Kerstins Nostalgia

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Essen

FASTFOODJUNKIE

Warum mir immer erst nachher einfällt warum ich soooooooo selten selbst Hamburger produziere??
Die Küche schaut danach irgendwie immer aus wie ein Schlachtfeld, vor allem das Braten der Hamburger-Patties in der Grillpfanne ist trotz Weglassens von Bratfett eine fettige und spritzige Angelegenheit.
Aber immer wieder lecker und obendrein hab ich ein neues Thema für "Neugierig am Donnerstag"

logo_NaD.gif
Burger, Döner, Currywurst & Co.


1) Bist Du Fastfood generell abgeneigt oder darfs auch zwischendurch mal gerne "Schnelles Essen" sein? Oder bist du sogar süchtig danach??

Mittlerweile komm ich höchst selten mit Fast Food in Kontakt. Selbst Sohnemann bekommt vielleicht nur 2 x im Quartal sein Happy Meal. Früher und in anderer Lebenssituation konnte es schon sein, dass ich mehrmals in der Woche zu Burger und Döner oder Pizza griff.
Heutzutage muss ich ausgesprochen Appetit danach haben und das kommt selten genug vor.

2) Bei welchem Fastfood Angebot greifst Du denn besonders gerne zu? Was schmeckt Dir denn besonders gut?? (z.B. türkisch Döner, amerikanisch Burger, italienisch Pizza, deutsch die gute Currywurst)

Einen wirklich guten Döner zieh ich fast jedem Burger vor. Es sei denn es ist so ein wirklich typisch amerikanischer Burger ;-) (siehe nächste Frage)
Pizza zählt für einige unter Fast Food - ich persönlich würde das nicht so sehen - und die Currywurst hat bei mir kaum eine Chance - nur wenn es gar nichts anderes zwischen die Zähne gibt

3) Welches Schnellrestaurant bevorzugst Du?? McDonald oder BurgerKing? Oder ganz was anderes?

Bei den zwei großen hat definitv Burger King bei mir die Nase vorn. Leider gibts hier bei uns in der Kreisstadt keinen. Oder auch Gott sei Dank - sonst wäre ich vermutlich öfter dort??? *gg*

Schade, dass sich die Schnellrestaurant-Kette "Wendy´s" zwischenzeitlich wohl komplett aus Deutschland zurückgezogen hat. Wir hatten vor vielen Jahren in Starnberg eine und auch in Augsburg hab ich diesen SUPERLECKEREN TYPISCH AMERIKANISCHEN SUPERBURGER *gg* gegessen. Und da reicht leider weder der King noch das goldene M ran.

4) Gibt es bei Dir schon auch mal "Schnelles Essen" zuhause?

Hin und wieder finden hier TK-Pizzen in den Backofen
Die selbstgemachte Pizza hat mit schnell nichts zu tun - ist viel zeitaufwendiger und fällt für mich deshalb aus dem Fast Food Raster heraus

Und auch der selbstgemachte Hamburger von gestern hat einiges an Zeit benötigt - aber zählt wohl dennoch unter Fast Food?

5) Was fällt für Dich unter Junkfood?

Fastfood muss nicht zwangsläufig auch Junkfood sein. Unter Junkfood verstehe ich Alles das was zu fett, zu kalorisch, zu nährstoffarm gegessen wird - wie z. B. Pommes




Unser selbstgemachter Hamburger von gestern - sehr lecker -


Nickname 05.09.2013, 10.25 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Kunterbunt durchs Alphabet - K

01.06. - 15.06. ----------> K

asabc.jpg
Mal wieder knapp zu spät bei Frau Waldspechts Farben-ABC ;-)
Aber dafür mit einem wirklich kulinarischen Leckerbissen.
Ich liebe Garnelen mit Knoblauch und Chili. Das kommt einem kulinarischem Orgasmus nahe. Und deshalb präsentiere ich Euch heute das unübertroffene Kulinarischorgasmusrot.


Nickname 17.06.2012, 21.08 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Inside 7 - No. 5/2011~

7button.jpgKaffee...ohne geht nicht!!!!

