~Weihnachten bei Hoppenstedts Teil 2~

Über mich 14.12.2006, 12.04| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Weihnachtliches~ | Tags: Weihnachten, Video, zum Lachen,

~Adventsgedicht~

von Loriot

Es blaut die Nacht, die Sternlein blinken,
Schneeflöcklein leis herniedersinken.
Auf Edeltännleins grünem Wipfel
häuft sich ein kleiner weißer Zipfel.

Und dort vom Fenster her durchbricht
den dunklen Tann ein warmes Licht.
Im Forsthaus kniet bei Kerzenschimmer
die Försterin im Herrenzimmer.

In dieser wunderschönen Nacht
hat sie den Förster umgebracht.
Er war ihr bei des Heimes Pflege
seit langer Zeit schon sehr im Wege.

So kam sie mit sich überein:
Am Niklasabend muss es sein.
Und als das Rehlein ging zur Ruh',
das Häslein tat die Augen zu,
erlegte sie direkt von vorn
den Gatten über Kimm und Korn.

Vom Knall geweckt rümpft nur der Hase
zwei-, drei-, viermal die Schnuppernase
und ruhet weiter süß im Dunkeln,
derweil die Sternlein traulich funkeln.

Und in der guten Stube drinnen
da läuft des Försters Blut von hinnen.
Nun muss die Försterin sich eilen,
den Gatten sauber zu zerteilen.
Schnell hat sie ihn bis auf die Knochen
nach Waidmanns Sitte aufgebrochen.

Voll Sorgfalt legt sie Glied auf Glied
(was der Gemahl bisher vermied) -,
behält ein Teil Filet zurück
als festtägliches Bratenstück
und packt zum Schluss, es geht auf vier,
die Reste in Geschenkpapier.

Da tönt's von fern wie Silberschellen,
im Dorfe hört man Hunde bellen.
Wer ist's, der in so tiefer Nacht
im Schnee noch seine Runde macht?
Knecht Ruprecht kommt mit goldnem Schlitten
auf einem Hirsch herangeritten!

»He, gute Frau, habt ihr noch Sachen,
die armen Menschen Freude machen?«
Des Försters Haus ist tief verschneit,
doch seine Frau steht schon bereit:
»Die sechs Pakete, heil'ger Mann,
´s ist alles, was ich geben kann.«

Die Silberschellen klingen leise,
Knecht Ruprecht macht sich auf die Reise.
Im Försterhaus die Kerze brennt,
ein Sternlein blinkt - es ist Advent.
 

Über mich 14.12.2006, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: ~Weihnachtliches~ | Tags: Weihnachten, Gedichte, zum Schmunzeln,

~Vorbereitungen~

Beschwerden kamen letztes Jahr. "Warum hab ich keinen Kalender bekommen?"

Oje - hätte ich mal nur nicht hingehört. Was hab ich mir da aufgehalst?

Nun denn, ich habe jetzt für 2007 insgesamt 5 Kalender in Arbeit. Halt mal wieder auf den letzten Drücker, aber das ist ja typisch für mich.
Die Photos sind online nun alle bestellt. 3 Kreuzzeichen mache, was für eine Aktion. Ich glaub das hochladen hat mich mehr Nerven gekostet wie die Suche nach schönen Motiven aus zigTausend Photos. Jetzt kann ich nur hoffen dass die Lieferung genauso schnell von statten geht wie das letzte Mal, damit ich zumindestens übers Wochenende schon mal die beiden Photokalender für Bayern fertig machen kann und das Päckchen noch rechtzeitig ankommt. Für die restlichen drei hab ich dann gut eine Woche Zeit.

Bis auf Kleinigkeiten hab ich alle Geschenke zusammen oder sie sind bestellt und ich warte auf die Lieferung, das liegt also nicht mehr in meiner Macht. *gg*

Morgen werde ich meine Büroarbeiten auf den Höhepunkt bringen, damit ich ab Freitag dann für dieses Jahr die Segel streichen kann.

