Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Frankreich

~Santé!~

Ja genau - da war doch noch etwas!! ;-) Also bevor ich Euch nach Ungarn entführe müssen wir noch einen kleinen Umweg über Frankreich machen.

Die letzte Etappe unserer kulinarischen Weltreise. Zugegeben für mich ein etwas missglückter Abend. Missglückt meine Nachspeise und auch missglückt sind mir auch die Fotos, aber lest und seht selbst.

1. August, schon gar nicht mehr wahr *gg* Und somit muss ich meinem Gedächtnis ein wenig auf die Sprünge helfen, aber dafür haben wir ja zum Glück unsere Mappe in der wir Alles fein säuberlich notieren. Fast Alles. Und somit beginnt dieser Beitrag auch missglückt denn ich kann Euch nur noch berichten dass unser Schankkellner Rotwein kredenzte, welcher das allerdings war hab ich dummerweise nicht notiert. Aber vollmundig war er, soviel kann ich verraten.

Für die Vorspeise war mal wieder meine Mutter zuständig die sich zwischen Bouillabaisse und einer französischen Zwiebelsuppe für letzteres entschieden hat.



Geschmacklich für mich nicht wirklich etwas Neues, schon oft gegessen und auch schon öfter selbst gekocht, dennoch immer wieder ein Genuss.

Meine Schwester hatte uns mit dem Hauptgang doch Alle ziemlich überrascht, hatten wir doch mit allem gerechnet aber nicht mit einer Champignonquiche. Dazu gab es einen französischen Salat mit Speck und Balsamico-Honig-Dressing. Beides war ein Gedicht, lediglich der Randteig hat mich ein wenig an Weihnachtsplätzchen erinnert.





Tja und dann sind wir auch schon bei meinem missglückten Dessert. *gg*

Schon als das Los auf Frankreich fiel hatte ich Crème brûlée im Kopf, warum auch immer. Im Netz und diversen Kochbüchern finden sich tausende Rezeptvarianten, jede will die angeblich Beste sein. Für eine musste ich mich ja entscheiden. Dann hatte mich ja kurzfristig noch die Panik ergriffen wie ich das Ganze denn in Ermangelung eines Bunsenbrenners karamellisiert bekomme.
Nur die Zuckerkruste war schlussendlich gar nicht mein Problem.
Mir stockte der Atem, denn die Creme stockte nicht. *auweia*
Nun ja, irgendwann wollte der Rest am Tisch aber mal kosten, und so hab ich die flüssige Masse im Backofen problemlos mit Zucker überbrannt, wenigstens das hat geklappt. ;-) Und der Geschmack war göttlich, aber schöner wäre es schon gewesen hätten wir sie uns auf der Zunge zergehen lassen können und hätten sie nicht schlürfen müssen.
Die Ursache war auch nach viel Nachlesen erkannt. Die Förmchen waren zu hoch, wenngleich ich genau diese Förmchen in vielen Rezepten wiedererkannt habe. Aber ich habe vorgesorgt und mir sogleich meinen amazon-Wunschzettel mit den geeigneteren Schalen aufgerüstet, hab ja bald Purzeltag *gg*

Nachdem mir auch noch die Bilder von der Créme total verunglückt sind, erspare ich den Anblick. Aber mein Ehrgeiz ist angestachelt, das war nicht meine Letzte.

Zum Ende hat uns unser Schankkellner mit einem Vortrag zum französischen Nationalfeiertag noch mit einem Pernod erfreut, allerdings war die Freude sehr einseitig. Ausser mir wird dieses Getränk in unserer Familie wohl keine Liebhaber finden.

Ein neues Reiseziel wurde natürlich auch wieder gelost und auch schon ein Termin gefunden. Am 5. September gehts mit der kulinarischen Weltreise nach Italien!!
(mit im Lostopf waren Japan, Niederlande und Irland)


Über mich 26.08.2008, 01.14 | (11/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Das hab ich nicht bedacht~

Habe mich soeben etwas intensiver mit der Zubereitung meines Beitrages für unsere morgige Kulinarische Weltreise nach Frankreich beschäftigt.

