Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Vorlieben

~Vorsätzlich~

sollte man nie ins neue Jahr gehen, denn

Gute Vorsätze sind grüne Früchte, die abfallen, ehe sie reif sind.
Johann Nepomuk Nestroy (1801-1862)

Ich musste selbst schon grüne Früchte ernten und deshalb setz ich mir seit einige Jahren keine Vorsätze mehr an Sylvester.

Kein Vorsatz, sondern eher ein grosses persönliches Anliegen an mich selbst, hatte ich dennoch vor einem Jahr gefasst.
Lesen! Ich möchte endlich wieder mehr lesen. Bin ich doch seit ich die ersten Buchstaben lernte als Leseratte bekannt und war mehr in der Bücherei anzutreffen wie anderstwo.
Vor ein paar Jahren dann war es mit der Muse zu Büchern plötzlich vorbei. Ich hatte weder die Zeit noch den Nerv mich auf Abenteuer einzulassen, hatte ich doch selbst gerade das grösste Abenteuer. Ich bin Mama geworden. Das hiess schlaflose Nächte und tagsüber den Schlaf nachholen, wenn auch der Sprößling ruht. Dann nahm ich meine Arbeit wieder auf und hatte wirklich rund um die Uhr zu tun. Für Bücher war da kein Platz.
Ich spürte aber nach einer gewissen Zeit, dass meine innere Ruhe wieder langsam zurückkehrte und hatte mir ganz fest vorgenommen endlich wieder in die Buchstaben abzutauchen und sich in die Geschichten fallen zu lassen, mir auch wirklich die Zeit zu nehmen, sofern das möglich ist.

Und ich kann auf 22 Bücher im vergangenen Jahr zurückblicken. Einige hatte ich hier erwähnt, andere wollte ich liebend gerne hier beschreiben, mir fehlte einzig die Zeit.



Der Mann mit dem Fagott - Udo Jürgens und Michaela Moritz
eine faszinierende Chronik über Udo Jürgens Familie, ein autobiographischer Roman der absolut fesselt, und das mit Sicherheit nicht nur Udo Jürgens Fan

Peter Alexander "Das Leben ist lebenswert" - Die Biographie von Claudio Honsal
(hab ich hier beschrieben)

Ich, Romy - Tagebuch eines Lebens - Herausgegeben von Renate Seydel
Tagebuchaufzeichnungen einer der grössten Schauspielerinnen, immer mal wieder lese ich diese Autobiographie die mich immer wieder aufs neue bewegt

Frösche und Prinzen - Andrea Brown (SUB-Abbau)
war die Zeit nicht wert, ein paar Zeilen hab ich dennoch hier darüber verloren

Venedig - Eine Einladung- Herbert Rosendorfer (SUB-Abbau)
Besuchen Sie Venedig - solange es noch steht!!

Schlafes Bruder - Robert Schneider
Ein literarisches Kleinod das mich absolut gefesselt hat, faszinierend, beklemmend, den Schlaf raubend, ein Klassiker

Kolonien der Liebe - Elke Heidenreich
9 Kurzgeschichten um und über die Liebe, schön geschrieben, aber insgesamt etwas zu düster, denn die Liebe bedeutet nicht nur Leid und Verlust

Bestellungen beim Universum - Bärbel Mohr
Der Titel selbstredend und in aller Munde - im Grunde genommen hab ich das Bestellen schon immer praktiziert, mit Hilfe dieses Ratgebers allerdings hab ich meiner Bestellform gefeilt und die Bestellungen kommen eher und werden auch ausgeführt ;-)

Middlesex - Jeffrey Eugenides
Aufgenommen in meine persönlichen Top-Ten - meine Begeisterung steht hier

Die Entdeckung des Himmels - Harry Mulisch (SUB-Abbau)
Ein geniales Stück Literatur, das einen immerzu begleiten wird - ebenfalls auf meinen Top-Ten - nahezu himmlisch

Zusammen ist man weniger allein - Anna Gavalda
Zauberhaft geschrieben, berührend, fesselnd, melancholisch, sympathisch

Ich habe sie geliebt - Anna Gavalda
Ganz nett, aber man muss es nicht gelesen haben und man muss es nicht lieben ;-)

Wäldchestag - Andreas Maier
Ein konjunktivaler Geniestreich - eine vollkommen neue Erzählperspektive - Nix Genaues weiß man nicht, eine Anreihung von Gerüchten und Vermutungen - famos

Tannöd - Andrea Maria Schenkel
Tann-ÖD!! Angepriesen und schon vielfach prämiert musst ich diesen "Krimi" unbedingt lesen und war mehr wie enttäuscht! Ohne jede Dynamik, ohne jede Spannung. Schade!