Und natürlich mit gutem Gewissen morgen Abend die Weihnachtsfeier feiern kann. ;-)
Mal schauen ob es dieses Jahr wieder so kurzlangweilig wird, dass ich um 21 Uhr zuhause bin? Am Essen jedenfalls lag es nicht. Und die Menükarte verspricht auch morgen sehr Leckeres. Hab auch heute schon mal kaum gegessen, damit ich morgen auch kräftig zuschlagen kann. *lach*

Deshalb hab ich ein bisserl vorgebloggt, denn vor Freitag früh komm ich nicht mehr an den Rechner.

Die Plätzchendosen sind hier allerdings immer noch gähnend leer. Aber nächsten Dienstag steht im Kalender "Backen mit Micha" meiner lieben Nachbarin. Mal schauen wieviele Sorten wir schaffen.

Na vielleicht ist es aber auch gar nicht schlecht wenn ich morgen abend nicht allzu spät nach Hause komme. Dann hab ich am Freitag wenigstens keinen dicken Kopf und kann mich voller Elan in den Hausputz schmeissen. Bekomme ich doch allerliebsten Besuch am Samstag. Nur noch 3 x schlafen!! *hüpf**freu**tanz*

Über mich 13.12.2006, 23.29| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Weihnachtliches~ | Tags: Weihnachten, Kreatives, Bayern, Arbeitswelt, Freunde,

~Weihnachten bei Hoppenstedts Teil 1~

Über mich 13.12.2006, 10.25| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Weihnachtliches~ | Tags: Weihnachten, Video, zum Lachen,

~Voll neigedappt~

1) Es ist wahrlich eine Kunst auf dem Weg zum Zahnarzt um 19.30 Uhr bei spärlich beleuchteten Schleichwegen NICHT in Hundescheissekot zu treten

2) Es war ein Irrtum zu glauben das Eitersäckchen im Kiefer sei durch die 7 verursacht worden. Das sagt mir mein offener Zahn, meine noch von der Spritze taube Wange und die diversen Termine von Januar bis März die ich mit nach Hause gebracht habe.
Nein es handelt sich um die Nr. 6 und HURRA noch eine Wurzelbehandlung. Ein tolles Vorweihnachtsgeschenk.

Über mich 12.12.2006, 21.04| (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Neues~ | Tags: Gesundheit, Zähne,

~Im Wein liegt die Wahrheit~

Bei Luposine diesen Weintest hier gefunden und natürlich gleich mal mitgemacht:

Mein Ergebnis:

Sie entsprechen Weißwein-Typ "Gehaltvoll und rund"

Ihre Weißweine sollten kräftig, weich und säurearm sein. Rebsorten, die Sie sich merken sollten, sind Chardonnay, Grauburgunder und Viognier. Sie dürfen ruhig im Barrique ausgebaut sein.

Sie entsprechen Rotwein-Typ "Kräftig und herb"

Rotweine, die Ihnen schmecken, dürfen kräftig, ausgeprägt und auch ein bisschen herb sein. Das Herbe sind die Tannine, die Gerbstoffe, die Ihren Weintyp besonders auszeichnen. Merken Sie sich das Bordeaux oder die Toskana als Herkünfte, und fragen Sie dabei auch nach Weinen, die im Holzfass ausgebaut wurden.


Das kann ich so übernehmen, auch wenn ich mich im Grunde meines Herzens dem Rotwein verschrieben habe. Weißwein trinke ich eigentlich nur wenn der Weinkeller absolut nichts anderes hergibt. ;-)

Und mein bevorzugter Rotwein kommt hauptsächlich aus Italien.

Über mich 12.12.2006, 10.09| (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Unterhaltsames~ | Tags: Internet, Aktionen, Charakterstudie, Link, Vorlieben, Italien,

~Der Apfent~

Der Apfent ist die schönste Zeit vom ganzen Winter.
Die meisten Leute haben im Winter eine Grippe. Die ist mit Fieber.
Wir haben auch eine, aber die ist mit Beleuchtung und man schreibt sie mit K.

