~Der Einbürgerungstest~

Es ist nicht leicht ein Frankfurter Würstchen zu werden ;-) Da hab ich ja direkt Glück dass ich von Frankfurt noch gut 30 km weg wohne. In der hessischen Provinz werde ich immerhin schon 6 Jahre geduldet ;-)

Über mich 15.11.2006, 09.42| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~G´spassiges~ | Tags: Video, Hessen, zum Lachen,

~Mein Typ~

Dein Typ: Verträumter Idealist (VI)

Der verträumte Idealist ist sehr zurückhaltend und wirkt daher auf andere häufig schüchtern und reserviert. Sein reiches Innenleben und seine leidenschaftlichen Überzeugungen teilt er nur mit einigen wenigen Menschen. Wer ihn aber als kühl und reserviert einschätzt, irrt sich gewaltig. Er hat ein ausgeprägtes inneres Wertesystem und klare, ehrenhafte Prinzipien, für die er hohe Opfer zu bringen bereit ist. Johanna von Orleans oder Sir Galahad wären gute Vertreter dieses Persönlichkeitstypus‘ gewesen. Er ist beständig bestrebt, die Welt zu verbessern, dazu gehört auch, dass er sehr fürsorglich anderen gegenüber sein kann und viel dafür tut, diese zu unterstützen und sich für sie einzusetzen. Seinen Mitmenschen begegnet er interessiert, aufmerksam und großzügig. Ist er erst einmal für eine Sache oder eine Person entflammt, kann er zum unermüdlichen Kämpfer werden.

Lebenspraktische Dinge dagegen gehören für den verträumten Idealisten nicht zum wirklich Wichtigen. Mit den profanen Anforderungen des Alltags beschäftigt er sich nur, wenn es unumgänglich wird. Tendenziell lebt er nach der Devise „das Genie beherrscht das Chaos“ - was in der Regel auch zutrifft, so dass er häufig sehr erfolgreiche akademische Karrieren absolviert. Details interessieren ihn weniger, er richtet seinen Blick lieber aufs große Ganze. Das sorgt dafür, dass er meist einen guten Überblick behält, auch wenn die Dinge hektisch werden, kann aber auch gelegentlich dazu führen, dass er Wichtiges übersieht. Da er sehr harmoniebedürftig ist, neigt er dazu, Unzufriedenheit oder Ärger nicht offen zu zeigen, sondern in sich hineinzufressen. Durchsetzungsfähigkeit ist nicht seine Stärke; dazu hasst er Konflikte und Konkurrenz viel zu sehr. Lieber motiviert er andere durch seine liebenswürdige und enthusiastische Art - wer ihn als Vorgesetzten hat, wird sich über zu wenig Lob nie beklagen müssen.

Wie auch im Beruf ist der verträumte Idealist als Freund und Partner hilfsbereit, loyal und integer. Verpflichtungen sind für ihn geradezu heilig. Die Gefühle anderer sind ihm wichtig und er liebt es, andere glücklich zu machen. Wenige enge Freunde sind ihm genug; sein Bedürfnis nach Sozialkontakten ist nicht sehr ausgeprägt, da er auch viel Zeit für sich allein benötigt. Oberflächlicher Smalltalk ist nicht seine Sache, wenn man mit ihm befreundet sein oder eine Beziehung haben will, muss man seine Gedankenwelt teilen und bereit sein, sich wirklich auf tiefgründige Gespräche einzulassen. Schafft man das, wird man durch eine außergewöhnlich intensive und reiche Partnerschaft belohnt. Aufgrund seiner hohen Ansprüche an sich und andere neigt dieser Persönlichkeitstyp allerdings gelegentlich dazu, die Beziehung mit romantischen und idealistischen Vorstellungen dermaßen zu überfrachten, dass der Partner sich überfordert oder minderwertig fühlt. Der verträumte Idealist verliebt sich nicht Hals über Kopf, aber wenn, dann wünscht er sich die große Liebe für die Ewigkeit. 

