Ausgewählter Beitrag

~Kürbistan~

Herbstzeit ist Kürbiszeit! Und so hatte meine Schwester zu einem Kürbischen Abend (O-Ton Sohnemann) ausgerufen! Als Hauptgang gabs einen gefüllten Hokkaido und ich war für die Suppe zuständig. Dieses Jahr hab ich die etwas schärfere Variante gewählt! Nein keine Angst, nicht zu scharf - aber sehr würzig und superlecker. Und schnell zubereitet.

Flotte Kürbissuppe

Zutaten:
2 kleine Zwiebeln                          3 rote Chilischoten
2 Knoblauchzehen                         2 EL Olivenöl
800 g Kürbis                                 800 ml Gemüsebrühe
2 leicht säuerliche Äpfel                 2 TL Curry
2 große Kartoffeln                         Salz + Pfeffer
350 ml Sahne                               Kürbiskerne + Petersilie zur Dekoration


Den Kürbis halbieren, schälen und von Kernen und Fasern befreien und fein würfeln. Bei Hokkaido kann die Schale mitgekocht werden. Knoblauch und Zwiebeln würfeln. Bei den geschälten Äpfeln das Kerngehäuse entfernen und würfeln. Geschälte Kartoffeln achteln.
In einem großen Topf das Olivenöl erhitzen und darin Knoblauch und Zwiebeln andünsten bis die Zwiebeln glasig werden. Anschließend den Kürbis dazugeben und mindestens 5 Minuten andünsten. Mit Gemüsebrühe auffüllen, Kartoffeln dazu und aufkochen. In 15 Minuten weich kochen. Anschließend mit dem Pürierstab gut durchpürieren. Frische, klein geschnittene Chilischoten dazugeben und nochmal kurz mit Pürierstab durchmischen.
Noch mal kurz erhitzen, Sahne dazugeben, mit Curry, Salz + Pfeffer abschmecken.
Zum Schluß werden die kleinen Apfelstücke dazugegeben und in der Suppe miterhitzt.

Im Teller mit Kürbiskernen und frischer Petersilie anrichten!


Über mich 04.10.2008, 19.47

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

7. von Renate

Klingen schwer lecker, deine Rezepte. Werde ich der Reihe nach in meiner Küche nachkochen.
Herzlicher Gruß von Renate

vom 16.10.2008, 01.13
6. von Juli

Ich freue mich immer über neue Kürbisrezepte.

Mit Äpfel kannte ich bisher kein Rezept. Stattdessen verwende ich Karotten, und gebe Limettensaft hinzu. Und statt Peterle gibt es Croutons als Deko.

Deinen Tipp werde ich mir merken, habe seit gestern ganz viele Sammeläpfel auf dem Balkon liegen, die wollen verwertet werden.

Liebe Grüße, Juli

vom 12.10.2008, 14.43
5. von joseph

Aha, Äpfel. Hab ich bis her auch nicht gekannt. Aber eine Kürbis Suppe gibt wirklich sehr gut aus. Ein richtiges Herbst essen.

vom 09.10.2008, 11.24
4. von Helmut

Schönes Foto und dolles Rezept.

Einen guten Wochenstart

Helmut

vom 06.10.2008, 23.32
3. von Andrea

Oh, der sieht lecker aus! Ich liebe Kürbis, Kürbis Marmelade, Kürbis Brot, Kürbis Suppe, Kürbis Goulasch... vor allem liebe ich, daß man ziemlich intensiv mit Gewürzen arbeiten kann... Kürbis ist eine hervorragende Geschmacksträger...

Mit Äpfeln habe ich bis jetzt keine Suppe gekocht, daß muss ich mir merken! Ich habe nämlich noch 3 Kürbisse aus dem Garten im Keller lagern und noch eins am Strauch...

Hmmm. Es komme der Herbst!

vom 06.10.2008, 15.39
2. von natalie

Super Fotos von Ungarn! Habe evtl. meinen Vater auf deinen Fotos entdeckt. Kein Witz,bitte hilf mir weiter zu kommen, per mail? Danke!

vom 05.10.2008, 20.08
1. Trackback von Beas Gedankensprudler - Desigblog

Kürbis-Plauderei
Kürbisse sind herrlich - diese Farben, zum Auftanken bevor es so richtig grau und trostlos drauss...

vom 04.10.2008, 22.26


DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10559
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5891
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3