Drei Wochen bevor das Christkindl kommt stellt Papa die Krippe im
Wohnzimmer auf und meine kleine Schwester und ich dürfen mithelfen.
Viele Krippen sind langweilig, aber die unsere nicht, weil wir haben
mords tolle Figuren darin.

Ich habe einmal den Josef und das Christkindl auf den Ofen gestellt damit sie es schön warm haben und es war ihnen zu heiss. Das Christkindl ist schwarz geworden und den Josef hat es in lauter Trümmer zerrissen. Ein Fuss von ihm ist bis in den Plätzleteig geflogen und es war kein schöner Anblick. Meine Mama hat mich geschimpft und gesagt, dass nicht einmal die Heiligen vor meiner Blödheit sicher sind.

Wenn Maria ohne Mann und ohne Kind herumsteht, schaut es nicht gut aus. Aber ich habe gottseidank viele Figuren in meiner Spielzeugkiste und der Josef ist jetzt Donald Duck. Als Christkindl wollte ich den Asterix nehmen, weil der ist als einziger so klein, dass er in den Futtertrog gepasst hätte. Meine Mama hat dann aber gesagt, dass man doch als Christkindl keinen Asterix nehmen kann, da ist ja das verbrennte Christkindl noch besser. Es ist zwar schwarz, aber immerhin ein Christkindl.

Hinter dem Christkindl stehen zwei Ochsen, ein Esel, ein Nilpferd und ein Brontosaurierr. Das Nilpferd und den Saurier hab ich hingestellt, weil der Ochs und der Esel waren mir allein zu langweilig.
Links neben dem Stall kommen gerade die heiligen drei Könige daher. Ein König ist dem Papa im letzten Apfent beim Putzen heruntergefallen und war dodal hin. Jetzt haben wir nur mehr zwei heilige Könige und eine heiligen Batman als Ersatz.

Normal haben die heiligen drei Könige einen Haufen Zeug für das Christkindl dabei, nämlich Gold, Weihrauch und Pürree oder so ähnlich. Von den unseren hat einer anstatt Gold ein Kaugummipapierl dabei, das glänzt auch recht schön. Der andere hat eine Marlboro in der Hand, weil wir keinen Weihrauch haben. Aber die Marlboro raucht auch ganz schön, wenn man sie anzündet. Der heilige Batman hat eine Pistole dabei. Das ist zwar kein Geschenk für das Christkindl, aber damit kann er es vor dem Saurier beschützen.

Hinter den drei Heiligen sind ein paar rothäutige Indianer und ein rassiger Engel. Dem Engel ist ein Fuß abgebrochen, darum haben wir ihn auf ein Motorrad gesetzt, damit er sich leichter tut. Mit dem Motorrad kann er fahren, wenn er nicht gerade fliegt.
Rechts hinter dem Stall haben wir ein Rotkäppchen hingestellt. Sie hat eine Pizza und drei Weizen für die Oma dabei und reisst gerade eine Marone ab. Einen Wolf haben wir nicht, darum gucktk hinter dem Baum ein Bummerl als Ersatz-Wolf hervor.

Mehr steht in unserer Krippe nicht, aber das reicht voll. Am Abend schalten wir die Lampe an und dann ist unsere Krippe so richtig schön. Wir sitzen so herum und singen Lieder vom Apfent. Manche gefallen mir, aber die meisten sind mir zu lusert (langweilig). Mein Opa hat mir ein Gedicht vom Apfent gelernt und es geht so: "Apfent Apfent, der Bärwurz brennt. Erst trinkst oan, dann zwoa, dann drei, dann vier, dann hauts di mit deim Hirn an d´Tür!" Obwohl dieses Gedicht recht schön ist, hat meine Mama gesagt, dass ich es mir nicht merken darf.

