Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Neugierig am Donnerstag

JETZT WIRDS HAARIG

Das Haupthaar - eine diffizile, oder um bei der Sache zu bleiben eine haarige Angelegenheit *gg*

Welche Frau ist wirklich zufrieden mit ihren Haaren?? Und wieviel Männer würden nie zugeben dass sie es nicht sind? *gg*

Heute gibts eine haarigen Strauß bunter Fragen bei "Neugierig am Donnerstag"

logo_NaD.gif
HAARIGES


1) Wie ist deine aktuelle Haarfarbe und Frisur?
Bist Du damit zufrieden?? Gerne kannst Du uns das auch mit einem Foto zeigen!!


Gefärbt im Frühjahr mit einem Rotbraunton sind die Haare natürlich ziemlich gewachsen seither. Deshalb hab ich einen recht breiten Ansatz in meiner Naturfarbe brünett. Die Haarlängen leuchten aktuell in der Sonne wie ein Kupferstich, die sind aufgehellt durch die Sonne, aber mir gefällt das total gut. Deshalb lass ich aktuell nicht nachfärben, bis ich es nicht mehr sehen kann ;-)

2) Wie ist Deine Haarstruktur? Hast Du feines, dichtes oder normales Haar? Naturlocken?? Krause? Dauerwelle??

Leider sehr feines Haar. Naturlocken hätte ich sehr gerne!! Und weil ich sie eben nicht habe hatte ich früher viele Jahre eine Dauerwelle. Aber mit der Zeit gehen dabei die Haare immer mehr kaputt. Ausserdem ist das ja total aus der Mode! Gibts noch DAuerwelle???????

3) Welche Frisuren und Haarlängen hattest Du schon?? Und in welchen Farben hat Dein Kopf schon geleuchtet? Vielleicht hast Du Strähnchen?


Oje, da hatte ich so ziemlich Alles schon durch - von Stoppelkurz und blond - bis zu popolang und schwarz.
Aber meistens wenn ich hab färben lassen war es ein Rotton.
Strähnchen hatte ich bisher noch nie, denn meine Haare haben durch Sonneneinwirkung immer selbst schöne Natursträhnchen

4) Hast Du Probleme mit Deinen Haaren und wie versuchst Du diese zu lösen? (Schuppen, Haarausfall, spröde Haare, Spliss, mangelndes Volumen, glanzlos, graue Haare)

Haarausfall/feine Haare/wenig Volumen: Hatte ich bis vor kurzem lange Zeit, erschreckend wieviele Haare ich da jeden Tag büschelweise aus meiner Bürste nehmen musste! Aber dank Schüssler-Salzen 8 Natrium Muriaticum  und 11 Silicea ist das plötzlich komplett weg. Mein Haar ist seither auch dichter und hat mehr Volumen
Graue Haare: Na die nerven mich vielleicht ;-) Angefangen hat es nach der Schwangerschaft, da entdeckte ich jeden Tag ein neues Graues. Bis vor kurzem konnte ich diese Silberfäden auch noch gut mit der Pinzette entfernen - aber irgendwann nahm das überhand. Wenn ich mir jedes graue Haar mit der Pinzette entfernen würde, hätt ich irgendwann eine Glatze. Also Färben!! Wobei ich über die Chemiekeule nicht glücklich bin und es demnächst mit Naturfarben probieren will. Allerdings bezweifel ich dass die Grauen damit abgedeckt werden!
juckende Kopfhaut: aktuelles Umstellen von Haarpflegeprodukten

5) Welche Haarpflegeprodukte benutzt Du?

Bislang von wechselnden Herstellern Shampoo und Spülung für Feines Haar oder mehr Volumen, vieles durfte ich auch Testen die vergangenen Monate - aber im Grunde genommen nehmen sich diese Produkte alle nichts - die sind ähnlich gut oder eben schlecht - schlecht deshalb weil ich weg möchte von schädlichen Chemikalien, von Parabenen, Silikonen, Tensiden,
Ich bin aktuell auf der Suche nach guten, günstigen Naturpflegeprodukten ohne alle diese Zusätze, wenn ich nicht fündig werde, werd ich in Zukunft mein Shampoo selbst anrühren!

