner Schnauze höre ich unheimlich gerne zu.
Im Grunde genommen hat jeder Dialekt etwas liebenswertes an sich. Wenn jemand so richtig sächselt muss ich zwar schmunzeln, aber ich kann nicht verstehen, dass das Sächsische so unbeliebt ist.

4) Magst Du Mundartmusik/Mundartrock? Was denn da speziell?

Och da gibts doch einige die mir hier einfallen - Als allererstes natürlich Hubert von Goisern, dessen Musik ich schon sehr lange hör und mag und auch schon das Konzertvergnügen hatte. Auch die Musik von Haindling find ich toll, die ich ebenfalls schon live erleben durfte. Hans Söllner ist legendär ;-) Mir gefällt auch die Musik von Stefan Dettl, entweder solo oder auch mit seiner Band LaBrassBanda.
Ich bin auch ein großer Fan von Brings, die nicht nur Stimmungsmusik für den Kölner Karneval machen können, die bringen mit Kölschrock die Bude zum Beben.Eines meiner besten Konzerte bisher.

5) Nenn uns doch mal so typische Wörter deines Heimatdialektes!

Ich werf mal ein paar Begriffe in den Raum - ihr könnt ja mal Raten - Bayern sind hiervon leider ausgeschlossen ;-)
a) Lädschnbene (Langweiler)  b) aufgschdäidà Mausdreg (aufgestellter Mausdreck - bedeutet soviel kleiner Wichtigtuer)  c) Zwidàwuàzzn (grantiger, mürrischer Mensch)

Kleiner Tipp - des san ois Schimpfwörter ;-)

6) Findest Du Dialekte schützenswert? Und wie könnte man das am Besten bewerkstelligen?
Auf alle Fälle - Die UNESCO hat 2009 die bairische Sprache als gefährdet und damit schützenswert eingestuft. Und des find ich schon irgendwie bedenklich. Mit Gründung von Vereinen zum Erhalt der bairischen Sprache ist es alleine natürlich nicht getan. Spielerisch Dialekt schon im Kindergarten erlernen? Schöne Idee - aber wenn zuhause kein Dialekt gesprochen wird, auch wieder schwierig.

HIER hab ich eine recht interessante Seite gefunden - ein Dialektatlas mit den bekanntesten Dialekten in Deutschland

Jetzt bin ich sehr gespannt wieviel Dialekt im Bloggerland verbreitet ist - ich freu mich auf Eure Beiträge und Kommentare.
Meine Antworten werd ich bis heute Mittag geben.

Also dann - Auf geht´s!

PS: Wer seinen Blog mal auf hessisch lesen möchte, dem sei der >>>Babbelfisch<<< ans Herz gelegt. Zu komisch ;-)

Über mich 13.02.2014, 09.17| (16/15) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Unterhaltsames~ | Tags: Internet, Bloggen, Aktion, Fragen, Neugierig am Donnerstag,

BILDER EINER AUSSTELLUNG


Heute geht es zeitlich in der Kunstwelt nicht allzu weit zurück. Und der heutige Künstler ist obendrein bereits zum zweiten Mal in Barbaras "Bilder einer Ausstellung" vertreten. Denn mit ihm hat die ganze Aktion ihren Anfang gefunden.

Die Rede ist von

Marc Chagall
(1887 - 1985), französischer Maler

Werke dieses Künstlers oder Architekten sind nicht gemeinfrei, sondern durch internationale Abkommen und Gesetze bis mindestens 70 Jahre nach seinem Tod urheberrechtlich geschützt.
Deshalb werd ich das von mir gewählte Werk von ihm auch nicht hier auf dem Blog zeigen, sondern ihr könnt es Euch per folgendem Link ansehen.


>>>COW WITH PARASOL, 1946<<<

Ich finde Chagalls Werke sehr farbenreich und phantasievoll, aber ich störe mich nicht zum ersten Mal an fliegenden, liegenden Menschen ;-)
Deshalb hab ich mich für eine fliegende Kuh entschieden ;-) Und das tut sie gut beschirmt!

Mein Vorschlag für die nächste Woche: Wassily Kandinsky

Über mich 11.02.2014, 16.00| (6/6) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Kreatives~ | Tags: Internet, Bloggen, Aktion, Gemaelde, Kuenstler, Bilder einer Ausstellung,

STORY-PICS 2014 #6 - ZIEHBRUNNEN

Wow - schon in Woche 6 bei dem tollen Projekt >>>"Story-Pics 2014"<<<.
40 Geschichten gilt es zu schreiben für mittlerweile 7 liebe Schreiberlinge (wenn ich richtig gezählt habe?), in denen maximal 2080 von uns vorgegebene Wörter vorkommen müssen. Keine leichte Aufgabe - aber eine sehr spannende Angelegenheit.
Und ich freu mich schon immer auf die Blogrundreise um Eure Story-Pics zu sehen.

Als Rom noch eine relativ junge und kleine Stadt war, wurde die Wasserversorgung über das Wasser des Tiber und über Quellen und Brunnen geregelt. Und nachdem meine Römer ja nicht nur dem Wein frönen sollen, sorge ich mit dem Ziehbrunnen für frisches Trinkwasser ;-) Und reinlich waren die Römer ja auch - sie hatten nicht umsonst so viele Badehäuser. Diese hatten aber einen enormen Wasserverbrauch und wurden vermutlich über die später errichteten Wasserleitungen versorgt.