Im Apfent wird auch gebastelt. Wir haben eine grosse Schüssel voll Nüsse und eine kleine voll Goldstaub. Darin wälzeln wir die Nüsse, bis sie golden sind und das Christkindl hängt sie später an den Christbaum.
Man darf nicht fest schnaufen, weil der Goldstaub ist dodal leicht und er fliegt herum, wenn man hineinschnauft. Einmal hab ich vorher in den Goldstaub Niespulver hineingetan und wie meine Papa die erste Nuß darin gewältzelt hat, tat er einen Nieserer, dass es ihn gerissen hat und sein Gesicht war goldern und die Nuß nicht. Mama hat ihn geschimpft, weil er keine Beherrschung hat und sie hat gesagt, er stellt sich dümmer an als wie ein Kind. Meinem Papa war es recht zuwieder und er hat nicht mehr mitgetan. Er hat gesagt, dass bei dem Goldstaub irgendetwas nicht stimmt und Mama hat gesagt, dass höchstens bei ihm etwas nicht stimmt. Ich hab mich sehr gefreut, weil es war insgesamt ein recht lustiger Apfentabend.

Kurz vor Weihnachten müssen wir unsere Wunschzettel schreiben. Meine Schwester wünscht sich meistens Puppen oder sonst ein Glump. Ich schreibe vorsichtshalber gleich mehr Sachen d´rauf und zum Schluß schreib ich dem Christkindl, es soll einfach soviel einkaufen, bis ihm das Geld ausgeht. Meine Mama sagt, das ist eine Unverschämtheit und irgendwann bringt mir das Christkindl gar nichts mehr, weil ich nicht bescheiden bin. Und wenn ich groß bin und Geld verdiene, dann kaufe ich mir selber was und bin überhaupt nicht bescheiden. Dann kann sich das Christkind von mir aus ärgern, das ist mir dann wurscht.

Bis man schaut ist er Apfent vorbei und Weihnachten auch und mit dem Jahr geht es dann so dahin. Die Geschenke sind ausgepackt und man kriegt bis Ostern nichts mehr, höchstens wenn man vorher Geburtstag hat.

Aber ein´s ist gwies: Der Apfent kommt immer wieder.

Über mich 12.12.2006, 08.36| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Weihnachtliches~ | Tags: Weihnachten, Gedichte, Bayern, zum Schmunzeln,

~Eine saudumme Angewohnheit~

meines Mannes, der ohnehin schwer zu beschenken ist, sich ausgerechnet zur Weihnachtszeit selbst die wenigen Wünschen zu erfüllen.

Ne mein Freundchen - SO nicht ;-)

Über mich 11.12.2006, 22.33| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Neues~ | Tags: Liebe, kurz notiert,

~Kopflos~

Hunger hat durchaus sein Positives.

Denn hätte ich ihn nicht gehabt, den Hunger, wäre ich nicht in die Küche gegangen um mir mal einen Toast für Zwischendurch zu schmieren.
Und ich hätte nicht festgestellt, dass es in der Küche verdammt warm ist, trotz ausgeschalteter Heizung.
Und ich hätte nicht bemerkt, dass die Hitze vom Herd ausgeht.
Und ich hätte ebenfalls nicht bemerkt, dass die Herdplatte vom MIttagessen immer noch an ist. Immerhin auf Stufe 4 von 6 und immerhin schon seit gut über 4 Stunden.

Die Bude hätte hier auch abfackeln können und ich hätte es nicht bemerkt. Nicht auszudenken, wenn ich jetzt keinen Hunger gehabt hätte.

Meine Vergesslichkeit nimmt noch einmal ein böses Ende.

Über mich 11.12.2006, 18.16| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Tägliches Einerlei~ | Tags: Missgeschicke, Haushalt,

~Herrjee~

Was für eine Nacht!!

Erstmals konnte ich nicht einschlafen, hab mein Bett flachgewälzt beim Hin- und Herdrehen. Dann bin ich nach Stunden doch endlich eingeschlummert und wurde von einem Alptraum nach dem nächsten geschüttelt.