Tee...Hauptsächlich im Winter, dann aber kannenweise!

Nudeln...liebe ich in allen Variationen, wird derzeit aber wegen der Kohledydrate komplett drauf verzichtet!

Kartoffeln...tolle Knolle! Wird momentan aber auch gemieden ;-)

Reis...am liebsten Jasmin-Reis

Fleisch... esse ich gerne, aber mir vergeht immer mehr die Lust drauf, wenn ich lese wie mit den Tieren umgegangen wird

Desserts...ganz ganz selten!! Da muss ich schon wirklich speziell auf etwas Gelüste haben, dann darfs auch gerne mal etwas Ausgefallenes sein.

Bergfest, man kann schon zum Wochenende hinsehen ;-)
Die Sonne hat hier nach wie vor kein Einsehen mit uns, nach Möglichkeit gehe ich gar nicht vor die Tür. Wünsche Euch einen schönen Tag!!

Nickname 02.02.2011, 12.11 | (6/6) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Egészségedre~

Schon lange nicht mehr in der Welt unterwegs gewesen, rein kulinarisch ;-)

Nachwuchsbedingt. Aber nachdem der Neffe ja nun das Licht der Welt erblickt hat und mit seinen mittlerweile beinahe 4 Monaten ja Abends schon artig ins Betti geht ;-) - konnten wir uns endlich mal wieder der neuesten gelosten Etappe widmen. 

Ungarn stand auf dem Programm. Und nachdem dieser Abend auch schon wieder über 2 Wochen her ist, wirds aber höchste Eisenbahn Euch zu berichten.

Meine Aufgabe war die mit am wenigsten aufwendige. Ich hatte für das Extra zu sorgen und habe mich für die musikalische Untermalung des Abends mit Csardas-Musik entschieden. Für was hab ich denn 2008 in Ungarn die CD gekauft?? ;-)




Und diese 3 Herren spielen auf. Sie natürlich live zu hören ist um ein Vielfaches schöner, aber die Herren waren leider terminlich verhindert ;-)


Mama war für die Vorspeise zuständig und hatte überraschenderweise doch einige Rezepte zur Auswahl. Entschieden hat sie sich aber letztendlich für Töltött tojás - gefüllte Eier. Eigentlich ein Ostersonntags-Imbiss, aber schmeckt auch im November wirklich hervorragend!

Mein Schwager in Spe hatte die Getränke unter sich. Er hatte bereits lange vor unserem Abend vorgesorgt und sich über einen bekannten Ungarn mit Flüssigem eingedeckt. Es gab selbst gekelterten Joschiwein. So heisst der Bekannte. Welche Traube wir da gekostet haben? Wir sind alle weit vom Sommelier entfernt ;-)
Auf alle Fälle gabs zur Előételek (Vorspeise) einen Weißwein, der angenehm zum Trinken war.

Meine Schwester war für den Hauptgang veranwortlich und da hat die ungarische Küche ja bekanntlich auch einiges zu bieten. Letztendlich ist ihr ein Huhn in den Topf gehüpft und daraus geworden ist ein Paprikás Csirke, Ein Paprikahuhn. Als Beilage hat sie sich für Nocken entschieden. Eine wirklich sehr leckere Mahlzeit, die man bestimmt auch mal wieder zubereiten wird.




Zum Huhn gabs dann vom Mundschenk den roten Joschiwein. Auch hier war die Traube nicht wirklich eindeutig herauszuschmecken. Ich hätte noch am ehesten auf einen blaufränkischen getippt, aber nix Gewisses weiß man nicht ;-)

Mein Großer hatte als Los die Nachspeise. Ein Pfirsich-Topfen-Strudel sollte es werden. Er hatte auch Alles vorschriftsmässig nach Rezept gemacht, nur irgendwie ist ihm im Backofen der ganze Inhalt aus dem Strudel entgegengekommen.  Wir haben versucht zu retten was zu retten ging, und haben den Strudel im Rohr seitlich "gestützt", wobei ich mir noch ordentlich die Pfoten verbrannt hatte.

