Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Wut

~Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben....~

  Ich bin auf 180 und zittere am ganzen Körper!

Als friedlicher Mensch bekannt, dem Streit absolut zuwider ist, hab ausgerechnet ich vorhin die Contenance verloren.

Wer mich näher kennt weiß jetzt um wen und was es geht. Um Geräusche die es nicht gibt, von Geräten die es nicht gibt, die aber in meiner Wohnung sind und die ich abzuschalten habe.

Und weil wir die Geräte die es nicht gibt nicht abschalten, werden wir per Musikdauerbeschallung wieder daran erinnert diese doch bitte trotzdem abzuschalten. Das kann durchaus auch um 4 Uhr nachts sein!!!

Ich hab langsam das Gefühl den Verstand zu verlieren, bei den Nerven wars heute Abend schon soweit!!

Über mich 27.10.2008, 20.40 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Lang dauerts nimmer~

dann platz ich!!

Mal abgesehen davon dass ich immens viel zu tun und zu erledigen habe, kommt erschwerend hinzu, dass Alles was ich anpacke heute irgendwie gründlich daneben geht!!

Seit heute morgen macht sich zudem noch eine höchst explosive Laune in mir breit, ich bin regelrecht aggressiv und unausstehlich!!

Und die Krone hat dem ganzen eben noch mein Auto aufgesetzt!!

Am Freitag aus der Werkstatt geholt. Die Reparaturkosten ein nicht reparables Loch in unsere Haushaltskasse gerissen, 2 Tage funktionsfähig, nur um eben mal wieder nicht anzuspringen.

Ich wollt nur eben kurz einkaufen, und dann in meiner To-Do-Liste weiterverfahren. Aber das wirft mich jetzt um Lichtjahre zurück und vor lauter Zorn bin ich eben zu gar nichts mehr fähig.

Ich bin Mails und Stöckchen schuldig und wollt auch den einen oder anderen Beitrag schreiben, aber ich hab weder die Zeit noch wirklich die Laune momentan. Wird nur verschoben ;-)

Danke fürs Dampfablassen, wenngleich es auch immer noch unheimlich brodelt in mir!!!!!

Über mich 01.07.2008, 15.11 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Freud und Leid~

liegen oft so sehr beieinander!

Da gewinnt Holland 4:1 gegen Frankreich und der Ehemann ist glücklich!
Da schießt Wesley Sneijder das 4. Tor und wir haben 500 Euro mehr auf dem Konto! Unser Geschirrspüler und meine neue Sommergarderobe sind bezahlt!

Italien hat besser gespielt wie gegen Holland und hatte zugegeben auch Pech!
Ein 1:1! Noch ist nichts verloren, aber nur ein Sieg gegen Frankreich bringt uns ins Viertelfinale!!

Aber was ist das Alles wert gegen die Gesundheit und das Leben eines sehr engen Freundes??

Unser Südtiroler kämpt um sein Leben! Ein paar Wochen zuhause, gibts eine neue Diagnose, die keine der 3 Kliniken erkannt hat. Arteriosklerose! Ich bin kein Mediziner und kann nur das wiedergeben was mir erklärt wurde. Halsschlagader, eine Seite komplett verstopft zu 100 % - inoperabel. Andere Seite zu 80 % betroffen. Operation sofort unbedingt erforderlich. Ansonsten Hirnschlag unumgänglich! Pulverfass!! Problem, Operation wegen notwendiger Sauerstoffversorgung nur durch Leiste möglich. Risiko - Sehr hoch!!

Er hat Angst ein Pflegefall zu werden, will nicht mehr leben! Ich kann ihn gut verstehen!

Angst, Verzweiflung bei uns! Dieser Mann ist wie ein Vater für mich!

Und meine Mutter ist tapfer, wie schon ihr ganzes Leben lang!

Ich werd ein Kerzerl anzünden und wir besuchen ihn am Sonntag, die OP ist für Montag angedacht!

Scheisse ist das Alles!

Über mich 14.06.2008, 02.34 | (7/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Zwei Tauben auf dem Dach~

Ganz nah saßen sie die ganzen Tage da, die beiden Turteltauben und ließen sich durch mich nicht im Geringsten stören.



Ein wenig später hab ich dann entdeckt dass sie sich in der Ecke vom Dachgiebel ein Nest bauten und sich auch von "Anti-Tauben-Stacheln" nicht davon abhalten ließen.