Soweit alles kein Thema, ABER wo um alles in der Welt bekomm ich jetzt einen Bunsenbrenner her??

Sollt ich vielleicht heute nacht in den Chemiesaal meiner ehemaligen Schule einsteigen? *gg*


Über mich 31.07.2008, 17.09 | (6/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Huuuuuup~

Autofahren darf ich heut nicht mehr, hab mir eine Weinschorle genehmigt ;-)

Als fahr ich durchs Internet und hupe virtuell! Ja ich freu mich!

Italia non può morire – nessun caso!!

Knapp waren sie davor, gerade noch einmal den Kopf aus der Schlinge gezogen. Aber auch das ging nur mit Hilfe der überragenden Holländer! Auch auf die Gefahr hin sich im Halbfinale noch einmal gegenüber zu stehen!!

Aber bekanntlich stirbt ja die Hoffnung zuletzt - la speranza è l'ultima a morire!!



Ach ja und ganz nebenbei ist das Beitrag Nr. 1000!

Über mich 17.06.2008, 23.05 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Freud und Leid~

liegen oft so sehr beieinander!

Da gewinnt Holland 4:1 gegen Frankreich und der Ehemann ist glücklich!
Da schießt Wesley Sneijder das 4. Tor und wir haben 500 Euro mehr auf dem Konto! Unser Geschirrspüler und meine neue Sommergarderobe sind bezahlt!

Italien hat besser gespielt wie gegen Holland und hatte zugegeben auch Pech!
Ein 1:1! Noch ist nichts verloren, aber nur ein Sieg gegen Frankreich bringt uns ins Viertelfinale!!

Aber was ist das Alles wert gegen die Gesundheit und das Leben eines sehr engen Freundes??

Unser Südtiroler kämpt um sein Leben! Ein paar Wochen zuhause, gibts eine neue Diagnose, die keine der 3 Kliniken erkannt hat. Arteriosklerose! Ich bin kein Mediziner und kann nur das wiedergeben was mir erklärt wurde. Halsschlagader, eine Seite komplett verstopft zu 100 % - inoperabel. Andere Seite zu 80 % betroffen. Operation sofort unbedingt erforderlich. Ansonsten Hirnschlag unumgänglich! Pulverfass!! Problem, Operation wegen notwendiger Sauerstoffversorgung nur durch Leiste möglich. Risiko - Sehr hoch!!

Er hat Angst ein Pflegefall zu werden, will nicht mehr leben! Ich kann ihn gut verstehen!

Angst, Verzweiflung bei uns! Dieser Mann ist wie ein Vater für mich!

Und meine Mutter ist tapfer, wie schon ihr ganzes Leben lang!

Ich werd ein Kerzerl anzünden und wir besuchen ihn am Sonntag, die OP ist für Montag angedacht!

Scheisse ist das Alles!

Über mich 14.06.2008, 02.34 | (7/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Das zweite Buch~

das ich in diesem noch frischem Jahr gelesen habe ist für mich das dritte Werk von Anna Gavalda.

Nach "Zusammen ist man weniger allein" und "Ich habe sie geliebt", hab ich mir nun also noch "Ich wünsche mir, daß irgendwo jemand auf mich wartet" angetan.



Kurzbeschreibung: Eine junge Frau, deren hoffnungsvoller Flirt durch ein Handy zerstört wird, und ein junger Mann, der beim Liebesspiel im entscheidenden Moment nur daran denken kann, wie er sein Ikea-Klappbett aufkriegt. Ein älterer Herr, der nicht mehr fremdgeht, weil die Alimente jetzt so teuer würden, und ein junger Schnösel, der sich heimlich Papas Jaguar leiht und darin statt einer weiblichen Eroberung unversehens ein rasendes Wildschwein transportiert. Eine Schwangere, die den Tod ihres ungeborenen Kindes verschweigt, um ihrer Kusine die Hochzeit nicht zu verderben, und ein ehemaliges Liebespaar, das sich noch einmal wieder sieht, als alles zu spät ist.

