Ausgewählter Beitrag

~Es ging ums nackte Überleben~

10/2010
Anonyma - Eine Frau in Berlin    Tagebuch-Aufzeichnungen vom 20. April bis 22. Juni 1945

anonyma.jpgEine namenlose Frau erzählt von den letzten Tagen des Krieges im Frühjahr 1945 und dem Einmarsch der Roten Armee in Berlin: Schonungslos offen berichtet die vielleicht 30-jährige von Hunger, Ekel, Gewalt und Angst. Doch statt Selbstmitleid oder Hass wächst in der jungen Frau ein unerschütterlicher Überlebenswille heran ....

3 Kladden werden von ihr mit Erlebnissen gefüllt. Eine der vielen Abkürzungen. "Schdg." - heisst zum Beispiel Schändung. "Zwangsverkehr" nannten es die Behörden.
Der Krieg ist vorbei, das Leiden der Frauen beginnt erst.
Ein Schicksal das unzähligen Frauen widerfahren ist. Auch Anonyma wird vergewaltigt. Dennoch begibt sie sich anschließend selbstbewußt in eine Art Zwangsprostitution. Ein ranghoher Offizier musste her. Ein Wolf, der ihr quasi die Wölfe vom Leibe hielt. Mehr noch, es wurde Essen "angeschlafen". In diesen Zeiten überlebensnotwendig. Hunger war allgegenwärtig. Mütter hatten nicht genügend Milch für ihre Säuglinge. Tote Pferde wurden auf offener Straße ausgeschlachtet.

Erschreckend ist diese lakonische und pragmatische Erzählweise. Die Perspektive wirkt so überaus distanziert von allem. Frei von Selbstmitleid, Frei von Hass. Ihre Gefühle wirken abgetötet. Augen zu und durch, es ging ums Überleben. Sie war dabei, sie hats erlebt, sie hat darüber geschrieben. Denn davon wollte niemand etwas wissen. Es musste von deutschen Frauen totgeschwiegen werden. Es wurde von deutschen Männern tabuisiert.

Ein wichtiges historisches Zeitzeugnis.


Über mich 21.03.2010, 22.52

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Renate

Dieses Buch werde ich mir kaufen. Meine Mutter hat Ähnliches erlebt.
Danke für den Tipp!

vom 23.03.2010, 20.58
2. von Anne

Hach das Buch habe ich auch gelesen. Ja, es ist ein erschreckendes Zeitdokument!!!

Liebe Grüße
Anne

vom 23.03.2010, 04.02
1. von April

Du hattest es ja schon im Kommentar bei mri erwähnt. Da hab' ich es mir gleich bestellt. Danke für den Tipp.

vom 22.03.2010, 10.42


DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10488
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5452
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3