Rabbit in Ruhe - John Updike (SUB-Abbau)
Updikes Vermögen Situationen und Gefühle zu beschreiben bis ins kleinste Detail, bis man es schmecken und riechen kann, ist sensationell. Allerdings hat er mich mit seinen superellenlangen Sätzen kirre gemacht. Ich weiß nicht wie oft ich das Buch zur Seite legte weil mir ganz schwindlig war im Kopf. Der Roman wirklich nicht schlecht, aber ich kann wenig mit dem American Way of Life anfangen.

Alexis Sorbas - Nikos Kazantzakis
Weltliteratur - Zeitlos - einfach großartig

Lerchenherzen - Margaret Skjelbred
Schicksale in Norwegen, tragisch, unerwartet und doch so zärtlich und einfühlsam erzählt, da rinnt das eine oder andere Tränchen. Erster Teil einer Trilogie, mit den beiden anderen Teilen werd ich mich demnächst bevorraten

Der Nazi & der Friseur - Edgar Hilsenrath
Eine Satire über den Nationalsozialismus? Geht sowas? Ja es geht - eine wahrhaft schockierende Geschichte, über die Banalität des Bösesn, in der sich das Grauen und das Lachen die Waage halten! Ein perverses Buch, ein mutiges Buch, über das sich jeder selbst eine Meinung bilden muss!

Klassentreffen - Simone van der Vlugt
Ich glaubte bereits den Mörder zu kennen und hab mich gewaltig geirrt! Spannend bis zum Schluß!

Der Kindersammler - Sabine Thiesler
Angesichts des Themas war ich mir unsicher ob ich es überhaupt lesen soll. Als ich dann anfing konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen und hatte selten so schnell ein Buch durch. Das Spannendste seit langem, aber leider erschreckend nah an der Realität. Nichts für zarte Gemüter!

Schwesternmord - Tess Gerritsen
bekam ich witzigerweise von meiner Schwester geschenkt und war für mich der erste Roman von Gerritsen. Schon viel von dieser Autorin gehört war ich entsprechend erwartungsvoll, ich würde nicht enttäuscht. Von der ersten bis zur letzten Seite Spannung pur. Nervenkitzel, erstklassiger Krimi!

Großmama packt aus - Irene Dische
Eine Autobiographie der besonderen Art - denn hier erzählt die Großmama. Und die nimmt kein Blatt vor den Mund. Irene Dische lässt Oma Rother über 3 Generationen einer deutsch-jüdischen Familie erzählen. Humorvoll, liebenswert, hinreissend. Ein toller Roman!

Über mich 13.01.2008, 01.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

~Graf Eutin ist tot~

ermordert in der Bibliothek, mit dem Leuchter, durch die Hand von Oberst von Gatow.

Oder geschah es doch in der Küche, mit dem Dolch durch Baronin von Porz.

Nein, nein ich weiß. Er starb im Musikzimmer, durch den Schuß aus einer Pistole den Professor Blum abgegeben hat.



Die Anklage ist nicht eindeutig. Vielleicht ist die Mörderin ja doch Fräulein Ming, und hat den armen Grafen im Salon mit dem Heizungsrohr erschlagen??

Wer kennt es noch?? Das gute alte Cluedo???

Wir haben uns fest vorgenommen uns ENDLICH mal wieder, nach vielen Jahren, abends zusammen zu setzen und uns die alten Gesellschaftspiele zur Brust zu nehmen.

Gute 5 Stunden saßen wir jetzt zusammen und hatten Mordslust ;-)

Auf dem Programm standen auch noch das wenig spektakuläre Spiel "Slogan", in dem man von Werbesprüchen aufs Produkt schließen muss und "Outburst", ein Temporeiches Antwortspiel, das mit grossen Gruppen erst so richtig Spaß bringt.

Dieser Abend schreit nach Wiederholung!!

Über mich 30.12.2007, 00.19 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Statistisch~

gesehen hat jede zweite geschiedene Ehe Ihren Anfang vom Ende im Urlaub gefunden.

Und deshalb machen mein Mann und ich getrennt voneinander Urlaub, wir wollen doch schließlich unseren 1. Hochzeitstag im September erleben *gg*

Vollkommener Nonsens, ich denke unseren Urlaubscheck haben wir schon vor der Heirat hinter uns gebracht ;-)

Sehr gerne hätten wir gemeinsame freie Zeit verbracht, aber wegen Umzug und Kinderbetreuung ist das dieses Jahr so leider nicht drin.

Und somit trifft es erst mal mich.

