Blogeinträge (themensortiert)

Thema: ~Meine Bücher~

KRIMI-ZEIT

KloInt.jpgÜber die liebe Agnes bin ich auf den Blog mit dem schönen Namen "Münsterlandkrimi" von Krimiautorin Helga Streffing gestoßen.

Ganz aktuell gibt es bei Helga 3 Exemplare ihres Krimis "Tod im Kloster-Internat" (2. Fall für Hannah Schmielink) zu gewinnen.

Um in den Lostopf zu hüpfen musst Du nur einen Kommentar auf Helgas Blog hinterlassen und ein bisschen Glück haben ;-)

Über mich 10.12.2013, 17.47 | (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Bücher getauscht

mit dem BÜCHER-TAUSCH-Paket von Earny from Earncastle

Vor ein paar Tagen ist es bei mir angekommen mit 20 Büchern und 2 Hörbüchern. Und seither schleich ich immer wieder drum herum. Lass mich von den Titeln inspirieren, was spricht mich spontan an? Und was geb ich anstatt dessen wieder ins Paket hinein??
Hach ......das ist schwerer wie gedacht.  Noch dazu bin ich Waage - abzuwägen und zu entscheiden ist so ziemlich das Schwerste was es gibt ;-)

Aber ich glaub ich habs ;-)



Tausch No.1:
Ziemlich schnell war klar, dass "Der Ring der Sarazenen" von Wolfgang Hohlbein bei mir bleiben wird. Hohlbein kenn ich sonst nur aus dem fantastischen Bereich, hier wartet er mit historischem auf und das reizt mich. Hier hab ich allerdings einen zweiten Teil erwischt, sprich ich muss mir zuerst mal "Die Templerin" zulegen und lesen ;-)
Hierfür wird "Das dreizehnte Dorf" von Romain Sardou mit auf die Reise gehen. Hier sind zwar keine Tempelritter zugange, aber hier rührt ein Mönch in Paris an den Geheimnissen einer beispiellosen Verschwörung.

Tausch No. 2:  Ich bin ein Henning Mankell-Fan, allerdings kenn ich nur seine Wallander-Krimis und somit wird es höchste Eisenbahn dass ich mich hier an seinen Bestseller "Daisy Sisters" wage. Hier stehen Frauen im Mittelpunkt des Geschehens und deshalb schicke ich "Die Frauen der Familie Belle" von Paula Wall auf die Reise. Witz und Charme mit Südstaaten-Atmosphäre!

Tausch No. 3: Alleine schon das Cover - die Karotapete und der Strick - so skurril das mich das natürlich neugierig macht. Und dann fällt auf dass beim anonymen Autor ein e fehlt. "HAROLD" von einzlkind bleibt auf alle Fälle hier!!  Und damit wir skurril bleiben schicke ich das hinterhältige Buch mit "Die Sache mit dem Hund" von Lars Gustafsson.

Hörbücher konnt ich leider nicht tauschen, da ich ausschließlich Hörbücher als Downloads besitze, sonst hätt ich da nämlich auch zugeschlagen ;-)

Morgen macht sich das Tauschpaket voll mit schönen Büchern auf zur nächsten Station und zwar nach Thüringen, von mir aus gute 430 km - wenn man auf der A9 bleibt ;-) Viel Spaß wünsch ich meiner Nachfolgerin auf alle Fälle bei der Auswahl!!

Über mich 04.12.2013, 22.04 | (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

LESEN FÜR DEN GUTEN ZWECK

Ohne Bücher gehts bei mir ja gar nicht. Und deshalb komme ich am "Weilheimer Buchmarkt" organisiert von Rotary International einfach nicht vorbei.

Zwei mal im Jahr findet er in festen Räumlichkeiten statt, ab nächstes Jahr sind 3 Verkaufswochenenden geplant.

Ein Verkauf von gebrauchten und gut erhaltenen Büchern, geordnet nach Sachgebieten, zu günstigem Preis,mit einem großen Antiquariat. Auch CD's, DVD's, Hörbücher, Schallplatten und Noten sind erhältlich.

Der Erlös geht in öffentliche soziale Projekte.

sonntagsbild_logo.jpgSag ja Lesen für den guten Zweck - und obendrein kommt man günstig an Bücher, die man vielleicht schon immer haben wollte oder ohne die man nicht mehr sein will ;-)

Mein einziges Foto diese Woche!!!! Aber bestens geeignet für "Das Foto am Sonntag" von meinem allerliebsten Teufelsweibi.

Ich setze mir jedes Mal ein Limit von 20 Euro, welches ich auch dieses Mal bis auf Heller und Cent ausgeschöpft habe. Ich freu mich besonders auf >>>"Gottesfurch" von Nicola Förg<<<, der spielt nämlich quasi direkt vor der eigenen Hautür!!!



