Ausgewählter Beitrag

~Gefährliche Begierde~

7/2010
Gefährliche Begierde - Tess Gerritsen

begierde.jpgHat Miranda Wood wirklich seinen Halbbruder Richard umgebracht? Anfangs ist Chase Tremain fest davon überzeugt: Schließlich war sie Richards Geliebte, und in ihrem Bett wurde er erstochen aufgefunden. Aber mit jedem Tag, den Chase an dem Fall arbeitet, wachsen seine Zweifel: Keine Mörderin kann eine so verletzliche Ausstrahlung haben! Doch wenn die Frau, deren Charisma ihn so fesselt, es nicht war - wer hat Richard dann auf dem Gewissen? Chase muss den Mörder ohne Gesicht finden, um Miranda zu retten ....

Diesen Roman hab ich von meinem Schnäuzelchen geschenkt bekommen und war der zweite Gerritsen ausserhalb der Reihe um Jane Rizzoli und Maura Isles durch die Tess Gerritsen den meisten ja bekannt geworden ist. Aber mit diesen Medical-Thrillern darf man dieses Frühwerk auf keinen Fall vergleichen.
Der Titel ist ein wenig irreführend. Mir gefällt der amerikanische Originaltitel "Presumed Guilty" besser, denn die lt. Titel erwartete Leidenschaft hält sich durchaus in Grenzen.
Es ist ein romantischer Spannungsroman der durch Gerritsen süffige Schreibweise absolut überzeugen kann. Solide und spannend konzipiert und bis zum Schluß ahnt man nicht wer der Täter ist. Für Rizzoli/Isles-Fan mit Sicherheit gewöhnungsbedürftig, aber bestimmt keine Zeitverschwendung. Von mir gibts dafür 3 1/2 Herzen.



Über mich 19.02.2010, 17.11

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von April

Ich find's immer wieder toll, wieviel Lesetipps man in den Blogs so findet. Tess G. kannte ich überhaupt noch nicht.

vom 19.02.2010, 21.16
Antwort von Über mich:

Oh das finde ich interessant, dass Tess Gerritsen jemand noch nicht kennt. Ok, die Pathologie ist nicht für jedermann, aber sie schreibt wirklich mitreißend spannend.
Lieben Gruß
Kerstin

1. von Frau Margritli

Ich liebe die Bücher mit Jane Rizzoli und Maura Isles, die ich alle der Reihe nach als Hörbuch verschlungen habe. Da dachte ich irgendwann, "Kalte Herzen" würde mir auch gefallen. Zwar nicht mit Jane & Maura, dafür aber von Tess Gerritsen. Das fand ich dann allerdings furchtbar langweilig, konstruiert und einfach nur doof. Ob ich mich nun an "Gefährliche Begierde" heran trauen soll, weiß ich nicht.

vom 19.02.2010, 17.25
Antwort von Über mich:

Kalte Herzen hab ich auch gelesen und der fällt ja unter die Medical-Thriller. Beklemmend und spannend fand ich ihn, wenngleich nicht immer schlüssig.
Ist mit Gefährliche Begierde nicht vergleichbar, würde aber vermuten dass dir der hier dann auch nicht zusagt ;-)



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10488
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5452
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3