Adjektive, die zu deinem Typ passen

introvertiert, theoretisch, gefühlsbetont, spontan, idealistisch, verträumt, schwärmerisch, angenehm, zurückhaltend, freundlich, emotional, loyal, perfektionistisch, hilfsbereit, kreativ, gelassen, optimistisch, neugierig, stur, integer, leidenschaftlich, opferbereit, romantisch, reserviert, schüchtern, harmoniebedürftig, verletzlich, empfindlich, kommunikativ, fantasievoll

Diese Themen könnten dich interessieren

Literatur, Philosophie, Psychologie, Musik, Kunst (Museen), Schreiben, Zeichnen/Malen, Astrologie, Spirituelles, Meditation, Basteln/Handarbeiten, Schreiben, ehrenamtliches Engagement

Mit diesen Typen stimmt die Chemie


Bei unseren Typen gilt: ähnliche Farben = ähnliche Typen. Je mehr sich also die Farben gleichen, desto besser stimmt die Chemie. Die Typen unten passen also besonders gut zu dir. Wenn du sie anklickst erfährst du mehr über sie. In unserem Netzwerk findest du anhand dieser Typen Menschen, die zu dir passen.

Egoload TagEgoload TagEgoload Tag

Berühmte Personen deines Typs


Albert Schweitzer (* 14. Januar 1875 in Kaysersberg im Oberelsass bei Colmar, Deutsches Reich; † 4. September 1965 in Lambaréné, Gabun) war elsässischer Evangelischer Theologe und Pfarrer, Orgelkünstler, Musikforscher (Musiker), Philosoph und Arzt. (Weiterlesen bei Wikipedia, Albert Schweitzer bei Amazon)

Lady Di (Diana Frances Mountbatten-Windsor, Kronprinzessin von Großbritannien und Nordirland, Fürstin von Wales, * 1. Juli 1961 in Sandringham, Norfolk, England; † 31. August 1997 in Paris; gebürtig Lady Diana Frances Spencer) war die erste Ehefrau des englischen Thronfolgers Charles (* 1948) sowie die Mutter der Prinzen William (* 1982) und Harry (* 1984). Die Titel "Princess of Wales" sowie "Ihre Königliche Hoheit" erhielt sie bei ihrer Hochzeit mit Prince Charles im Jahr 1981. (Weiterlesen bei Wikipedia, Lady Di bei Amazon)


Wirklich erstaunlich. Diese Beschreibung passt auf mich nahezu perfekt, bis auf eine Abweichung (die ich kursiv markiert habe).

Über den mir so verhassten oberflächlichen Smalltalk wollte ich sogar neulich einen Beitrag schreiben, wenn mich meine mangelnde Zeit nicht mal wieder daran gehindert hätte.


Besonders interessant finde ich dass die Geburtstage beider genannter Personen ausgerechnet mit den Geburtstagen meiner beiden Freundinnen übereinstimmen. Mit Ausnahme der Geburtsjahre versteht sich ;-)



Über mich 14.11.2006, 14.42| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: ~Unterhaltsames~ | Tags: Internet, Charakterstudie,

~Verzaubert~

und in andere Welten versetzt bin ich wenn ich dieses Stück höre. Augen zu und durch einen Gedanken- und Bilderhimmel fliegen.

Und da ich so fasziniert bin von Yanni´s Musik hab ich ihn gebeten, doch etwas für meinen Blog zu komponieren. Und das ist dabei herausgekommen ;-) Nostalgia

Über mich 14.11.2006, 12.46| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Meine Musik~ | Tags: Musik, Frankreich, Video, Piano,

~Jaaaaaaaaaaaaa~

*freu*
*wirbel*
*hüpf*
*tanz*

In zweiunddreissig Tagen -
was sollt ich mich da fragen??
Ob ich den Wecker früh morgens auch gestellt,
damit er pünktlich für Kerstin schellt.