Hurra, heut ist mein 1. Urlaubstag von zwei hoffentlich traumhaft schönen Wochen.
Mal sehen was Sohnemann und ich alles so anstellen können.
Ausschlafen, mindestens bis 8 Uhr *gg*; Schwimmen wollen wir gehen, Tizian möchte seine Schwimmflügel einweihen. Mit dem Laufrad möchte er lange Spaziergänge an der Ammer machen, meistens enden die am nächsten Spielplatz ;-) aber das ist auch nicht tragisch. Lieben Besuch zum Grillen bekommen wir. Ein bisserl Bummeln in der Stadt, wir brauchen ein Perlenset zum Kette basteln. Einfach mal in einem Café sitzen und dem hektischen Treiben zusehen. Nach Mühldorf zum ratschen, plantschen, spielen wollen wir doch auch. Zum Staffelsee zum Fischerstechen. Einmal zum schwesterlichen Pferd ein bisserl reiten. Ein ander Mal den Papa mit dem Zug im Büro abholen, Sohnemann will doch wissen wo wir jetzt arbeiten. Und eben alles so was uns spontan noch so einfällt und was man halt mit einem 3 1/2 jährigen Wildfang so anstellen kann.

Über mich 13.08.2007, 09.39 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Sonntags ausschlafen?~

Was ist das???

Ein schönes Relikt vergangener Zeiten oder doch lediglich nur eine völlig überbewertete Sache von Langschläfern, Morgenmuffeln, Penntüten, Trantüten, Schlafmützen, Nachteulen, Warmduscher, Weicheier?

Ist es denn nicht viel erquickender morgens um 6 Uhr bereits mit einem starken Kaffee vor dem PC zu sitzen, sich über Einträge wie diesen den Kopf zu zerbrechen, und qualvoll die Äuglein aufzuhalten???? *schnief*

Ok ich gebs zu, ich wäre gern Langschläfer, Morgenmuffel, Penntüte, Trantüte, Schlafmütze, Nachteule, Warmduscher, Weichei, in einer Person, wenn ich doch nur meinen Kopf 2-3 Stündchen länger auf meinem so herrlich weichen Kopfkissen lagern dürfte, die Augen fest geschlossen.

Dennoch einen sonnigen Sonntag für Euch, ich will ja mal nicht so sein ;-)

Über mich 10.06.2007, 07.31 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Endlich~

Foto entfernt

Endlich die heiß ersehnte eigene Dartscheibe.

Ein vollkommen überdachter Freisitzbalkon mit gut 14 qm ist dazu ja geradezu prädestiniert.

Und für die kalte Jahreszeit haben wir uns auch im Wohnzimmer für die gute Scheibe schon ein schönes Plätzchen ausgesucht.

Hach wie ich mich freue - und wir haben auch schon einige Spielchen heute Abend hinter uns, wenngleich ich bei meinem Großen so gut wie kaum eine Chance hab.
Den Spaß an der Freud vergällt mir des bestimmt nicht.

Morgen wird noch die Bierbankgarnitur aufgebaut und dann bin ich mal gespannt an langen Grillabenden was Freunde und Familie beim Darten so auf dem Kasten haben.

Ach ja - und Sohnemann hat auf dem Volksfest eine Kinderdartscheibe gewonnen, die wird natürlich noch in kindgerechter Höhe neben der großen Scheibe angebracht. ;-)
Vielleicht wird ja hier noch ein zweiter Phil Taylor entdeckt. *lach*

Über mich 04.06.2007, 21.41 | (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Ohne geht´s nicht~

Yepp - ohne Kaffee geht bei mir gar nix.
Und deshalb geht´s hier auch nicht ohne das Kaffee-Stöckchen von Inge.

Deine erste Tasse Kaffee, wann trinkst Du sie?

Unmittelbar nach dem Aufstehen, das heisst vorher muss ich sie selbstverständlich noch zubereiten ;-)

Wieviele Tassen trinkst Du täglich?

Da reicht die Spanne von mindestens 2 bis zuviele zum zählen

Koffeinfrei oder Bohnenkaffee?

Ähm, ist koffeinfreier Kaffee nicht entkoffeinierter Bohnenkaffee??
Diese Frage kann vermutlich nur jemand stellen der keinen entkoffeinierten Kaffee trinkt *gg*

Zucker, Milch oder Sahne?

1 Stückerl Zucker (vom Süßstoff bin ich komplett abgekommen)
Und einen Schuss Milch. Aber es muss Kuhmilch sein bitteschön, diese Kaffeemilch aus Dosen und Sahne kann ich nicht abhaben

Deine bevorzugte Zubereitungsart?

Am liebsten mit diesem Kaffeebereiter, am häufigsten aber mittlerweile mit der unentbehrlich gewordenen Senseo ;-)

Mit wem geniesst Du Deinen Kaffee am liebsten?

Um meinen Kaffee genießen zu können brauche ich nicht notwendigerweise Gesellschaft, aber man merkt schon wenn man an freien Tagen mit dem Liebsten in der Küche steht und schöne Gespräche führt, dass der Kaffee nochmal einen Tick besser schmeckt.

Deine Lieblingsmarke?