Nein, schön war er nicht wirklich, aber man konnte das optisch doch noch ganz gut mit Puderzucker kaschieren. Auf alle Fälle tat ihm das geschmacklich rein überhaupt nichts an. Wir haben geschlemmt und bis auf ein Stückerl Alles aufgegessen.

Zum Dessert gabs vom Mundschenk auch noch über ungarische Namens- und Hochzeitsbräuche erzählt, als Abschluss gabs dazu einen Selbstgebrannten. Von Joschi , mit Frichten aus seinem Garten ;-) Schimpft sich Pálinka und schmeckt wie eine ganze Tabakfabrik. Boah was für ein Zeugs, ich sage Euch. Ein Schluck - mehr ging definitiv nicht an mich. Selbst der Geruch erzeugte schon ein Würgen. Er wird uns in Erinnerung bleiben, wenn auch nicht in Guter ;-)

Natürlich gehts mit unserer kulinarischen Weltreise weiter und noch lange haben wir nicht alle Länder bereist. Mit in der Lostrommel waren: Indien, Holland, Spanien und Vietnam.
Unsere nächste Station allerdings ist England, und ich freue mich jetzt schon auf Lammbraten mit Minzsoße *gg*

Nickname 16.11.2010, 13.58 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Farbe bekennen - Hellblau + Farbenpracht - Weiss + 3Freunde Juli~

Nein - das Baby meiner Schwester ist noch nicht da. Und ich bin noch nicht Tante. Aber wie das halt manchmal so ist, es kann dauern. Vor allem wenn man aus einer Wehenschwachen Familie kommt ;-)
Also noch schnell die Zeit nutzen um meine Projekte diese Woche zu bearbeiten ;-)

farbebekennen119x119.png

Woche 10 beim Projekt "Farbe bekennen" und angesagt ist hellblau. Und ich war da diese Woche reichlich einfallslos ;-) Nur weil Sohnemann ein hellblaues Oberteil anhat *tztztzt*
ABER - er trinkt öfter so ;-)





logo_farbenpracht.jpgUnd bei Ruthie haben wir auch schon die 5. Woche. WOW - wie die Zeit rast. Es geht um weiße Blumen, damit kann ich sogar relativ aktuell dienen ;-)
Da hätten wir links und eins daneben, Rose und Heckenrose auf der Roseninsel. Ziemlich alte Züchtungen, aber Jahr und Name habe ich mir ausgerechnet bei den weißen nicht aufnotiert :-(( Mitte Rechts eine unserer Funkien und Rechts aussen ein nicht ganz ordinäres Gänseblümchen. Es hat längere Blütenblätter als die "normalen" *gg*






drei_freunde.pngUnd dann ist da im Juli noch das Projekt 3 Freunde offen und ich hab lange überlegt was da für mich stimmig wäre. Und da bin ich auf das allmorgendliche Frühstück gekommen.

Quark, frisches Obst und Haferflocken. Jeden Morgen mit abwechselnden Obstsorten. Mehr brauch ich momentan nicht und es ist superlecker!!





Nickname 21.07.2010, 21.18 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Rot-weißer Bohnensalat mit Feta~

sommer_lieblings_rezepte.jpg
Meine Namensvetterin Kerstin/Terragina hat die schöne Aktion Sommer-Lieblings-Rezepte ins Leben gerufen. Und da möchte ich natürlich auch meinen Beitrag dazu leisten und verrate Euch meinen Lieblingssommersalat. Den könnt ich im Grunde genommen immer Essen, zum Grillen oder auch einfach so mit ein bisserl Brot zum Tunken ;-) Viel Proteine, wenig Fett. Und ich mach immer gerne die doppelte Menge, da hab ich auch am nächsten Tag noch!