Über mich 24.11.2013, 13.16 | (4/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

UND DAZU EINE SCHÖNE TASSE EARL GREY

Schatten über Allerby: Ein Cornwall-Krimi   -   Rebecca Michéle
Verlag: goldfinch Verlag
Genre: Krimi - Cornwall-Krimi
Broschiert 323 Seiten
ISBN: 978-3940258236
EUR 12,95
HIER zu bestellen

Bewerbungsgrund: Ich hab den 1. Fall gelesen - >>>"Die Tote von Higher Barton"<<< und war gleich Feuer und Flamme einen weiteren Roman um Mabel Clarence lesen zu können

Allerby.jpgKurzbeschreibung: Die junge und attraktive Lady Michelle Carter-Jones ist tot, angeblich Selbstmord und das, obwohl sie wenige Tage zuvor zusammen mit Mabel Clarence eine große Geburtstagsparty für ihren älteren, an den Rollstuhl gefesselten Ehemann geplant hat. Für Mabel steht fest: Allen scheinbaren Beweisen zum Trotz - da kann etwas nicht stimmen!
Als Pflegerin für Lord Carter-Jones getarnt, schleicht sie sich auf dem Herrensitz Allerby House ein und kommt einem schrecklichen Familiengeheimnis auf die Spur, das sie selbst in größte Gefahr bringt.


Nachdem Mabel Clarence nach ihrem ersten Mordfall das Anwesen "Higher Barton" von ihrer Cousine Abigail überschrieben bekam, die selbst ihren neuen Lebensmittelpunkt in Südfrankfreich gefunden hat, ist sie in Cornwall geblieben und nicht nach London zurückgekehrt.
Doch auf die faule Haut legen kommt bei Mabel auch im Ruhestand nicht in Frage, und so ist sie als Wirtschafterin bei ihrem platonischen Freund dem Tierarzt Victor Daniels tätig, näht die Kleider für die hiesige Theatergruppe und organisiert Parties und Festivitäten auf ihrem Anwesen Higher Barton, das für solche Veranstaltungen natürlich prädestiniert ist. Und nebenbei wäre ja auch noch ein bisschen Zeit für Detektivarbeit ;-) ...weiterlesen

Über mich 13.11.2013, 13.21 | (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

MACH DOCH MIT.....

....beim BÜCHER-TAUSCH-PAKET von Earny!

Ich liebe Bücher, ich liebe Lesen und das letzte Bücher-Paket auf Reisen bei dem ich mitgemacht habe ist mittlerweile doch schon über 3 Jahre her ;-)

Also Gründe genug dass ich mich bei Earnys Bücher-Tausch-Paket angemeldet habe.

Das Paket hat sich mittlerweile auf die Reise zur ersten Station gemacht, doch solange es Anmeldungen gibt wird das Paket seine Runden drehen.

Wenn Du also viel ausgelesenen Lesestoff im Bücherregal hast, dann hol Dir doch über das Paket neue spannende Seiten und schicke Deine Bücher auf die Reise.

Die genauen Spielregeln erfahrt ihr bei >>>Earny from Earncastle<<< oder klick aufs Bild!



Wir würden uns sehr freuen wenn wir noch einige Leseratten für die Aktion gewinnen können!!

Über mich 27.10.2013, 09.58 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Brockhaus Literaturcomics Geschichten aus 1001 Nacht

Verlag: Brockhaus
Genre: Märchen/Comic
Gebundene Ausgabe: 58 Seiten
ISBN: ISBN: 978-3-577-07456-8
EUR 12,95

Bewerbungsgrund:
Mein Faible für Comics war ausschlaggebend warum ich mich bei Blogg dein Buch für diesen Titel beworben habe. Und natürlich war ich neugierig wie sich Weltliteratur im Comic-Format darstellt.

1001.jpgKurzbeschreibung: Die Sammlung der Geschichten aus 1001 Nacht entführt in die Magie und Exotik des Orients mit seinen Palästen, Oasen und Wüsten. Sie erscheint nun auch als Brockhaus Literaturcomic. Die Zeichnungen stammen von Nawa und Julien Ducasse; für den Text ist Daniel Bardet verantwortlich.
Der grausame Sultan Schahriar feiert jeden Abend Hochzeit, nur um seine Frau am nächsten Morgen zu töten. Die kluge Scheherazade findet schließlich eine List: Sie erzählt so spannende Geschichten, dass der Sultan sie nicht hinrichten lassen will und sie nach 1001 Nacht begnadigt.
 

„1001 Nacht“ ist die wohl berühmteste morgenländische Sammlung von Märchen und Legenden, und erzählt neben der Rahmenhandlung um die geschickte Scheherazade auch von fliegenden Teppichen und magischen Wunderlampen.

Bestimmt hat jeder schon mal von den "Geschichten aus 1001 Nacht" und natürlich auch von der schönen Scheherazade gehört. Die Geschichte um die listige Scheherazade die den grausamen Sultan Schahriar mit ihren spannenden Geschichten davon abhält jeden weiteren Tag eine Jungfrau morden zu lassen, bildet dabei die Rahmenhandlung der wohl bekanntesten Sammlung morgenländischer Erzählungen.