Nachdem ich nach den beiden ersten Büchern ein 1:1 Resultat hatte, brauchte ich noch ein weiteres um die Waage entscheiden zu lassen.
12 Kurzgeschichten, zum Teil amüsant, bitterböse, todtraurig. Aber es fehlt Ihnen allesamt so das gewisse Etwas, das Herz, die Seele.
Der Erzählstil der mich in "Zusammen ist man weniger alleine" so sehr in einen Rausch lesen ließ lässt sich hier nicht finden.
Wenn man nicht die Erwartung hegt große Emotionen wecken zu wollen, so hat man dennoch eine gewisse Kurzweil und den einen oder anderen Schmunzler.
So bleibt es weiterhin bei einem 1:1, und verhalte mich diesem Buch gegenüber weitgehenst neutral.


Über mich 25.01.2008, 23.23 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Ich habe es nicht geliebt~


Momentan so scheint mir kann ich mich in dem ganzen Umzugschaos am ehesten mit Lesen ablenken. Es beruhigt mich und ich kann mich zumindestens zeitweise dem Ganzen entziehen.

Normalerweise lasse ich mir selbst zwischen zwei Romanen immer ein wenig Luft, um das Gelesene sacken lassen zu können bevor ich mich einem kompletten neuen Stoff widme. Aber derzeit bin ich förmlich süchtig nach Ablenkung ;-)

Somit hab ich nach Mulisch nahtlos zu Anna Gavaldas "Ich habe sie geliebt" gegriffen, nachdem ich ja von ihrem Roman "Zusammen ist man weniger allein" so begeistert war.

Tja so begeistert ich von dem einen Buch war, so enttäuscht war ich nun von diesem.

Mal abgesehen davon dass ich das an einem Abend durchgelesen habe, hab ich mich auf den 180 Seiten regelrecht gelangweilt. Verlassene Ehefrau tritt in Dialog ausgerechnet mit dem Vater ihres untreuen Mannes, der seinerseits eine Lebensbeichte zum Besten gibt. Die Zeilen verlaufen ohne inhaltliche Höhepunkte und Überraschungen.



Ich persönlich würde es nicht weiterempfehlen, werde mir aber dennoch ihren dritten Roman "Ich wünsche mir, dass irgendwo jemand auf mich wartet" besorgen, man soll sich seine Meinung ja schließlich selbst bilden. ;-)

Nur was lese ich jetzt? Alle Bücher sind schon verpackt, incl. den ungelesenen, und mich kribbelt es schon wieder in den Fingern - ich braauuuuuche Leesestoff *gg*



Über mich 15.05.2007, 15.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

~Das kommt davon~

wenn man einfach nur "mal eben" in ein neues Buch reinlesen möchte!

Platsch - nun bin ich drinnen, und will und kann da nicht mehr raus!!

Anna Gavalda beschreibt so sympathisch die Charaktere in dieser Pariser WG, dass man am liebsten selbst gleich mit einziehen möchte, denn "Zusammen ist man weniger allein"!

Ich fühle mich so richtig wohl in den Seiten!!

Harry Mulisch muss also noch ein bisserl warten, denn im Moment brauch ich etwas lockere Lektüre und "Die Entdeckung des Himmels" ist mir etwas zu schwere Kost.

Noch ein bisserl? Ich denke bis übermorgen hab ichs durch - kanns nicht mehr weglegen ;-)





Über mich 20.04.2007, 22.31 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Mademoiselle~

Patricia Kaas
* 05.12.1966 in Forbach, Frankreich



Ich liebe diese Stimme!!
 

Über mich 05.12.2006, 20.32 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Verzaubert~

und in andere Welten versetzt bin ich wenn ich dieses Stück höre. Augen zu und durch einen Gedanken- und Bilderhimmel fliegen.

Und da ich so fasziniert bin von Yanni´s Musik hab ich ihn gebeten, doch etwas für meinen Blog zu komponieren. Und das ist dabei herausgekommen ;-) Nostalgia

Über mich 14.11.2006, 12.46 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10483
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5156
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3