Mittlerweile seh ich nur noch eine Taube im Nest sitzen und ich vermute stark, ihr Partner ist einem Meuchelmord zum Opfer gefallen, denn ich habe ihn seit Sonntag Mittag nicht mehr gesichtet.

Auf dem Grundstück nebenan unterhält der Nachbar einige Hühner und einen Hahn. Vor dem Hühnerstall ist ein kleiner Freilauf. Selbiger ist mit einem Netz überspannt, damit kein Huhn raus, und nichts anderes rein kann. Wohl aber nicht pfleglich gespannt, denn am Sonntag fanden doch so 5-7 Tauben zum Hühnerfutter. Als der Besitzer den Freilauf betrat fackelte er nicht lange, erschlug eine der Tauben sofort mit dem mitgebrachten Fangnetz und drehte den nächsten beiden den Hals um, sobald sie im Netz zappelten.

In mir machte sich blankes Entsetzen und Wut breit. Tauben sind weitläufig nicht wirklich beliebt, das ist bekannt. Aber ihre Anzahl hält sich hier nun wirklich in Grenzen. Und für ein schlampig angebrachtes Netz ist es gerechtfertigt Tiere umzubringen?

Nun sitzt also die Taubendame dort unterm Giebel alleine, brütender Weise und wartet....

Über mich 22.04.2008, 22.36 | (6/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Balsam für die Seele~

war dieses schöne Wetterchen heute für mich. Schon morgens von der Sonne geblendet hab ich gemerkt wie ich Energie tanke. Zu keiner Jahreszeit scheint die Sonne so wie im Frühling, vom Duft mal ganz abgesehen. Könnt ihr das auch riechen?? Dieses ganz spezielle Aroma das man nicht beschreiben kann, das einem aber das Blut scheinbar schneller durch die Adern fließen lässt!
In meinem Büro hab ich deshalb die Dachfenster weit aufgerissen, hab die Sonnenstrahlen und den Duft hereingelassen damit sie mich bei der Arbeit beflügeln und zwischendurch ein kleines Päuschen auf dem Balkon gemacht, das Vogelzwitschern genossen und mit den Füssen die aufgeheizten Fliesen gefühlt. Der Osterschnee ist weitestgehend weggetaut und die Hoffnung macht sich immer mehr breit, der Frühling möge sich nun endlich in voller Pracht auf den Weg machen.

Oja das hab ich gebraucht, so einen seelenwärmenden Energieschub. Seit Tagen bin ich wortlos und unkonzentriert, meine Gedanken schwirren permanent um unseren Südtiroler. Eine Woche lang lag er auf der Intensivstation und seit gestern Gott sei Dank in einer Lungenspezialklinik, da die Ärzte im KH mit ihrem Latein am Ende waren.
Alle dachten wir es zuerst es wär das Herz, aber das ist nach Auskunft der Mediziner "pumperlg´sund". Eine Lungenembolie hat ihn darniedergerafft und dabei hat man eine Lungenfibrose festgestellt, fortgeschrittenes Stadium. Keine Sache die von heute auf morgen entsteht. Der Hausarzt doktort seit über einem Jahr an einer "Bronchitis" herum, mit Pillchen hier und Säftchen da.
Weitere Untersuchungen, genauere Diagnose und Prognosen wird man die nächsten Tage erfahren.

Einem "gesunden" lebensfrohen 70´er wird von heute auf morgen jegliche Lebensgrundlage entzogen. Keine spontanen Ausflüge mit Motorrad oder Auto in die Heimat Südtirol, geschweige denn überhaupt irgendwelche Spontanitäten. Permanent Sauerstoff und Überwachung. Die Familiensituation macht das alles noch schwieriger und verworrener. Ich vermag mir das zukünftig noch gar nicht vorzustellen und hoffe nur dass er sich schnell so gut es geht erholt und seinen Lebensmut nicht einstellt.

Ansonsten verspür ich Angst, Hilflosigkeit, Ohnmacht und Wut. Wut, weil ich der Meinung bin dass es so weit nicht hätte kommen müssen.

Das ist auch der Grund warum es hier im Moment so still ist. Ich wüsst nicht was ich schreiben sollte, es wirkt in Anbetracht der obigen Tatsache alles so belanglos und ich bin wortlos, sowohl hier als auch bei Euch.