Am Samstag vorm Advent Nummer drei,
sitze ich im Auto, rausgepellt wie aus dem Ei.
Flughafen Frankfurt ist meine Richtung,
Oh Gott was eine grauenhafte Dichtung. ;-)

Nach Frau S. aus bayrischen Landen
soll am Terminal 1 ich hier fahnden.
Sobald sie enttarnt ist, wird sie geschnappt
Entführung in die hessische Provinz hat geklappt.

Entzückt bin ich, wie kanns anders sein
ich hab Dich ein Wochenend für mich ganz allein.
Entzückt bin ich, und noch viel mehr
ich geb Dich niemals wieder her.

Und bist Du erstmal in unserem Haus,
dann kommst Du hier auch nicht mehr raus.
Ich habs mich noch nicht zu sagen getraut
aber Dein Rückflugticket hab ich geklaut.

*freu*
*wirbel*
*hüpf*
*tanz*

Über mich 14.11.2006, 09.27| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ♥ Schönes & Sinnliches | Tags: persönlich, Gedichte, Freunde,

~Ich versteh nur japanisch~

Was es alles an Spielereien in den Untiefen des Webs gibt. Und zu mehr lässt sich mein Fieberkopf im Moment nicht hinreissen. Ausserdem wollt ich doch schon immer mal wissen wie ich geheissen hätte, wäre mein Papa Japaner gewesen. *gg*

My japanese name is 猿渡 Saruwatari (monkey on a crossing bridge) 直子 Naoko (obedient child).
Take your real japanese name generator! today!
Created with Rum and Monkey's Name Generator Generator.

Über mich 13.11.2006, 13.52| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Unterhaltsames~ | Tags: Internet, Aktionen,

~Das Weihnachtsfest~

ist gesichert ;-)


My blog is worth $44,034.12.
How much is your blog worth?


Über mich 13.11.2006, 09.52| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Unterhaltsames~ | Tags: Internet, Link,

~Dabräselt hats mich~

Ich fühl mich wie ein Packerl Kunsthonig!!

Seit gestern lieg ich flach! Hohes Fieber, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, Halsschmerzen, starker Husten, laufendes Näschen!

Sohnemann erklärte sich solidarisch und meinte er müsse es mir nachmachen!!
5 Stunden!!! lagen wir gestern in stiller Eintracht im Bette und kurierten uns.

Nix geht mehr!! Selbst die Lust aufs Internet ist mässig bis gar nicht vorhanden!! Dann stehts schon schlimm um mich ;-)




Über mich 12.11.2006, 20.24| (6/6) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Gesundheitliches~ | Tags: persönlich, Gesundheit, Sohnemann,

~Von Männern die hoch hinaus wollen und von intelligenten Frauen~

"Ein Unternehmen hat seine Spitzenleute auf ein teures Seminar geschickt. Sie sollen lernen, auch in ungewohnten Situationen Lösungen zu erarbeiten.
Am zweiten Tag wird einer Gruppe von Managern die Aufgabe gestellt, die Höhe einer Fahnenstange zu messen. Sie beschaffen sich also eine Leiter und ein Bandmaß. Die Leiter ist aber zu kurz, also holen sie einen Tisch, auf den sie die Leiter stellen.
Es reicht immer noch nicht. Sie stellen einen Stuhl auf den Tisch, aber immer wieder fällt der Aufbau um. Alle reden durcheinander, jeder hat andere Vorschläge zur Lösung des Problems. Eine Frau kommt vorbei, sieht sich das Treiben an.
Dann zieht sie wortlos die Fahnenstange aus dem Boden, legt sie auf die Erde, nimmt das Bandmaß, misst die Stange vom einem Ende zum anderen, schreibt das Ergebnis auf einen Zettel und drückt ihn zusammen mit dem Bandmaß einem der Männer in die Hand. Dann geht sie weiter.
Kaum ist sie um die Ecke, sagt einer der Top-Manager: "Das war wieder typisch Frau! Deshalb lassen wir weibliche Mitarbeiter auch nicht in den
Vorstand: Wir müssen die Höhe der Stange wissen und sie misst die Länge!"