Zutaten für 4 Personen: je 1 große Dose weiße und rote Bohnen
2 rote Zwiebeln, 3 Tomaten, 1/2 Bund Bohnenkraut (oder die 2-3 TL getrocknete Variante), 1/2 Bund Petersilie (oder 2-3 EL getrocknete Variante), 3 EL Olivenöl, 6 EL Weißweinessig, 2 EL Instant Gemüsebrühe, 5-10 EL kaltes Wasser, Salz + Pfeffer aus der Mühle, 200 g Feta

Die Bohnen im Sieb abbrausen und gut abtropfen lassen, Zwiebeln schälen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Tomaten waschen und würfeln. Alles zusammen in eine Schüssel geben.
Kräuter waschen, trocknen und hacken. Öl, Essig, Brühe, Wasser, Salz + Pfeffer + Kräuter verrühren und über die Bohnen-Tomaten geben. Durchmischen und ein wenig ziehen lassen. Vor dem Servieren Feta zerbröckeln und vorsichtig under den Salat heben.
                 


              

Nickname 14.07.2010, 16.50 | (6/5) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Leider so schnell vergangen~

ist das tolle Wochenende!

Ich hab mir vorgenommen in Zukunft am Wochenanfang immer ein paar Impressionen vom vergangenen Wochenende zu zeigen, sonst komm ich in letzter Zeit ja nicht dazu Fotos hochzuladen, es sei denn es sind Projektbilder ;-)

Der Konzertabend mit "Die Seer" gehört für mich schon zum Wochenenderleben dazu, links oben sieht man mich auf der Bierbank tanzen. ;-) Freitag Nachmittag war das Piratensommerfest im Kindergarten. Auch Sohnemann hat ein Piratentänzchen zum Besten gegeben, dafür hat er sich extra einen Bart wachsen lachsen ;-)

Freitag Abend hat Schwesterlein zum Rosmarinhähnchen geladen. Wohl nach einem Rezept von Eckart Witzigmann, es hat extremst lecker geschmeckt mit den Kartoffeln und den dicken Knoblauchzehen. Vorher habe ich mit Hund und Kind noch ein wenig an der Loisach gespielt und dazu gabs eine Runde Autan aufs Haus, und wir wussten anschließend auch warum. Mückeninvasion!!



Auf dem Rückweg sah sich Pino plötzlich einer Mieze gegenüber und erstarrte zur Salzsäule ;-)

Am Samstag hatten wir lieben Besuch und ich hab den Garten abgesucht nach potentiellen Blümchen für Ruthies Farbenpracht ;-) Abends wurde lecker gegrillt.
Und dieses Oleanderfoto ist frisch. Er hat sich von der Winterbips wohl wieder erholt und blüht in alter wunderschöner Pracht!!

Am gestrigen Sonntag haben wir hier alle zusammen der Hitze kapituliert und uns kaum bewegt *gg* Viel geschlafen und gelesen in den abgedunkelten Räumen, erst gegen Abend kamen wir ins Freie gekrochen. Von der Terrasse aus das WM-Endspiel geschaut und den aufkommenden Wind begrüßt, der allerdings ohne weiteren Folgen sich wieder verkrümelt hat.




Wer hätte vor 4 Wochen gedacht, dass die WM mal wieder doch sooooo schnell vorbei sein wird?? ;-) Herzlichen Glückwunsch an Spanien, einen verdienten neuen Weltmeister!! Meine Fussballdeko ist wieder in der Kiste, bis in 2 Jahren ;-)

Wünsche Euch noch eine tolle Woche, nach Möglichkeit mit wenig Arbeit und viel Erholung und Genuß bei dieser Hitze!!

Und ein wenig Abkühlung? Hier stürmt es gerade heftig - ich hoffe das ersehnte Nass kommt von oben??

Nickname 12.07.2010, 21.32 | (13/10) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Wir lassen´s uns gut gehen!~





Es geht doch nix über ein zünftiges Weißwurschtfrühstück ;-)

Weißwurscht, Brezn und Weißbier gehören halt einfach zusammen. Und der süße Senf ist quasi das I-Tüpfelchen ;-)

Und da ich vollkommen vergessen hab im Juni für das "Drei Freunde" - Projekt drei_freunde.pngein Foto zu posten, ist das ganz spontan mein Junibeitrag. :-)

Nickname 26.06.2010, 17.06 | (10/7) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Das Wochenende steht vor der Tür~

Meine schlechte Laune scheint sich ja mittlerweile manifestiert zu haben ;-)
Also: Sprecht mich nicht an, könnte übel für Euch ausgehen! *lach*

Heute morgen obendrein auch noch verschlafen, den Küchenboden mit Quark verziert (ist aus dem Kühlschrank gefallen), einen Megapickel am Kinn entdeckt und meine Lieblingsjeans hat gemeint sie müsste sich einen Riesenriss holen :-(((
Das dies Alles am frühen Morgen die Laune nicht erheblich hebt ist nachvollziehbar??