Und was für Dummes Zeugs in den Träumen vorkam. An einen zumindestens kann ich mich relativ gut erinnern.
Vom neuen Afrikapark der hier irgendwo eröffnet hat. Viele Tiere, viele Attraktionen. Eine davon eine hochmoderne Wasserrutsche. Ich bin beim Rutschen allerdings übers Ziel hinausgeschossen und befand mich mit Mördergeschwindigkeit irgendwo im Himmel im freien Fall. So realistisch das ganze, dass ich dachte mein letztes Stündchen hat geschlagen. Zum Glück bin ich ja schon Alptraumkampferprobt und hab in den Jahren das Fliegen gelernt, was mir eine sichere Landung verschuf.
Aus Profitgier wurde dieser Park eröffnet bevor die Tiefgaragenausfahrt fertiggestellt wurde. Und so wurden die ausfahrenden Autos per Seilzug aus der Garage gehievt. Die Passagiere wurden teilweise an die PKW-Decke gequetscht, und deshalb hatte ich meinen Sohn zur Sicherheit auf dem Schoss. Millimeterarbeit kann ich Euch sagen. Ich hab Blut und Wasser geschwitzt. Aber es ist zum Glück alles gut gegangen. Und dann hab ich mir um meine Mutter Gedanken gemacht, die mit eigenem Auto da war und mit dem Hund meiner Schwester. Was passiert mit dem Hund bei dieser Seilzugaktion? Ich konnte aber meine Mutter nicht finden.... Da wurd ich wach und bin erst mal total verschwitzt in die Küche was Trinken.

Nachdem ich wieder eingeschlafen bin suchte mich einer meiner Ex-Freunde im Schlaf heim. Schlimm genug ;-)

Dennoch bin ich relativ frisch heute morgen, bis auf die plötzlichen Zahnschmerzen.

Mir ist über Nacht im Kiefer ein Eitersäckchen gewachsen. Ich dachte mit dem Thema bin ich für dieses Jahr durch.
Aber ein Satz mit X, des war wohl nix.
Zahnarzttermin noch diese Woche heisst das. Prost Mahlzeit!


Über mich 11.12.2006, 09.07| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: ~Neues~ | Tags: persönlich, Chaos, Gesundheit, Zähne,

~Mein erstes Weihnachten~



2 Monate alt und ein skeptischer Blick auf den Baum

Obs am Lametta lag? ;-)
 

Über mich 10.12.2006, 23.03| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Weihnachtliches~ | Tags: persönlich, Foto, Erinnerungen,

~Schloß-Weihnacht~

Impressionen vom Weihnachtsmarkt am und ums Schloß in Erbach im Odenwald



Das neue Wachpersonal



Der lebende Adventskalender des CV Ulk Erbach



Das alte Rathaus zu Erbach



Schloß Erbach

Über mich 10.12.2006, 15.19| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: ~Weihnachtliches~ | Tags: Unterwegs, Weihnachten, Foto,

~Zwangsurlaub~

hat man mir verpasst.

Ich hab noch zuviel Urlaubstage für dieses Jahr und somit werde ich jetzt ab dem 18. Dezember aus dem Weg geräumt ;-)

Was natürlich bedeutet, dass ich die Aufgaben für die ich eigentlich noch 2 Wochen Zeit gehabt hätte, nun nächste Woche komplett erledigen muss. *puh*

Aber alles Negative hat auch sein Gutes.

Somit hab ich die Woche vor Heilig Abend genügend Zeit noch für Vorbereitungen, Wohnung herausputzen damit sich das Christkindl auch wohl fühlt, Weihnachtsgeschenke verpacken und verschicken, Schlendern mit der Freundin über den Weihnachtsmarkt zu ein paar Glühweinchen und einen schönen Weihnachtsbummel mit meinem Sohnemann möchte ich auch unbedingt noch machen. Und vielleicht schaff ich es ja doch noch ein paar Plätzchen zu backen??