Über mich 12.11.2006, 20.02| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: ~G´spassiges~ | Tags: Witze, zum Schmunzeln,

~Rechtsextremismus kein Randphänomen~

Die Ergebnisse einer bundesweiten Studie im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung wurden am Mittwoch in Berlin bekannt gegeben.
Für die Studie wurden knapp 5000 Personen ab 14 Jahren befragt.

Rechtsextreme Einstellungen sind keine Randerscheinung, sondern in unserer Gesellschaft mittig verwurzelt. Ausländerfeindlichkeit ist der Studio zufolge die am weitesten verbreitete rechtsextreme Einstellung.

Die Zahlen, alarmierend:

26,7 % der Befragten aus allen Bevölkerungsschichten, Bundesländern und Wählergruppen sehnen sich nach einer einzigen Partei, die die Volksgemeinschaft insgesamt verkörpert
19 % zeigen sich empfänglich für nationalen Chauvinismus
8,6 % haben ein geschlossenes rechtsextremes Weltbild
9 % betrachten unter Umständen die Diktatur als die bessere Staatsform
15,2 % haben Sehnsucht nach einem "Führer" mit starker Hand
Fast 15 % sind überzeugt die Deutschen seien anderen Völkern "von Natur aus überlegen"
Über 10 % stimmen der These zu, es gebe "wertvolles und unwertes Leben"

Im Westen stärkerer Antisemitismus
Auf deutliche Unterschiede stießen die Forscher bei Fragen zu Ausländerfeindlichkeit und Antisemitismus in Ost und West.
Der Aussage, Ausländer kämen nur nach Deutschland um den Sozialstaat auszunutzen stimmten 43,8 % der Ostdeutschen zu. Die Zustimmung im Westen liegt hier bei 35,2 %.
Antisemitische Äußerungen wie "Juden arbeiten mehr als andere Menschen mit üblen Tricks" fanden mit 6,1 % Zustimmung bei der ostdeutschen Bevölkerung, aber 15,8 % der Westdeutschen.
Auch bei der Verharmlosung des Nationalsozialismus zeigten sich die Ostdeutschen mit 5 % deutlich zurückhaltender. Aber 9,2 % der Westdeutschen sind davon überzeugt die NS-Verbrechen würden in der Geschichtsschreibung "weit übertrieben".

Männer mit niedrigem Bildungsniveau befinden sich deutlich im Brennpunkt. Befragte mit hohem Bildungsabschluss stimmten rechtsextremen Aussagen deutlich seltener zu, auch unterstützen Frauen solche Thesen weniger als Männer. Die größte Zustimmung zu rechtsextremen Einstellungen verzeichnen Meinungsforscher bei Arbeitslosen gefolgt von Ruheständlern.

Besondere Aufmerksamkeit erfordere die Ausländerfeindlichkeit als "Einstiegsdroge in den Rechtsradikalismus" fordern die Autoren. Rechtsextremismus ist kein Problem das alleine durch Ermittlungen des Verfassungsschutzes oder ordnungsrechtliche Regelungen zu lösen ist. Hier ist jede gesellschaftliche Institution gefragt. Und das fängt in den Familien an. Angst und das Gefühl der Überforderung, ein "kalter Umgang in der Familie" - soziale und psychische Faktoren also die rechtsextreme Auffassungen fördern, sind weitere Anhaltspunkte der Untersuchung.

Hier ist die Studie "Vom Rand zur Mitte" im Ganzen nachzulesen!

Eine breite gesellschaftliche Akzeptanz also, die dem Rechtsextremismus in unserem Lande keinen Einhalt gebieten wird.
Der "richtige" Mensch, zum "richtigen" Zeitpunkt, am "richtigen" Ort und Deutschland erlebt ein "Déjà-vu".
Die Tendenz ist eindeutig, die Zahlen erschreckend.





Über mich 10.11.2006, 10.13| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Nachdenkliches~ | Tags: Wissenswertes, Gesellschaft, Politik, Studie, Nachdenkliches,



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10483
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5093
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3