Über mich 28.03.2008, 23.54 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Die Woche~

ist rum und ich bin mal wieder nicht zum Schreiben gekommen.

Doch -einen Beitrag- meine Wut musste raus. *gg* Sie ist mittlerweile einigermassen verflogen, aber wenn ich an den Kerl denken muss, keimt sie unmittelbar wieder auf. Ich könnte.....*grmpf*

Unsere Feier war wirklich sehr sehr schön. Um 5 Uhr morgens lagen wir schon erst im Bett. So war das eigentlich gar nicht geplant. Denn wir hatten permanent das Handy auf unserem Tisch liegen um loszutigern wenns klingelt. Aber Sohnemann hatte irgendwann den Dienst quittiert und hat genau das gemacht was er unter keinen Umständen wollte. "Mama, ich nicht schlafe dort" *gg*
Der Nachteil: Um 8:40 Uhr klingelte hier das Telefon. Meine Bekannte die sich erkundigte was Tizian aufgrund seiner Allergien denn frühstücken darf. War ja so gar nicht geplant. ;-)
Knapp 4 Stunden Schlaf ist nicht wirklich viel nach durchzechter Nacht. *aua*

Sohnemann abgeholt und verköstigt und dann bin ich wieder losgezogen. Meiner lieben Freundin ist der Scheibenwischer kaputt gegangen und bei Dauerregen fährt es sich da nicht so gut mit dem Autole. Also bin ich eingesprungen und habe Ihren weitgereisten Geburtstagsbesuch zum Bahnhof gefahren. Eine Vorarlbergerin die seit Jahren in Zürich wohnt und arbeitet. Eine superinteressante und liebe Person mit der ich mich sehr gerne noch viiiiiiel länger unterhalten hätte. Und nicht nur über Sri Lanka und ayurvedische Zahnpasta. *gg*

Und eigentlich wollte ich nach dem Beförderungsdienst in die Wanne und danach wieder ins Bett, aber ich habe mich spontan und todmüde entschieden meiner Freundin beim Ausräumen und Putzen der Grillhütte zu helfen. Bis Abends waren wir am Werkeln und danach war ich nicht nur todmüde sondern scheintot. Und der Sonntag so gut wie rum.

Ansonsten gibts es bis auf nervenaufreibende private Überlegungen und Hin und Her nichts spektakuläres zu berichten.

Ach ja, bis auf die gute Frau aus der Apotheke. Ihr erinnert Euch??

Sie hatte auf eines der Medikamente eine Aufkleber gepappt mit der Notiz wie diese Tabletten einzunehmen sind. 1-1-1. Sprich morgens, mittags, abends jeweils ein Pillchen. Auf dem Rezept stand aber 1x1. Leider ist mir dieser Unterschied erst nach 5 Tagen aufgefallen. Der HNO-Arzt hat die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen und meinte nur, Jessas, das ist die Dosis für 12 Jährige. Das ist eine absolute Überdosierung und kann einen Neurodermitisschub auslösen.

Mein Sohn ist 3, leidet unter Neurodermits und hat eben einen neuen Schub.

Ich frage mich: Frau Apothekerin, WER hat hier WAS verbummelt?????


Und ich muss doch unbedingt noch erwähnen dass ich am Abend mein Dirndl trug.
Meine Freundin hatte Besuch aus Rosenheim. Und als waschechter Bayer wollt er doch in Tracht auf der Feier erscheinen. Fühlte sich aber unter all den Hessen doch nicht so wohl in seiner Haut. *gg*
Somit war für die Feier meine Klamottensuche erledigt und ich erklärte mich spontan solidarisch.
Wir Bayern müssen schließlich zusammenhalten. Jawoll!!

Über mich 24.03.2007, 22.40 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Streichen~

bitte, den heutigen Tag! Lasst ihn endlich zu Ende gehen!

Und Dir sei gesagt Du arrogantes Arschloch, ich werde Dir bestimmt nicht den Gefallen tun und mich von Dir in eine Richtung drängen lassen, in der Du von mir profitieren könntest!

Derbe Worte von einer von der man es so nicht gewohnt ist. Aber das musste jetzt mal einfach raus!!

Morgen ist ein neuer Tag und der ist hoffentlich zu 150 % besser wie der heutige!

