Ausgewählter Beitrag

~Tod in den Anden~

24/2010
Piers Paul Read - Überleben!

Ueberleben.jpg70 Tage an der Schwelle des Todes. Nach einem Flugzeugabsturz über den Anden sind die überlebenden Passagiere von der Außenwelt isoliert. Ohne Nahrung und Werkzeug trotzen sie Naturgewalten, an denen selbst perfekt ausgerüstete Expeditionen scheiterten. Ein eiserner Lebenswille beseelt die jungen Männer und Frauen, und organisieren gemeinsam einen Überlebenskampf, der die menschliche Vorstellung übersteigt.

Piers Paul Read zeigt in diesem atemberaubenden Tatsachenbericht, daß der Wille die Grenzen, die der Tod dem Leben setzt, überwinden kann. Ein bewegendes Dokument und Zeugnis einer schon übermenschlichen Kraft.

Gleich vorneweg, ich habe selten ein Buch gelesen welches mir emotional soviel abgefordert hat wie dieses. Und es ist einige Zeit jetzt vergangen seit der letzten Seite und dennoch beschäftigt mich diese Geschichte nach wie vor. Die Frage die ich mir bei meinen Überlegungen wohl am häufigsten gestellt habe "WAS hättest Du in dieser Situation gemacht? WIE hättest Du reagiert und gehandelt??"
Nach dem Absturz starben 12 von den 45 Passagieren, 5 weitere in der ersten Nacht.
Sie saßen in einer Eishölle fest mit bis zu -40 ° C!!! Die Lebensmittelvorräte beschränkten sich auf Wein, Schokolade und Kekse und waren alsbald aufgebraucht. Über ein Radio erfuhren sie, dass sie Suche eingestellt wurde und mangels Tierwelt und Vegation entbrannte ein Überlebenskampf in dem Sie sich von den Toten ernährten.

Nach 62 Tagen begaben sich die Fittesten Überlebenden Fernando Parrado und Roberto Canessa auf eine Expedition, und es gelang Ihnen das denkbar Unmöglichste, sie überwinden die Anden erreichen nach 10 Tagendie Zivilisation und so konnten am 23. Dezember weitere 14 Überlebende gerettet werden.

Allzu Menschliches, Unmenschliches und absolut Übermenschliches, völlig wertfrei und sehr bewegend.


Über mich 22.09.2010, 20.29

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

9. von Renate

Das Buch habe ich mir gerade bestellt. Danke, liebe Kerstin, für den Buchtipp!

Liebe Grüße - Renate
P.s.: Kennst du "Die Wand"? Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe.

vom 01.10.2010, 18.45
8. von Fabian

Übermenschlich hast du gut gesagt. Es staunt mich sehr was er gemacht hat...er ist ein Held! oder auch ein :simsalabim:

vom 27.09.2010, 15.32
Antwort von Über mich:

Das nächste Mal schicke ich eine Rechnung für diese ungefragte Werbeplatzierung!!!
7. von Helga P

den Film zu sehen und es wirklich zu verstehen bedeutet eine neue Lebensperspektive...so war es bei mir! du hast es so gut beschrieben! :kuss:

vom 27.09.2010, 09.47
Antwort von Über mich:

Das nächste Mal schicke ich eine Rechnung für diese ungefragte Werbeplatzierung!!!
6. von Waldameise

Liebe Kerstin,

hab mich an deinen Fotos gelabt. Herrliche Aufnahmen sind das von euerm Urlaub, so schön.
Deinem Sohnemann nachträglich alles Gute für die Schule. Er sieht dir übrigens wie aus dem Gesicht geschnitten.

Ich kenne den Film auch und denke, dass sich so eine Situation kein Mensch vorstellen kann. In so einer Extrem-Situation wie dieser wird man irgendwie quasi zum Tier, nehme ich an.

Einen schönen Sonntag wünscht dir
mit lieben Grüßen Andrea

vom 25.09.2010, 21.59
5. von Ocean

huhuu liebe Kerstin,

melde mich zurück vom Urlaub *winke* :)

ja, wie meine "Vorschreiberinnen" hab auch ich den Film gesehen - diese Situation ist und bleibt für mich unvorstellbar, und einfach nur schrecklich. Ich weiß nicht, wie ich gehandelt hätte - vermutlich setzt sich irgendwann der pure Überlebenstrieb durch .. Vielleicht lese ich das Buch auch einmal!

Deine Urlaubsfotos unten sind sooo schön, und machen Lust, gleich wieder zu starten ;)

Und für deinen Sohn ist es jetzt "ernst" geworden ..wie die Zeit vergeht, gell? Hoffentlich findet er immer Freude am Lernen, viele Freunde und Spass an der Schule :)

Ganz liebe Grüsse an dich :kuss:
Ocean

vom 25.09.2010, 18.19
4. von Katinka

Hallo Kerstin,
ich habe auch den Film gesehen und mir viele Gedanken gemacht, wie ich gehandelt hätte.
Das ist schon eine schreckliche Situation.

Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir,
liebe Grüße
Katinka

vom 24.09.2010, 16.37
3. von Träumerle Kerstin

Hallo, bin wieder da!
Ich wünsche dem Sohnemann nachträglich einen guten Schulstart, möge die Lust zu Lernen nie vergehen :griiiins:
Ich habe den Film zum Buch gesehen und war damals fassungslos, dass jemand so etwas durchlebt und überlebt hat. Eine so schlimme Situation war das!
Liebe Grüße von Kerstin.

vom 23.09.2010, 21.38
2. von Simone

Ich habe den Film gesehen, das hat mir schon gereicht. War sehr spannend aber stellenweise auch voll krass.
Ich wusste gar nicht, dass es auch das Buch dazu gibt. Lieben Gruss
Simone

vom 23.09.2010, 08.16
1. von Agnes

Ist das Buch ein Tatsachenbericht, oder eine Erzählung?
Deine Beschreibung hört sich jedenfalls gut an.
LG
Agnes

vom 22.09.2010, 23.51


DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,4
Kommentare: 10482
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 4977
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3