Ja - ich war bislang noch überhaupt nicht in der Stadt im Weihnachtstrubel. Dann wirds aber Zeit! Mich ein bisserl schieben und schubsen lassen, ein bisserl beschimpfen lassen von den grantigen Weihnachtsstressgeplagten, ein bisserl viel Geld loswerden, mich von Kaufhausdetektiven festhalten lassen, weil meine Tüte Alarm gibt, um festzustellen, dass ich ordnungsgemäss bezahlt habe, aber die Technik mal wieder versagt hat, mir am Glühweinstand heissen Glühwein über die Hose kippen lassen, auf der Heimfahrt im Stau stehen, weil sie plötzlich alle nach Hause wollen.

Ich wusste doch, für dieses Jahr fehlt mir noch etwas!! Auf in den Kampf! *grins*

Über mich 08.12.2006, 12.42| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: ~Neues~ | Tags: Arbeitswelt, Chaos, Weihnachten, Gedanken,

~Weihnachtsplätzchen~

sind heiss begehrt, die Suchanzeigen überschlagen sich beinahe.

Müsste direkt mal eine Strichliste führen wer gerade vorne liegt:

- Zimtsterne
- Kokosmakronen
- Husarenkrapferl
- Vanillekipferl
- Spritzgebäck

Leider kann ich mit Rezepten augenblicklich nicht dienen, aber das eine oder andere Leckerphoto sollte zu finden sein ;-)

Das Ärgerliche an der Sache allerdings ist, ich werde ständig daran erinnert wozu ich im Moment leider üüüüüberhaupt keine Zeit habe. Plätzchen backen nämlich!!

Und zum Bloggen wohl auch nicht!

Nach zwei 15 Stundentagen hoffe ich morgen Abend mal wieder ein bisserl mehr Zeit für mich zu haben!!

Über mich 06.12.2006, 23.14| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: ~Gu(oo)gelhupfiges~ | Tags: Internet, Weihnachten, Backen,

~Mademoiselle~

Patricia Kaas
* 05.12.1966 in Forbach, Frankreich



Ich liebe diese Stimme!!
 

Über mich 05.12.2006, 20.32| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Meine Musik~ | Tags: Musik, Frankreich, Video,

~Köstliche Kiste~

stand auf dem schönen blauen Karton der mir am Freitag geliefert wurde. Die Lieferung wurde mir tags zuvor schon angekündigt, von dem verrücktesten Huhn das ich kenne.

Und heute kam ich endlich dazu, nach Beseitigung meines Chaos, die Schatztruhe zu öffnen.




Na was könnte das Feines sein??




Das verrückteste Huhn dass ich kenne, kennt mich auch sehr gut. ;-)

So feine Tröpfchen!! Hab vielen Dank Du guter Geist!!

Aber eines ist jetzt schon gewiss, die trink ich NICHT alleine. Du weißt was das heisst gelle?? ;-)

Über mich 05.12.2006, 17.03| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ♥ Schönes & Sinnliches | Tags: Vorlieben, Freunde, Freude,

~Heute~

haben sich genau die Herrschaften auf die ich sehnsüchtig gewartet habe alle bei Sprottenpaula ein StellDichein gegeben.

Sonst klingelt hier täglich mehrfach das Telefon oder die Türklingel.

Aber ausgerechnet heute nicht.

Leute - ich glaub ihr habt ganz genau gewußt dass ich Euch heute alle in der Luft zerrissen hätte. Ausnahmslos! Ihr hättet die kommende Nacht von meiner Telefonnummer geträumt um sie für alle Zeiten aus Eurem Computer zu löschen!!

Ja ihr spürt das ganz deutlich dass ich heute eine MORDSWUT im Bauch habe und seid feige und traut Euch nicht!!

Und was mach ich jetzt mit meinen Aggressionen? *gg*
Ich glaub ich geh mal runter auf die Straße und lass einen ordentlichen Befreiungsschrei los!