Nachdem ich schon gefragt wurde wo dieser schöne Brunnen steht - den hab ich auf Schloss Runkelstein bei Bozen entdeckt

52 Bilder - 52 Wörter - 1 Geschichte   Mein Genre: Historisch
Mein Wort #1: Römer Mein Wort #2: Arena Mein Wort #3: Taverne Mein Wort #4: Skelett
Mein Wort #5: Vollmond

Ein wenig zu kurz gekommen ist in letzter Zeit das >>>Sonntags-Bild<<< vom lieben Teufelsweib. Um diesen aber wieder mehr Raum zu geben und auch um meinen >>>Fotoblog<<< zu reanimieren, hab ich mich entschieden die Fotos am Sonntag dort zu zeigen. Würd mich also freuen wenn ihr dort mal vorbeischaut. Dieses Mal gibts "Die Sache mit dem Fuchs".....

Über mich 09.02.2014, 00.01| (25/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Fotoprojekte~ | Tags: Fotoprojekt, Story-Pics 2014, Foto, ,

BILDER EINER AUSSTELLUNG


 Ich freue mich sehr, dass auch bei Euch die "Bilder einer Ausstellung" von Barbara so grossen Anklang finden und ihr Freude an den gezeigten Künstlern und ihren Werken habt. Da macht es mir gleich noch mehr Spaß an diesem schönen Projekt teilzuhaben. 
Für diese Woche wurde ein Künstler ausgelost, den ich zwar namentlich kenne aber ansonsten mich nie näher mit befasst habe.

Edouard Manet
(1832 - 1883), französischer Maler

>>>Die Eisenbahn - Le Chemin de fer<<< 1872/73



Interessanter Titel dieses Werkes - ausser dem Dampf sieht man von der Eisenbahn nicht wirklich viel ;-) Aber gerade der ist es der mich auf dieses Gemälde hat aufmerksam werden lassen. Der Dampf hat mich angelockt und dann war es wie wenn die Dame meinen Blick sucht. Ein Modell Manets, mit der er wohl auch eine langjährige Beziehung unterhielt. Und erst danach wird man sich der vielen Details gewahr. Besonders goldig fand ich natürlich den Welpen in ihrem Schoß.

Diese Bild- oder Mediendatei ist gemeinfrei, weil ihre urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist. Dies gilt für alle Staaten mit einer gesetzlichen Schutzfrist von 100 Jahren oder weniger nach dem Tod des Urhebers.


Mein Vorschlag für nächste Woche: Jan Vermeer

Über mich 06.02.2014, 22.33| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Kreatives~ | Tags: Internet, Bloggen, Aktion, Gemaelde, Kuenstler, Bilder einer Ausstellung,

DAS WAR MEIN JANUAR

Wo isser hin? Der Januar!! Die Zeit rast jedes Jahr noch schneller! Nun braucht der Winter auch nicht mehr kommen - es darf gerne noch wärmer werden!

Wort/Satz des Monats:   "Mama, der sucht nach Schrott!" - erklärte mir Sohnemann über den Mann der hier stundenlang mit so einem merkwürdigen Detektor über das Feld lief

Wetter:   Hach ja - was soll man dazu noch sagen? Winter? Fehlanzeige!

Geburtstage:   der Räuber, meine Knutschkugel, de Jutta

Buch des Monats:   >>>Die Herrin der Kathedrale: Roman<<<
                  
Film des Monats:   Der Hobbit:Smaugs Einöde - (ich war auch im Medicus, war gut unterhalten, aber im Vergleich zur Romanvorlage war ich enttäuscht)

Musik/CD des Monats:  >>>Rhapsody of Fire - Triumph Or Agony<<<


Person des Monats (negativ o. positiv):  Thomas Hitzlsperger

Friseurtermin:  nein
Arzttermin:     leider nicht nur einen

Getränke:         Flosamenpampe
Essen:             Lachsforelle mit Brokkolipüree

Schönstes Erlebnis:         Unsere Lieblingshessen ein paar Tage um uns zu haben
Schlimmstes Erlebnis:     Der kaputte Schließzylinder beim Autole
Lustiges Erlebnis:           hatte nix zum Lachen ;-)

Ärgernis des Monats:       Eine Mutter beschwert sich bei mir, dass mein Sohn den Ihren nicht zu seinem Geburtstag eingeladen hat! Ja bitte wo sind wir denn??

Erkenntnis des Monats:    Ich bin einfach doof!
Leidenschaft des Monats:  sehr leidenschaftlich war ich im Januar nicht ;-)

Stimmungsbarometer:     Durchwachsen - meine Analfissur hat mir ganz schön zu schaffen gemacht und die Stimmung enorm gedrückt

Bild des Monats:



Fundstück beim Spaziergang am Ort

Über mich 04.02.2014, 12.14| (6/6) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Nostalgia~ | Tags: Monatsrueckblick, 2014, Foto, ,

STORY-PICS 2014 #5 - VOLLMOND

Story_Pic_2014_kleiner_Rahmen_300x166.jpgDer Januar ist vorbei - und schon sind wir beim fünften "Story-Pic 2014" - wenn das Jahr weiter in diesem Tempo vorangaloppiert dann haben wir unsere Story ja ziemlich schnell in der Tasche ;-)
Aktuell haben wir keinen Vollmond - wir müssen noch knapp 2 Wochen warten. Aber bei mir scheint er heute schon, denn ich will ihn unbedingt in meiner Geschichte dabei haben!!



52 Bilder - 52 Wörter - 1 Geschichte   Mein Genre: Historisch
Mein Wort #1: Römer Mein Wort #2: Arena Mein Wort #3: Taverne Mein Wort #4: Skelett

Wünsch Euch einen schönen Sonntag!

Über mich 02.02.2014, 00.43| (22/22) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Fotoprojekte~ | Tags: Fotoprojekt, Story-Pics 2014, Foto, ,



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,4
Kommentare: 10481
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 4789
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3