Bei diesen mittlerweile weit mehr als 1001 Erzählungen sind so bekannte dabei wie "Aladin und die Wunderlampe", "Sindbad der Seefahrer" oder eben auch "Ali Baba und die 40 Räuber" mit dem weltberühmten "Sesam öffne Dich".

Deshalb war ich sehr positiv überrascht dass in diesem Literaturcomic zwei weitgehend unbekannte Erzählungen ihren Auftritt haben.

Da haben wir zum einen "Die Abenteuer des Prinzen Ahmad und der Fee Peri-Banu"
   Ein Sultan hatte 3 Söhne - Prinz Husain, Prinz Ali und seinen jüngsten Prinz Ahmad. Darüberhinaus nahm er die Tochter seinen verstorbenen Bruders wie seine eigene Tochter auf. Sie sollte einem benachbarten König zur Frau gegeben werden, doch mit ihrer Schönheit und Lieblichkeit hat sie alle 3 Söhne des Sultans in ihren Bann gezogen. Ein jeder liebt sie leidenschaftlich und will sie ehelichen. Doch nur einer kann der Auserwählte sein. Um Gerechtigkeit walten zu lassen ersonn der Sultan einen Plan und schickte seine Söhne von einander getrennt hinaus in die Welt mit dem Auftrag ihm das Wunderbarste und Erstaunlichste von allem, was sie auf ihrer Wanderschaft erblicken mögen mitzubringen und wer mit der seltensten Seltenheit zu ihm zurückkehrt, der soll der Prinzessin Nur al-Nihar Gatte werden.
In der Tat bringt jeder der drei etwas Wundersames von seinen Reisen mit nach Hause, doch was davon ist am aussergewöhnlichsten und rechtfertigt die Hand der Prinzessin??

Gleich im Anschluß kann man "Die Geschichte von Dschulnar, der Meermaid, und ihrem Sohn, dem König Badr-Basim von Persien" verfolgen.
    Sultan Schahriman hat Persien zum mächtigsten Reich auf Erden gemacht, nur ein Thronfolger fehlte ihm. Dieser Umstand machte den Sultan beinahe wahnsinnig und ließ ihn in seiner Verzweiflung seinen Gott um Hilfe anbeten. Just wehte ihm eine Sklavin von unbeschreiblicher Schönheit mit ihrem Händler ins Haus. 10 000 Dinare ließ er sich die Sklavin kosten und machte Sie zu seiner Frau. Binnen einem Jahr geht sie schwanger und bricht ihr monatelanges Schweigen. Sie sei keine Sklavin, sondern die Prinzessin Dschulnar, ihr Königreich liegt auf dem Meeresgrund, unerreichbar für die Menschen.... Ein feindlicher Angriff ließ sie in die Gefangenschaft der Sklavenhändler geraten. Und nun zur Niederkunft braucht sie ihre Mutter und ihren Bruder, und bringt mittels Zauberkraft das Meer dazu sich zu teilen und ihre Familie damit an Land. Kurz darauf schenkte sie auch schon ihrem Sohn Badr das Leben.
Als Badr 17 Jahre alt war schenkte der Sultan seinem Sohn die Krone und verstarb kurz darauf. Nur die Krone allein hilft ihm nicht, um die Thronfolge zu sichern braucht Badr eine Frau an seiner Seite. Die Prinzessin Dschauharah soll es sein, doch bis er sie ehelichen kann durchlebt Badr viele waghalsige Abenteuer, begegnet mächtigen Hexen und Riesen und findet sich selbst in der Gestalt eines Vogels wieder.

Fazit: Die Aufmachung gefällt mir sehr gut. Ein Hochwertiger Hardcover-Einband, mit einer Zeichnung auf der Coverinnenseite. Ganz wichtig bei einem Comic ist natürlich der Zeichenstil, der sich hier auf farbenfrohen Seiten präsentiert und uns die orientalische Welt näher bringt. Die Texte und Sprechblasen sind groß genug um der Geschichte flüssig folgen zu können.

Natürlich kann hier nicht der Anspruch auf Vollständigkeit bestehen, bei 1001 !!! Geschichten ja schon gleich zweimal nicht ;-) Und auch deshalb fand ich es prima dass zwei Erzählungen ausgewählt wurden, die man bisher wohl eher nicht kannte. Allerdings hätte ich dann wenigstens auf Vollständigkeit innerhalb einer Geschichte gehofft, was meines Erachtens bei der zweiten Erzählung um Dschulnar, der Meermaid ein wenig zu wünschen übrig lässt. Hier war ich zu Teilen ein wenig verwirrt bei der Geschichte und hatte den Eindruck zu viel Stoff wurde zusammengekürzt.

Was ich auch schade fand, dass nach der zweiten Erzählung die Rahmenhandlung nicht erneut aufgegriffen wurde. Scheherazade wurde ja vom Sultan nach 1001 Nächten amnestiert und in dieser Zeit schenkte Sie ihm ja 3 Kinder.