Für die Senseo bevorzuge ich mittlerweile die Pads von Aldi, für den gebrühten sollte es ein Dallmayr Prodomo sein.

Wo trinkst Du Deinen Kaffee vorzugsweise?

In einem schönen Café in Bella Italia ;-)

Wie sieht Deine Lieblingstasse aus?

Art-Design-Haferl

Espresso, Cappuccino oder Latte Macchiato?

In einem Café bevorzuge ich schon öfter mal einen Cappuccino, denn Kaffee kann ich ja immer haben ;-)
Espresso bestelle ich hin und wieder mal nach einem guten Essen.
Mit dem Latte hab ich ein persönliches Problem. Das In-Getränk momentan und deshalb mag ichs nicht. ;-)

Bevorzugte Tätigkeit beim Kaffee trinken?

Am Liebsten gar keine! Einfach nur den Kaffee genießen ;-)

Über mich 11.05.2007, 15.21 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Frei~

Mein erster wirklich freier Tag seit langer Zeit. Wirklich frei weil a) kein Mann da und b) kein Kind da *gg*

Ich hätte eigentlich heute insgesamt 6 Stunden Zeit für Dinge die MIR gut tun, die ICH tun will und für die ich LANGE keine Zeit gefunden habe.
Wie z.B. meine Nägel machen, ein Bad nehmen, Lesen, Photos sortieren, Computerln .....

Eigentlich! Uneigentlich (gibts das Wort eigentlich? *gg*) hab ich mir für die 6 Stunden heute Hausputz vorgenommen, weil ich wegen Arbeit und Kind seit Tagen nicht wirklich dazugekommen bin.

Und wie schauts bisher aus?? 2 Stunden sind mir nun einfach schon so aus der Hand gerieselt ohne wirklich effektiv gewesen zu sein. Anstatt dessen sitz ich da und schreib hier so einen Blödsinn. *gg*

Na ich werde jetzt erstmal zum Finanzamt fahren die Formulare für die Steuer holen und dann..........?? Ja mal sehen ob mich der Putzlappen findet*gg*



Über mich 09.03.2007, 09.55 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Im Wein liegt die Wahrheit~

Bei Luposine diesen Weintest hier gefunden und natürlich gleich mal mitgemacht:

Mein Ergebnis:

Sie entsprechen Weißwein-Typ "Gehaltvoll und rund"

Ihre Weißweine sollten kräftig, weich und säurearm sein. Rebsorten, die Sie sich merken sollten, sind Chardonnay, Grauburgunder und Viognier. Sie dürfen ruhig im Barrique ausgebaut sein.

Sie entsprechen Rotwein-Typ "Kräftig und herb"

Rotweine, die Ihnen schmecken, dürfen kräftig, ausgeprägt und auch ein bisschen herb sein. Das Herbe sind die Tannine, die Gerbstoffe, die Ihren Weintyp besonders auszeichnen. Merken Sie sich das Bordeaux oder die Toskana als Herkünfte, und fragen Sie dabei auch nach Weinen, die im Holzfass ausgebaut wurden.


Das kann ich so übernehmen, auch wenn ich mich im Grunde meines Herzens dem Rotwein verschrieben habe. Weißwein trinke ich eigentlich nur wenn der Weinkeller absolut nichts anderes hergibt. ;-)

Und mein bevorzugter Rotwein kommt hauptsächlich aus Italien.

Über mich 12.12.2006, 10.09 | (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Köstliche Kiste~

stand auf dem schönen blauen Karton der mir am Freitag geliefert wurde. Die Lieferung wurde mir tags zuvor schon angekündigt, von dem verrücktesten Huhn das ich kenne.

Und heute kam ich endlich dazu, nach Beseitigung meines Chaos, die Schatztruhe zu öffnen.




Na was könnte das Feines sein??




Das verrückteste Huhn dass ich kenne, kennt mich auch sehr gut. ;-)

So feine Tröpfchen!! Hab vielen Dank Du guter Geist!!

Aber eines ist jetzt schon gewiss, die trink ich NICHT alleine. Du weißt was das heisst gelle?? ;-)

Über mich 05.12.2006, 17.03 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Prost~

Ein Gläserl Rotwein zur rechten Zeit hat niemals niemand nicht bereut!!

Ein bisserl ratschen und einen Schoppen trinken, heut abend mit einer lieben Bekannten. Das muss sein, das tut mir gut!

vino.gif
Auf Euer ganz Spezielles Wohl - und ich muss einfach mal gesagt haben, dass mir einige von Euch in den letzten Monaten richtig ans Herz gewachsen sind!
Und meine Süsse sowieso, dass weißt Du eh ;-)
Und nun weißt Du auch wo ich heute abend stecke, wenn ich mich nicht melde!

~Prost~

Über mich 28.11.2006, 20.36 | (0/0) Kommentare | TB | PL



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10483
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5156
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3