Über mich 05.12.2006, 14.46| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Tägliches Einerlei~ | Tags: immer wieder, Wut,

~Tizi net slafe kann~

sagte Sohnemann noch, sah mich an und erbrach sich in vollem Schwall übers Kopfkissen. Ganz ruhig war er, hat nicht geweint. So tapfer der kleine Mann. Zur Sicherheit hab ich ihn für 1 Stunde noch auf der Couch geparkt, mit dem Eimer zwischen den Knien. Für den Fall der Fälle, der zum Glück nicht eintrat.
Nun schläft er friedlich, aber erschöpft.

Beim Abendessen klagte er schon über Bauchschmerzen, doch er war aktiv und fröhlich wie immer.

Ein Rückschritt in unserer Allergiebilanz, denn die Milcheiweißzusammensetzung von Butter hat er vertragen - bis heute Abend.

Du tust mir so leid mein Mäuslein, aber das kann Mama Dir leider nicht abnehmen. Ich wollte, ich könnt´s!!

Über mich 04.12.2006, 21.26| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Kindliches~ | Tags: Sohnemann, Gesundheit, Allergien,

~Wenn man keine Zeit hat~

unter anderem zum Lesen, dann merkt man unter Umständen erst 4 Wochen später dass man seine derzeitige Lektüre beim letzten Arztbesuch in der Praxis hat liegen lassen.

Und man merkt es auch nicht wirklich selbst, sondern man bekommt vom Ehemann, der vorhin von meiner Ärztin zurück kam, das Buch mit schönen Grüssen der Frau Doktor in die Hand gedrückt.

Meine Ärztin konnte mir den Roman auch nur zuordnen, weil wir bei meiner letzten Untersuchung literarisch "gefachsimpelt" haben und sie sich das Buch selbst auch zulegen wollte. ;-)

"Wäldchestag" von Andreas Maier heisst das Werk übrigens, für das ich momentan wirklich überhaupt keine Zeit finde. Ich wünsche mir zu Weihnachten gaaaaaaaanz viel Zeit zum Lesen!!!!



Über mich 04.12.2006, 21.16| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: ~Neues~ | Tags: Gesundheit, Literatur, Roman, zum Schmunzeln,

~Unzufrieden Teil II~

Was treibt Bürger wie Du und ich dazu sich auf die Lauer zu legen um Fehler und falsches Verhalten anderer zu suchen und selbige anzuprangern??

Was bitte interessiert es Frau B. aus R. so sehr wie ich mein Auto vor der eigenen Haustüre parke??

Bekommt sie von den 15 Euro die ich dank ihr jetzt an der Backe habe Provision vom Ordnungsamt???

Wie zerknirscht und unzufrieden mit ihrem eigenen Leben muss diese arme Person sein?? Nein ich kann und werd sowas nie verstehen!

Über mich 04.12.2006, 14.24| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Neues~ | Tags: persönlich, Gedanken, Wut,

~Die Grenze in den Köpfen?~

Am Wochenende konnt ich eine Szene beobachten die mich nachdenklich macht.

Ein Suchender spricht eine Gruppe Spaziergänger an und bittet um Hilfe zu seinem Ziel Berliner Straße.
Die Wegbeschreibung erfolgte klar und direkt zur gewünschten Straße - mit dem Zusatz: Dort sind sie dann im DDR-Viertel. (Leiziger Straße/Dresdner Straße/Plauener Straße usw.)

Sollte es immer noch Menschen geben die nach all den Jahren der deutschen Wiedervereinigung die Grenze in ihrem Kopf nicht abgebaut haben?

Über mich 04.12.2006, 07.43| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Nachdenkliches~ | Tags: persönlich, Nachdenkliches,

~Happa, Happa machen~

Dort gehen wir heute Abend zum Speisen!!! Tolle Seite oder? Da läuft einem direkt das Wasser im Munde zusammen! ;-)

Ich kann nur ganz schwer hoffen, dass auf unseren Tellern heute Inhalte hinterlegt werden!! *lachmichkringelig*


Über mich 01.12.2006, 13.55| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ♥ Schönes & Sinnliches | Tags: Essen, zum Schmunzeln, Link,



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10483
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5120
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3