Nichts desto Trotz wurde ich bei beiden Geschichten sehr spannend unterhalten und hatte meinen Spaß!! Und vor allem wurde mein Interesse geweckt sich mit dem Werk der "Geschichten aus 1001 Nacht" intensiver zu beschäftigen.

Eine gute Unterstützung zum Einstieg in das Original ist der umfangreiche Anhang mit Informationen zum Autor, zum Werk und zur Entstehungszeit dieses Literaturklassikers. Diese zusätzlich bebilderten Seiten sind wirklich sehr informativ und hochinteressant. Man erfährt sehr viel Wissenswertes, zum Beispiel dass einige Figuren in den Geschichten reale Vorbilder haben, oder dass 1001 quasi die Bezeichnung für "unvorstellbar große Menge" ist, und in der Tat es heute mehr als 1001 in der Sammlung gibt.

Die Idee, Klassiker der Weltliteratur in Comicformat zu packen find ich sehr innovativ. Ich persönlich sehe das als Bildungsauftrag seitens Brockhaus Lust auf mehr zu machen. Die alten Klassiker haben oftmals den Ruf ein wenig angestaubt zu sein und ein anderer Schreibstil mag das Lesen dicker Wälzer erschweren. So bekommt man hier auf zeitgemässe Art und Weise Unterhaltung geboten und hat Spaß dabei seiner Allgemeinbildung auf die Sprünge zu helfen. Und wenn der eine oder andere aufgrund dieses kompakten Plogs sich den Originalwälzer zur Brust nimmt finde ich das wunderbar, denn sie sind besser wie ihr Ruf ;-)

Die Empfehlung seitens des Verlages liegt bei Jugendlichen ab 10 Jahren. Hier würde ich persönlich, zumindestens bei "Geschichten aus 1001 Nacht" mindestens 2 Jährchen drauf legen. Ich finde die Darstellungen hier doch weitestgehend freizügig und erotisch, und auch die Szene mit rollenden Kopf würde ich meinem knapp 10 jährigen NICHT zumuten wollen!!!

Das mag für andere Comics aus dieser Reihe natürlich wieder ganz anders aussehen. wovon es mittlerweile schon 15 Literaturcomics gibt! Da sind so bedeutende Werke dabei wie "Robinson Crusoe", "Don Quijote", "Die Schatzinsel" - aber auch das von mir früher so geliebte Werk Homers "Odyssee".  (Jedes Werk im Übrigen in einer anderen Einbandfarbe - nebeneinander machen sich die bestimmt toll im Regal!)

Ganz neu erschienen ist Charles Dickens "Eine Weihnachtsgeschichte", die ich mir in diesem Comic-Format auch durchaus sehr reizend vorstellen kann! Eine prima Geschenkidee ;-)

Unterm Strich gibts von mir für diesen Literaturcomic sehr gute 4 Herzen mit Tendenz zu 5. Ich hab mich unterhalten gefühlt, ich habe dazu gelernt und ich bin animiert worden mich weiter zu bilden!

Ein herzliches Dankeschön an Blogg dein Buch und den Verlag Brockhaus die mir diesen Ausflug in die etwas andere Comic-Welt ermöglicht haben.

Über mich 03.10.2013, 16.24 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

SINGLETON SOUL - Mara Laue

Verlag:goldfinchVerlag                                                                                                                   
Genre:Krimi                                                                                                                     
Broschiert:308 Seiten                                                                                                                   
ISBN-13: 978-3940258274                                                                                                       
EUR 12,95                                                                                                                       
HIER bestellbar                                                                                                               


Bewerbungsgrund: Ich mag Krimis im Sinne von klassischen Detektivgeschichten und nachdem die Protagonistin hier als Privatermittlerin an den Start geht hat mich dieses Buch sehr angezogen

Singleton.jpgKurzbeschreibung: Ein schlechtgehendes Büro für Privatermittlungen, eine kürzlich erfolgte Scheidung und obendrein ein undurchsichtiger Ex-Söldner als Mieter - Rowan Lockharts Neustart in Edinburgh ist nicht einfach. Da kommt ihr der Brief von Captain Finn Macrae gerade recht, in dem er sie mit der Überwachung seiner Frau beauftragt. Doch bevor Rowan mit ihm Kontak aufnehmen kann, ist Macrae tot. Selbstmord! Er soll militärische Geheimnisse verraten haben. Obwohl die Beweise für seine Schuld erdrückend sind, beginnt Rowan nachzuforschen und sticht damit in ein Wespennest - mit gefährlichen Folgen.

Kurz und schmerzlos präsentiert die Autorin mit dem dritten Satz die zu einem Krimi gehörende Leiche. Quasi mitten im Geschehen erleben wir sogleich einen der Hauptprotagonisten, Kommissar Bill Wallace der sich den Tatort besieht. Es ist zwar kein Abschiedsbrief zu finden, aber am Boden die Pistole und auf dem Tisch eine leere Flasche "Singleton" und ein leeres Glas vermutlich um sich Mut anzutrinken? War es Selbstmord?? Davon ist zumindestens die Militärpolizei überzeugt, die auch relativ bald auf den Plan tritt. Einer Zeitung wurden eindeutige Beweise zugespielt, die Captain Finn Macrae des Hochverrats bezichtigen und somit seinen Suizid unterstreichen.