Mal schauen ob der Freitagsfüller zur guten Laune beitragen kann?

inkwell1.jpg1. Ich hatte gerade ein wunderbares Frühstück, mit den Resten von der gestrigen Südtiroler Brotzeit.

2. Mit Mama in einem Haus wohnen würde ich  immer wieder.

3. Der dritte Satz auf der 6ten Seite des Buches, was ich gerade lese, lautet :  Warren hatte Mühe zu atmen.

4.  Hummerkrabben, darauf bin ich total scharf;-) . 

5. Ich ging davon aus, dass ihr bei Nr. 4 eh gedacht habt ich schreibe "Sex mit meinem Mann" hin. *gg*

6.  Mein Mann bringt mich immer wieder zum Lachen. .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Internet- und Fernsehabend , morgen habe ich eine lange Trainingseinheit geplant und Sonntag möchte ich endlich das Trampolin im Garten aufbauen !




Es sind immer noch Reste da, da dürfen wir uns heute Abend nochmal freuen ;-)
Und ein gutes Glaserl Roten dazu!!

Ich wünsche Euch von Herzen ein wunderschönes Pfingstwochenende. Die Meterologen überschlagen sich ja mit Versprechungen. Schön solls werden, viel Sonnenschein, warm solls werden um nicht zu sagen heiss.
Wenn ich allerdings zum Fenster raus schaue und wie die letzten 2 Wochen kaltes und trostloses Regenwetter sehe, ist es schwer vorstellbar dass dies ab morgen anders sei soll *gg*

Wollen wir das Beste hoffen und genießen. Macht es gut!!

Nickname 21.05.2010, 10.09 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Samtakanu~

Samstag vor einer Woche hatten wir endlich unseren isländischen Abend auf der kulinarischen Weltreise. Und der Zeitpunkt hat nichts mit dem Ausbruch des Eyjafjallajökull zu tun, aber so eine Schwangere kann auch sehr unberechenbar sein, und somit war meine Schwester für die Verzögerung zuständig ;-)

Dafür hat sie aber an diesem Abend gleich für das erste Highlight gesorgt. Denn was verkörpert Island mit am Besten? Ein Islandpferd, ein Isländer, ein Isi ;-) Und deshalb hat sie ihren mal eben nebenan aus dem Stall geholt. Nach einer Runde Streicheln, Reiten für Sohnemann und einem Sack Gelberüben für Pferd und Hunde haben wir uns dem eigentlich zugewendet, dem Kulinarischen.





Und auf die Vorspeise brauchten wir auch gar nicht lange warten. Mein Schwager in Spe hat sich für Lachs in Blaubeermarinade entschieden, angerichtet mit einem Kartoffelrösti, Gemüse und der übrigen Marinade.
Lachse und Blaubeeren gibts ja in Island wie Sand am Meer, aber für unseren Gaumen war das ganze doch etwas ungewöhnlich, aber keinesfalls ungenießbar.
Doch es war wirklich sehr schmackhaft und hab mir auch noch einen kleinen Nachschlag gegönnt. (Klein, weil mehr war nicht da *gg*)

Mein Mann hatte den Hauptgang und hat sich für eine Grænmetissúpa, eine typisch isländische Gemüsesuppe entschieden. Die konnte er nämlich in aller Ruhe zuhause zubereiten und musste nicht fremdkochen sondern nur noch aufwärmen ;-)

Dafür dass er ja eher der ungeübte Koch ist hat er das wirklich prima hinbekommen. Geschmacklich 1 a, und auch hier ist nicht wirklich etwas übriggeblieben.

