Ausgewählter Beitrag

~Fürs Däumchendrehen~

auch noch bezahlt werden klingt nach Schlaraffenland. Die Hände in den Schoss zu legen und sich um nichts zu Sorgen klingt verlockend. Aber mal ehrlich, nicht gefordert zu werden macht auf Dauer doch fett und dumm?!

Anfang Dezember wurde unser Ressort bestimmt eine komplett neue Aufgabe zu übernehmen. Die bisherigen Tätigkeiten wurden abgezogen.
Diese Massnahme wurde von "oben" so bestimmt, weil der bisherige Mitarbeiterkreis mit der Flut an Aufträge komplett überlastet war.
Wir wurden kurz angelernt und schon gings los. Für die ersten Dezembertage hatten wir mit dem Rückstand zu kämpfen und waren innerhalb 2 Wochen bei der Bearbeitung des aktuellen Tagesdatum.
Vor Weihnachten hat es sich dann schon abgezeichnet dass der Nachschub auf sich warten liess. Da aber Urlaubszeit war und sich somit die Neuaufträge auf weniger Kollegen verteilten fiel das erstmal ja gar nicht so auf.

Neues Jahr, neues Glück?? Wir sind wieder in Vollbesetzung seit Anfang der Woche und kloppen uns um Aufträge. *gg*
4 Aufträge für 10 Leutchen ist halt einfach ungerecht.

Ohne jemanden ans Bein pinkeln zu wollen, es gibt Kandidaten denen kommt das gerade Recht. Kann man ungestört am PC spielen, Mama anrufen, oder im Internet surfen. Den Meisten allerdings geht es wie mir - sie langweilen sich zu Tode.

Man mag mein Homeoffice nun als Vorteil dabei betrachten. Kann ich doch in der auftragsfreien Zeit meinen Hausputz erledigen, ein gutes Buch lesen oder als Alternative auch bloggen und brauch meine Zeit nicht im Büro absitzen.

Aber ganz ehrlich, mir macht das weder Spaß noch hab ich ein gutes Gefühl, geschweige denn ein gutes Gewissen dabei.

Also fürs Däumchendrehen bezahlt werden, mag wirklich nach Schlaraffenland klingen, aber ich kann bestätigen dem ist nicht so. Und irgenwie schlaucht mich das Nichtstun mehr wie wenn ich 8 Stunden am Stück gearbeitet hätte.

Über mich 05.01.2007, 22.30

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Eveline

... und es ist soooo langweilig und die Zeit vergeht soooo langsam....

Im Homeoffice geht's ja noch, da würde mir schon was einfallen (vielleicht käme ich ja dann irgendwann mal mit dem Haushalt nach *ggg*), aber als wir im Büro mal so eine Zeit hatten - tööööödlich...., was waren das für ewig lange Tage....

Aber sagen wir mal: solang's bezahlt wird und du stattdessen mehr Zeit für die Familie hast, ist es gar nicht sooo schlecht :simsalabim:

Genieß dein Wochenende - erhol dich gut und... nimm dir die Zeit :griiiins:

Griassle, Eveline


vom 06.01.2007, 19.05


DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10484
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5244
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3