Davon will unsere weibliche Hauptperson, Rowan Lockhart, nichts wissen. Denn nur wenige Stunden vor seinem Tod hat der Tote sie als Privatermittlerin engagiert und sie damit beauftragt seine aus Nordkorea stammende Ehefrau des Ehebruchs zu überführen.

Somit will es der Zufall, dass sich Bill und Rowan nach vielen Jahren wiederbegegnen. Gemeinsam hatten sie damals das Scottish Police College besucht und zusammengehalten wie Pech und Schwefel. Nur ein Paar waren sie damals nicht, was Bill noch heute bedauert. Doch jetzt scheint auch der falsche Zeitpunkt dafür zu sein, denn Rowan ist nach über 10 Jahren aus Japan zurückgekehrt und hat sich gegen ihre große Liebe entscheiden müssen. 

Dank ihrer Tätigkeit als Privatermittlerin hat Rowan natürlich ein wenig mehr Handlungsspielraum als die Polizei, aber sie ermittelt doch eher traditionell. Sie weiß wie sie Menschen befragen und ggf manipulieren muss um die richtigen Antworten oder Reaktionen zu bekommen.
Ausserdem weiß sie sich auch körperlich zur Wehr zu setzen, denn sie hat es in Japan immerhin zur Kampfsportgroßmeisterin geschafft. 


Fazit: Die reine Ermittlungsarbeit an diesem Mord wäre vermutlich ziemlich langweilig. Doch die verschiedene Einflüsse geben diesem Krimi eine ganz besondere Würze. Die klassische schottische Sturheit gepaart mit der japanischen Kultur. Ein undurchschaubarer Ex-Söldner, eine alte Liebe, eine prise Humor. 

Nur die Heldin ist mir etwas zu heldenhaft. Ein wenig weniger von allem wäre mehr gewesen. Diese Überzeichnung wirkt wenig authentisch.

Ein wenig irritiert hat mich auch der Vorname Rowan in Verwendung für eine weibliche Person, ich kannte diesen Namen bislang nur fürs männliche Geschlecht. (z.B. Rowan Atkinson) - aber ich hab mich im weiteren Verlauf des Romanes dran gewöhnt ;-) Ausserdem findet sich im Glossar ein Begriffserklärung dazu.

"Singleton Soul" ist lt. Nachbemerkung der Auftakt zu einer ganzen Reihe mit Rowan Lockhart-Krimis, und die Vergangenheit der Darsteller bekommt man portionsweise gut dosiert zu lesen. Hier als interessantester Aspekt ist speziell die Zeit von Rowan in Japan zu sehen, wo man beim nächsten Krimi gerne auf "Nachschlag" hofft. Natürlich will ich auch wissen wie es mit Rowan und Bill weitergeht und wie sich ihre Beziehung zu Rory Lennox, dem Ex-Söldner und Untermieter, entwickelt.


Ein Danke an und an den goldfinch Verlag die mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Über mich 17.06.2013, 13.46 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Das GIMP 2.8 Buch von Kay Richter

Verlag: O'Reilly
Genre: Ratgeber & Freizeit
Broschiert, 256 Seiten
ISBN: 978-3-86899-857-3
EUR: 17,90
HIER bestellbar

Bewerbungsgrund: Bestimmt 2 x hatte ich bereits "GIMP" gedownloaded weil doch vermehrt fotowütige Blogger ganz euphorisch über dieses Bildbearbeitungsprogramm geschwärmt haben. Doch ich kam einfach in diesem Programm nicht "klar" und habe es leider wieder von meiner Festplatte entfernt. Wie hab ich mich gefreut als ich bei Blogg Dein Buch "Das GIMP 2.8 Buch" entdeckte und wollte das unbedingt haben!! Und bin ausgewählt worden, was mich sehr freute, nur musste ich dann leider noch über eine Woche warten bis es endlich bei mir war.

Kurz über GIMP:
GIMP (GNU Image Manipulation Program, ursprünglich General Image Manipulation Program[2]) ist ein kostenloses und freies Bildbearbeitungsprogramm. Es steht unter der GNU General Public License (GPL). Der Schwerpunkt der Software ist die intensive Bearbeitung einzelner Bilder, wofür vielfältige Effekte zur Verfügung stehen. Neben der Version für GNU/Linux und Unix existieren auch Portierungen auf Microsoft Windows, Mac OS X und AmigaOS 4.

Gimp.JPGÜber das Buch:
Und dann hab ich mir natürlich sofort wieder die kostenlose Software geholt und installiert. Und ebenfalls heruntergeladen hab ich mir die im Buch besprochenen Fotos, die auf der Verlagswebseite zur Verfügung stehen.