Über mich 20.03.2007, 21.34 | (5/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Na Bravo~

Nachdem der kleine Mann ja erst vor knapp 2 Wochen seinen letzten hochfiebernden Infekt auskuriert hat, hat er auch schon einen Neuen.
Auf dass uns auch ja nicht langweilig wird. Wer will schon gesund sein?

Vergangene Nacht schrie Sohnemann wie am Spieß gegrillt und windete sich wie ein Besessener im Bett. Holger und ich hatten beide unsere liebe Not unseren wildgewordenen Nachwuchs zu bändigen, denn er war wie von Sinnen. Reagierte überhaupt nicht auf Ansprache, und schlug bei jeder Annäherung um sich.
Sehr befremdlich wirkte sein Verhalten auf uns, und wir hatten für diesen Ausbruch, der gut eine Stunde dauerte, keinerlei Erklärung.

Heute morgen war alles in bester Ordnung. Sohnemann war fröhlich und fit wie immer. Als ich ihn mittags vom Kindergarten abholte, saß er dagegen wie ein Häuflein Elend im Sand. Knallrotes Gesicht, Apathisch.
Seine Begeisterung für seine Bücherlieferung und die bestellten Plastikeier (wir wollen für die Osterdeko basteln) währte auch nur kurze Zeit.
Dann gings los. Er weinte bitterlich, und klagte über Ohrenschmerzen. Und mein kleiner Schatz ist hart im nehmen, wenn er mal weint, dann schmerzt es wirklich.
Also befanden wir uns eine halbe Stunde darauf bei der Kinderärztin.
Über Ohrenschmerzen klagte er beim ersten Infekt dieses Jahres bereits, Anfang Februar. Aber die Ärztin konnte damals nichts ernsthaftes erkennen und somit wurden die anderen Symtome behandelt. Auch beim zweiten Infekt war das Ohr ein Thema, aber er weinte nicht, die Ärztin hat auch hier wieder nichts sehen können und somit stand das hohe Fieber im Vordergrund der Behandlung.

Heute allerdings hatten wir "ausser" dem Schmerz im Ohr nichts im Angebot. Aber wieder konnte sie nichts erkennen, Ohrenschmalz vernebelte ihr die Sicht. Und wir fanden uns mit Überweisung eine Viertelstunde später und ein Stockwerk höher im Wartezimmers des HNO. Zum Glück kamen wir auch prompt dran, denn mein Kind weinte nun schon seit 3 Stunden am Stück und war ziemlich erledigt.
Erstmal hat er beide Ohren vom Schmalz befreit, um dann das Malheur zu erblicken.
Eine saftige Mittelohrentzündung, kurz vorm Platzen des Trommelfells, so hat der Arzt sich ausgedrückt. Meiner Meinung nach seit Anfang Februar verschleppt, und ich muss mir die Frage stellen ob ich mich dafür verantwortlich machen muss bei der Kinderärztin nicht nachgehakt zu haben??!!

Nase und Kehlkopf wurden noch untersucht mit diesen scheusslichen HNO-Instrumenten um die Diagnose und die Medikation abzurunden. So tapfer war er der kleine Mann. Saß auf meinem Schoss und hat ohne Muh und Mäh alles über sich ergehen lassen.

Nachdem wir erst um 17 Uhr aus der Praxis kamen, begann eine Apothekenodyssee um auch ja noch heute Abend alle 3 Medikamente zu bekommen. Hauptbahnhof Darmstadt war dann unsere Rettung, die einzige Apotheke die bis 20 Uhr geöffnet hat und bis 19 Uhr noch alles bestellen und geliefert bekommen kann.

Wir warteten im Auto, mein Mann holte die Bestellung und hatte eine Mordswut im Bauch als er wieder einstieg. Die Apothekerin hatte ihn gefragt für welches Krankheitsbild er die Medis bräuchte und er gab bereitwillig Auskunft. Die Dame meinte daraufhin: "Da hat ihre Frau aber ganz schön was verbummelt"!!
Ganz schön dreist, ohne Hintergrundinformation zu kennen. Und selbst wenn sie diese hätte, solche Aussagen stehen ihr nicht zu.
Mein Mann hat sich daraufhin ihre Hände angesehen, befand sie für ringlos und stellte die Frage: "Haben sie einen Partner?" Als die Dame verneinte, meinte mein Großer nur "Das wird auch besser sein" *gg*

Nein, darüber bin ich noch nicht ganz weg. Mach ich mir doch eh schon Vorwürfe, und dann kommt diese dumme Nuss daher und........

Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass die Medikamente schnell anschlagen und Sohnemann die Nacht gut schlafen kann (und ich damit).


Mei armes Hascherl
Sei Mütze zieht er gar nimmer aus, liegt wie eins von den sieben Zwergen
drüben im Betti.

Über mich 15.03.2007, 23.03 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Ärgerlich~

Eine nicht gerade kleine Bestellung haben wir vor geraumer Zeit bei einem der größten Versandkaufhäuser, dass mit Deutschlands größten Blödelbarden den Namen gemein hat, telefonisch aufgegeben.
Alles lieferbar, wunderbar. Aufgrund der unterschiedlichen Lieferzeiten wollten wir aber auf Nummer sicher gehen und haben für das Weihnachtsgeschenk meiner Schwester eine separate Lieferadresse angegeben, damit sie es auch 100 % unterm Christbaum stehen hat.

Vor 1 Woche wurden alle Artikel geliefert. Doppelt!!

Ich war leider nicht zuhause, hätte aber gerne das Gesicht meines Schatzes gesehen als Hermes mit rund 7-8 nicht gerade kleinen Kartons an der Wohnungstür stand. *gg*

Etwas überfordert war er aber schon, mein Grosser. Um 2.30 Uhr nachts kam ich von der Weihnachtsfeier nach Hause und mein Schatz wollte unbedingt noch sofort die Kartons retournieren. Also alles überprüft, Lieferzettel, Retourgrund, Retouraufkleber, Paket zugeklebt. 4 Kartons gingen also wieder zurück.

Zur Sicherheit am nächsten Tag bei der Hotline angerufen und uns vergewissert ob auch das Geschenk meiner Schwester doppelt eingegeben wurde und uns noch einmal die abweichende Lieferanschrift bestätigen lassen. Ja so stands im PC!

Diese Woche war es trotz Zusicherung immer noch nicht in Bayern angekommen. Also nochmal die Hotline bemüht. Ja - heute ist das Paket rausgegangen. Ja, an die separate Lieferanschrift nach Starnberg. Und die Rechnung zu unserern Händen.
Das war vorgestern und mir fiel ein Stein vom Herzen. Herrlich, hat ja alles bisher prima geklappt.

Tja und eben klingelt der Götterbote an der Tür und bringt ein Paket vom Versandhaus mit den 4 Buchstaben.
Ja genau, das Geschenk meiner Schwester war darin.

Ein weiterer Anruf bei der Hotline. "Nein keine Ahnung warum das nicht geklappt hat. Wir erstatten ihnen die Versandkosten." "Und nein wir können keine 24 StundenLieferung auf unsere Kosten veranlassen, der Artikel ist vergriffen."

Schade dass mein Schatz am Telefon war. Freundlich, ruhig aber bestimmt. Ich für meinen Teil wäre geplatzt. Ja sicherlich, die Dame die er dran hatte ist nicht Frau O.t.t.O., aber irgendeiner Schnarchnase in dem Laden hätte mein Schimpfen gegolten.

Ich bin gespannt was auf unser Beschwerdeschreiben folgt, mit nur Versandkostenerstattung lass ich mich nicht abspeisen. Oder ist der einzelne Kunde nichts mehr wert? Dann war das unsere letzte Bestellung dort.

Hach ich ärger mich einfach!!


Über mich 22.12.2006, 17.57 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Heute~

haben sich genau die Herrschaften auf die ich sehnsüchtig gewartet habe alle bei Sprottenpaula ein StellDichein gegeben.

Sonst klingelt hier täglich mehrfach das Telefon oder die Türklingel.

Aber ausgerechnet heute nicht.

Leute - ich glaub ihr habt ganz genau gewußt dass ich Euch heute alle in der Luft zerrissen hätte. Ausnahmslos! Ihr hättet die kommende Nacht von meiner Telefonnummer geträumt um sie für alle Zeiten aus Eurem Computer zu löschen!!

Ja ihr spürt das ganz deutlich dass ich heute eine MORDSWUT im Bauch habe und seid feige und traut Euch nicht!!

Und was mach ich jetzt mit meinen Aggressionen? *gg*
Ich glaub ich geh mal runter auf die Straße und lass einen ordentlichen Befreiungsschrei los!

Über mich 05.12.2006, 14.46 | (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10483
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5063
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3