Für die Nachspeise war mein Schwesterlein zuständig und sie hat uns eine Blaubeersuppe mit einem ordentlichen Klatsch Sahne serviert.
Ich war überrascht, dass dieses Dessert heiss war - aber das haben Suppen halt nun mal so an sich *lach* Sonst hätte sie ja wohl Blaubeerkaltschale geheißen.
Ich bin auf alle Fälle ein Blaubeerfan, aber diese Suppe war nicht so ganz mein Fall. Aber ich vermute, es lag einfach an der mangelnden Süße, die auch die Sahne nicht wett machen konnte.





Für Getränke war meine Mama zuständig, und diese Aufgabe war gar nicht so einfach. Was trinkt man in Island?? Überwiegend wohl das kostenlose Leitungswasser, das von so guter Qualität ist, dass es sogar exportiert wird. Allerdings ist dieser Spaß nicht so ganz günstig und deshalb gabs zum Essen hiesiges Mineralwasser und das Getränk, was lt. Recherchen ebenfalls häufig zum Essen getrunken wird. Kaffee mit Schuss ;-)

Als Brauchtum gabs die Geschichte von den Jólasveinar. Den 13 isländischen Weihnachtsmänner die vom 12. Dezember bis zum 06. Januar die frommen Isländer ärgern, jeder auf seine ganz spezielle Weise. Vermutlich auch ein Grund warum es in Island 13-seitige Adventskalender gibt??

Für das Extra war dieses Mal ich zuständig und ich dachte mir zum Abschluß des Abends gibt es noch etwas für die Gesundheit. Eine Quelle voll Omega-3-Fettsäuren, Vitaminen und Proteinen. *gg*
Bitafiskur heisst er, der Stockfisch, getrocknete Stückchen aus Schellfisch. Die werden in Island wohl gegessen wie hierzulande Chips??
Gewöhnungsbedürftig!!! Die Tüte fischelt geschlossen schon arg, und nachdem sie geöffnet wurde waren wir alle sehr tapfer *gg* Aber was tut man nicht alles für die Gesundheit, nicht wahr? ;-)

Und nach diesem Geschmackserlebnis lässt man sich dann auch gerne auf den "Schwarzen Tod" ein. Auf isländisch: svarti dauði. Ein Branntwein mit dem Namen Brennivin. Schmeckt sehr dominant nach Kümmel. Sollte, muss man aber nicht, mal getrunken haben *gg* Öfter muss es dann aber auch nicht sein ;-)




Tja und zum guten Schluß haben wir wie immer ausgelost in welches Land wir als nächstes kulinarisch reisen werden. Nach Indien und Holland gehts auf jeden Fall nicht, und nachdem wir dann 3 Lose im Topf hatten auf dem jeweils Ungarn stand, kann man nun von Zufall oder Wahrscheinlichkeit reden dass wir als nächstes ins Land der Magyaren reisen, worüber ich mich persönlich sehr freue. Kunststück, das Los war von mir ;-)

Nickname 03.05.2010, 20.38 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Kerstins Nostalgia

Mein Nostalgia Fotoblog


DATENSCHUTZ

Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Ich lese



Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
2014
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Einträge ges.: 1761
ø pro Tag: 0,5
Kommentare: 7960
ø pro Eintrag: 4,5
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 3366

Captcha Abfrage



Micha
Bayern wir kommen, jetzt das 2. Mal in diesem Jahr. Könntest Du bitte mal besseres Wetter bestellen?
12.10.2012-11:18
Doro
Hallo, diese Woche kein "Neugierig am Donnerstag"? Ist doch schon Freitag :(
6.7.2012-11:38
Silly
Huhu Herzchen, ich warte verzweiiiiifelt auf Deine Neugierde am Donnerstag :mieze:
22.3.2012-10:34
Silly
Schick, Dein neues Blogoutfit :tauben:
11.3.2011-10:38
uwe
Danke fuer deinen Text von : Am Kronz brennt a Kerzerl!!!! Vielen vielen Dank, ein chönes und unvergessliches Weihnachtsfest wünschen wir DIR und all Deinen Lieben
:bravo:
18.12.2010-20:19
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3