Bevor es richtig mit der Bildbearbeitung losgeht gibt der Autor noch einige wertvolle Tips zur Organisation, Katalogisierung und Bewertung der (im Laufe der Zeit vielen) digitalen Fotos.

Die zu anfangs gewöhnungsbedürftige Arbeitsoberfläche wird gut erklärt, man muss ja schließlich wissen wo die Werkzeuge liegen, die man für die "Arbeit" braucht.
Somit konnte ich relativ schnell loslegen um die wirklich gut gegliederten Kapitel mit den "mitgelieferten" Fotos durchzuarbeiten.

Man lernt GIMP als einen mächtiger Zauberkasten kennen, mit dem man seine Aufnahmen verbessern, verschönern oder auch verändern kann. Waren die Lichtverhältnisse bei der Aufnahme nicht optimal so kann man abdunkeln oder aufhellen, Helligkeit und Kontrast korrigieren. Auch für einzelne Bildbereiche kann man Nachbelichten. Farbstiche können ausgeglichen, wenig intensive Farben satter gemacht werden. Dank Schneidewerkzeug kann der Bildausschnitt gewählt werden, dass das Foto gestalterisch wirkt und nichts anderes als das gewünschte Motiv sichtbar ist. Und darüber hinaus natürlich viele Möglichkeiten mehr.

Auch der kreativen Gestaltung stehen viele Wege offen. So können beispielsweise störende Bildelemente entfernt, retouschiert werden, Pickel entfernt und die Zähne zum strahlen gebracht werden.
Schwarz-Weiß-Bilder können eingefärbt werden, interessant z.B. bei älteren eingescannten Dias. Oder absichtlich Farbakzente im SW-Foto gesetzt werden - in der Bloggerszene sehr beliebt, das Color-Key verfahren.
Wer schon fortgeschrittener in der Fotobearbeitung ist kann ganz Fotomontagen anfertigen.

Wer sich diese Arbeit der Fotobearbeitung macht möchte seine "Kunstwerke" natürlich auch entsprechend präsentieren. Wie das über das gedruckte Bild, Fotoalben oder die Präsentation im Internet möglich ist wird im letzten Kapital behandelt.

Mein Fazit:
Meine Erwartung an dieses Buch war, sich auf der GIMP-Oberfläche zurechtfinden zu können und die "Standards" in der Fotobearbeitung dort zu beherrschen. Diese Erwartung wurde erfüllt. Anschaulich mit Bildern und "Beispielfoto" wurde auf die üblichen und notwendigen Werkzeuge eingegangen und Schritt für Schritt erklärt.
Viele zusätzliche Infos die man bekommt, wie z. B. RAW-Dateien, RGB-Farben oder auch zu den Gradationskurven.
Für Anfänger wirklich sehr gut um in dieses Bildbearbeitungsprogramm einzusteigen. Und die Ermutigung an Fortgeschrittene doch einfach zu Probieren, zu Testen, zu Experimentieren.....  Und das werde ich auf alle Fälle machen, zu schauen was mit GIMP so im Detail noch Alles möglich ist.

Der Preis erscheint mit 17,90 Euro vielleicht erstmal ein wenig zu hoch gegriffen, aber wenn man bedenkt, dass man dazu die Software kostenlos geliefert bekommt und man dank beidem seinen Fotos seinen eigenen Stempel aufdrücken kann, so geht das denke ich in Ordnung.

Eine Schritt-für-Schritt-Erklärung hat bei mir leider auch nach mehrmaligem Versuch überhaupt nicht geklappt(ich will aber nicht ausschließen, dass es auch an mir selbst liegt!), und bei einigen Punkten hätte ich mir vielleicht noch ein bisschen mehr Information gewünscht. So vergebe ich nicht die volle Punktzahl, aber bin mit 4 Herzen dabei und kann jedem das Buch nur empfehlen, der zwar nicht viel Geld für die Fotobeabeitung ausgeben, aber dennoch das Beste aus seinen Bildern rausholen möchte.


Mein Dank geht an Blogg Dein Buch die mir den Zugang zu GIMP ermöglicht haben und ebenfalls an den O´Reilly Verlag für die Überlassung meines Rezensionsexemplar

Über mich 17.04.2013, 22.37 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

EHRLICH UND AUTHENTISCH

>>>Kriegswinter - Jan Terlouw<<<

Verlag: Urachhaus
Genre: Kinder-/Jugendbuch
Fester Einband 204 Seiten

Kriegswinter.jpgKurzbeschreibung: Kriegswinter 1944/45. Die Niederlage der Deutschen scheint bereits besiegelt, aber Teile der Niederlande sind noch in deutscher Hand.
Der 15-jährige Michiel soll einen streng vertraulichen Brief überbringen und wird unfreiwillig in die Aktionen der Widerstandskämpfer verwickelt. Als Michiel einen abgeschossenen englischen Piloten in einem Waldversteck versorgen soll und die Hilfe seiner Schwester braucht, spitzt sich die Lage zu. Ein lebensgefährliches Versteckspiel beginnt, in dem Michiel zu verstehen beginnt, dass er nicht einmal den engsten Bekannten vertrauen kann.


