Blogeinträge (themensortiert)

Thema: ~Poesie~

~Die Angst~

Kommt wie ein Donnerschlag
die Angst
Schlägt in den Körper wie ein Blitz
die Angst
Mit kalter Hand sitzt sie im Nacken
die Angst
Mit Kraft schnürt sie die Kehle zu
die Angst
Bedrohlich ist die Faust im Herzen
die Angst
Ein Klumpen schwer im Magen liegt
die Angst
Die Knie sind nicht die Deinen mehr
die Angst
Unter den Füssen verlierst Du Boden
die Angst
Herr über Dich
bist nicht mehr Du

Die Angst

© Kerstin Bianchi
 

Über mich 18.01.2008, 23.38 | (4/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Sowas Dummes aber auch~

Dummheit, die man bei andern sieht,
wirkt meist erhebend aufs Gemüt.

                       Wilhelm Busch
 

Über mich 13.11.2007, 15.42 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Glaube mir, denn ich habe es erfahren, du wirst mehr in den Wäldern finden als in den Büchern; Bäume und Steine werden dich lehren, was du von keinem Lehrmeister hörst.

Bernhard von Clairvaux

Über mich 18.08.2006, 10.39 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Frühling~

Nun ist er endlich kommen doch
In grünem Knospenschuh
"Er kam, er kam ja immer noch"
Die Bäume nicken sich´s zu.

Sie konnten ihn all erwarten kaum,
Nun treiben sie Schuß auf Schuß;
Im Garten der alte Apfelbaum,
Er sträubt sich, aber er muß.

Wohl zögert auch das alte Herz
Und atmet noch nicht frei,
Es bangt und sorgt; "Es ist erst März,
Und März ist noch nicht Mai."

O schüttle ab den schweren Traum
Und die lange Winterruh:
Es wagt es der alte Apfelbaum,

Herze, wag´s auch du.

(Theodor Fontane)

Über mich 20.03.2006, 11.55 | (0/0) Kommentare | TB | PL

~Die andere Möglichkeit~




(heute gehört und seither geht es mir nicht mehr aus dem Sinn)
 

Über mich 15.01.2006, 17.15 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Herbst

Die Blätter fallen, fallen wie von weit,
als welkten in den Himmeln ferne Gärten;
sie fallen mit verneinender Gebärde.

Und in den Nächten fällt die schwere Erde
aus allen Sternen in die Einsamkeit.

Wir alle fallen. Diese Hand da fällt.
Und sieh dir andre an: es ist in allen.

Und doch ist Einer, welcher dieses Fallen
unendlich sanft in seinen Händen hält.

(Rainer Maria Rilke)

Über mich 12.09.2005, 18.21 | (0/0) Kommentare | TB | PL



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,4
Kommentare: 9898
ø pro Eintrag: 5,6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 4483
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3