Michiel van Beusekom lebt mit seinen Eltern in einem kleinem Dorf in den Niederlanden. Die Familie ist trotz der Kriegswirren noch recht priveligiert, sein Vater ist dort Bürgermeister und genießt den Ruf nicht mit den Deutschen zu sympathisieren. Das bringt Ihnen viele hungrige Mäuler und Bettgeher ein, die zum Schutz derer zum näheren oder entfernteren Familienkreis gezählt werden. Da an Schule für den 15 jährigen Michiel nicht zu denken ist, die Fahrt mit dem Zug ist wegen Luftangriffen zu gefährlich und Fahrradschläuche gibt es keine mehr, arbeitet er anstatt dessen bei diversen Bauern, handelt mit Kaninchen, tätigt kleinere Reparaturen und unterstützt seine Familie so mit Lebensmitteln.

Eines Tages steht Dirk vor ihm, von dem er weiß dass er sich dem Widerstand angeschlossen hat. Sein Freund bittet ihn einen Brief zu überbringen, sollte der geplante Überfall auf die Zuteilungsstelle schief gehen. Doch Dirk wird bei der Aktion verhaftet und auch der Empfänger des Briefes wird von den Deutschen abgeholt, ehe Michiel diesen überreichen konnte.

Nach längerem Hadern entschied sich Michiel den Inhalt des Briefes zu lesen, und erfährt so von einem englischen Piloten, den Dirk versteckt hat. Michiel fühlt sich sofort voll verantwortlich und versorgt von nun an heimlich und unter Lebensgefahr den Engländer.

Michiel vertraut sich nur seiner Schwester an, die medizinische Hilfe bei den schweren Wunden des Piloten leisten soll, und ist darüber hinaus extrem um- und vorsichtig. Doch trotz aller Vorsicht scheint immer etwas schief zu gehen und endet um ihn herum in Verhaftungen und Exekutionen. Doch wer ist der Verräter, der scheinbar Informationen an die Deutschen weitergibt? Wem kann Michiel jetzt überhaupt noch vertrauen?

Dieser Roman ist einfach und schlicht in seiner Erzählweise und wirkt dadurch aufs erste beinahe emotionslos. Doch die schonungslose Offenheit wie die Ereignisse dargestellt werden, verlangen dem Leser gefühlsmässig einiges ab und man kann sich sehr gut in den 15 jährigen Protagonisten hineinfühlen.
Der Roman ist sehr ehrlich und somit authentisch, denn es gibt nicht nur den bösen Deutschen und den guten Niederländer. Es gab auch dort nicht wenige Kollaborateure und Sympathisanten die vom Nationalsozialismus absolut überzeugt waren. Und mir hat das Beispiel gut gefallen, indem ein deutscher Soldat Michiels Bruder vom Hausdach gerettet hat.

Ein Roman der den Krieg mal aus anderer Perspektive darstellt, ohne dabei zu sehr global auszuschweifen. Im Focus stehen Michiel und seine Aktivitäten im Widerstand. Seine Sorgen, seine Ängste. Die schwierige Lage der Bevölkerung, der Hunger, die Entbehrungen, der tägliche Kampf ums Überleben. Viele Details die einem die Zustände von damals plausibel vermitteln.

Ein 15 jähriger Junge der so plötzlich so erwachsen sein muss. Wie er denkt, wie er handelt, was er Alles für Risiken und Gefahren auf sich nimmt um anderen zu helfen und dabei selbst Entbehrungen in Kauf nimmt. Wie er an sich zweifelt und keinem Menschen mehr vertrauen kann und doch auch die Hoffnung nie verliert.

Lebensumstände die sich heute ein gleichalteriger Jugendlicher nicht im geringsten vorstellen kann, der durchs Lesen dieses auf Kindheitserinnerungen basierenden Romans aber nur profitieren kann.

Mit knapp 200 Seiten ist dieser Roman knapp gehalten und setzt ein wenig voraus, dass man sich schon eingehender mit der Geschichte des Zweiten Weltkrieges befasst hat, denn historische Details sind wenige enthalten. Dafür aber ist ein Glossar und eine Beschreibung über "Die Besetzung der Niederlage" als Ergänzung angefügt.

40 Jahre hats gedauert, dass dieser 1972 in den Niederlanden veröffentlichte Roman  übersetzt bei uns erschienen ist. Doch ich finds mutig und gut und deshalb ein Danke an den Verlag Urachhaus, auch dafür, dass ich ein Rezensionsexemplar in meinen Händen halte. Und natürlich an Blogg-Dein-Buch die das überhaupt erst möglich gemacht haben.

Mein Fazit: Ein wichtiges Zeitzeugnis mal aus einer anderen Perspektive! Absolut authentisch und nicht nur für Jugendliche (ab 14-15 Jahren nach meiner Meinung) absolut empfehlenswert. Prädikat wertvoll!



Über den Autor: Jan Terlouw, geboren 1931, ist ein niederländischer Autor, Physiker und Politiker. Für Kriegswinter erhielt er die begehrteste holländische Auszeichnung, den "Goldenen Griffel". In den Niederlanden kennt es jedes Kind, derzeit wird die 50. Auflage vorbereitet. 2008 wurde das Buch mit dem internationalen Titel "Winter in Wartime" verfilmt und lief unter anderem auf der Berlinale.

Über mich 06.01.2013, 17.15 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Solides Debüt - Interessantes Thema

>>>Knochenfinder - Melanie Lahmer<<<

Verlag: Bastei-Lübbe
Genre: Deutscher Krimi / Siegen
Taschenbuchausgabe: 463 Seiten

Knochenfinder.jpegKurzbeschreibung: Ein Schüler verschwindet spurlos. Wenig später wird in einem Geocaching-Versteck im Rothaargebirge ein Finger gefunden, und an der Schule des Vermissten kursieren brutale Gewaltvideos. Kommissarin Natascha Krüger und ihre Kollegen suchen nach einem Täter - und ahnen nicht, welches grausame Spiel dieser mit ihnen spielt. Denn kurz darauf gibt es einen weiteren Geocaching-Fund ...

Stell Dir vor, Du bist Hobby-Geocacher und läufst mit Deinem GPS-Gerät durch den Wald.Endlich am Ende Deiner Suche angekommen, buddelst Du den Cache aus dem Waldboden, öffnest ihn und findest neben allerlei Krimskrams und Logbuch ….. Knochen mit verwesendem Fleisch!!!
Während die Leichenteile eindeutig als menschlicher Finger analysiert werden, wird eine weitere Cache-Dose mit einem zweiten Finger gefunden.

Das ruft die Siegener Kripo um die Kommissare Natascha Krüger und Hannes Winterberg auf den Plan. Gehören diese Finger etwa zu dem seit wenigen Tagen vermissten Jugendlichen René Staudt? Jagt die Polizei einen Mörder, oder lebt das Opfer mit den fehlenden Fingern noch??
Welche Rolle spielen dabei diese Gewaltvideos die an Renés Schule grassieren und hat vielleicht sogar Winterbergs eigener Sohn seine Finger mit im Spiel??

Warum in die Ferne schweifen, wo wir doch gute Autoren auch hier in Deutschland haben, die gute und handfeste Kriminalromane abliefern.
Die Handlung spielt im Siegerland, einbebettet zwischen Rothaargebirge und Westerwald. Ein sehr waldreiches Gebiet, das zum Geocachen nahezu prädestiniert ist.Die Story wirkt dank eingebrachtem Lokalkolorit sehr authentisch – so führt die Spurensuche die Ermittler auch mal in einen stillgelegten Erzstollen.

Toll finde ich die Idee um das Thema Geocaching, dass sich ja immer größeren Beliebtheit erfreut. (zwischenzeitlich gibt es wohl mehrere Romane dazu, dies ist aber mein erster den ich gelesen habe). Einen sehr interessanten Aspekt fand ich auch die Synästhesie. Die gekoppelte Wahrnehmung von Dingen, wie z.B. Farbe und Temperatur. Eine Eigenschaft die der Kommissarin Krüger inne wohnt und manchesmal in ihre Ermittlungsarbeit mit einfließt.

Der Täter spielt Katz und Maus mit den Ermittlern und die Autorin webt mehrere Spannungsfäden die den Leser in die Irre führen. Ich war am Ende über die Auflösung überrascht.
Leicht und flüssig geschrieben, sehr kurzweilig zum Lesen. Kein blutrünstiger Thriller, sondern ein solider Krimi, der sehr spannend aufgebaut ist und mit von herkömmlicher Ermittlungsarbeit geprägt ist. Nichts desto Trotz gibt es Momente mit Nervenkitzel die dem Leser durchaus unter die Haut gehen werden.
Die Spannung lebt von der dichterischen Freiheit, doch ein klein wenig unrealistisch wurde es im letzten Drittel dann doch.

Und ein weiterer Punkt der mich ein bisserl gestört hat: In vielen Krimis von Autorinnen kommt man an Liebeleien nicht vorbei. So ist auch hier die Hauptprotagonistin einem Flirt zu einem Kollegen nicht abgeneigt. Ich brauch im Krimi nicht unbedingt den Romantikfaktor und hier wirkte er ein wenig hölzern.

Meine Meinung auf den Punkt gebracht komme ich auf 4 Herzen und kann diesen Roman guten Gewissens weiterempfehlen.


Ein herzliches Dankeschön geht an Blogg-Dein-Buch und den Verlag Bastei-Lübbe die mir das Rezensionsexemplar überlassen haben.

Über mich 24.09.2012, 14.05 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,4
Kommentare: 8272
ø pro Eintrag: 4,7
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 4426
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3