6) Was war bisher Deine ausgefallenste Frisur/Schnitt? Gibt es davon ein Foto??

Mein Brigitte Nielsen-Gedächtnisschnitt - das war ca. anno 1986 - Rappelkurze hochstehende blonde Haare (entstanden auf der Geschcihte bei Frage No. 9) und ich weiß noch ich hatte einen neongrünen Bikini - ich hab mich selbst nicht mehr erkannt ;-) (ich muss mal schauen ob ich irgendwo ein Foto finde, dann reich ich das nach)

7) Gefallen Dir lange Haare bei Männern?

Früher war langes Haar bei Männern ja die Norm und stand für Kraft - irgendwann viel später galt das nicht mehr als modisch
Eigentlich schade, denn ich finde lange Haare bei Männern wirklich toll!! Es steht in der Tat nicht jedem - aber wer es tragen kann, der sollte es auch tun, nur gepflegt müssen sie dann auch sein ;-)

8) Wenn Du Dir neue Haare wünschen könntest - wie würden die aussehen??

Zuallererst würd ich an meiner Haarfarbe nicht viel ändern - ein kleinen Rotstich mehr - aber ich würde nie blond sein wollen ;-) Ich wars mal das hat mir nicht gestanden
Aber auf alle Fälle würd ich mir Naturlocken wünschen - keine Krause - sondern richtig weich fallende Locken
Und dann natürlich dichtere Haare - nicht so fein wie ich sie habe

9) Hast Du eine haarige Anekdote für uns??

Ich durfte mir als Kind nie die Haare lang wachsen lassen und wenn ich bei meinen Großeltern in den Ferien war, dann war meiste der erste Weg zum Friseur. Haare wieder schneiden incl. Fönfrisur a lá Mireille Mathieu.
Als ich dann in die Pubertät kam und renitenter war hab ich mein Taschengeld meistens in den Drogeriemarkt gebracht und dort entdeckte ich mit ca. 16 die Haarfarben ;-) Ich hab als erstes Rot genommen, doch mein Färbeversuch scheiterte. Ich war dort ein bisserl Rot und dort brünett. Also wollte ich das wieder retten und hab überlegt wie mach ich das. Mit schwarz drüber färben - tolle Idee *fg* Meine Haare waren letztendlich gescheckt - braun - rot - und schwarz - Irgendwas muss ich wohl nicht richtig gemacht haben.
Auf alle Fälle ist meine Oma aus allen Wolken gefallen und hat mich - genau zum Friseur geschleppt, um dieses Dilemma zu entfernen.
Der Friseur war ratlos, meine Oma hartnäckig. Deshalb saß ich dann ca. 4-5 Stunden auf dem Frisierstuhl und habe a) meine Haare blondiert bekommen und b) ist mit meiner Naturfarbe darüber gefärbt worden.
So weit so gut - das sah nach gelungener Rettung aus. Aber wenige Wochen später waren meine Haare SO kaputt, dass ich sie rappelkurz abschneiden lassen musste. Und nachdem die Farbe raus war, waren meine Stoppeln dann Wasserstoffblond *ggg*  Sagte ja- die Brigitte Nielsen Gedächtnisfrisur ;-)

Na da bin ich ja gespannt was sich Alles auf den Köpfen der Bloggerwelt tut ;-)
Freu mich auf Eure haarigen Beiträge und Kommentare!
Meine Antworten werden bis heute nachmittag noch folgen!

Über mich 14.11.2013, 10.15 | (12/12) Kommentare (RSS) | TB | PL

VERLEGEN

Vorgestern gabs mal wieder eine Aktion wo ich herzhaft im Anschluß über mich selbst lachen musste und dieses Ereignis nutz ich gleich für meine Aktion, denn ich bin wie immer "Neugierig am Donnerstag".

logo_NaD.gif
HEILIGER ANTONIUS HILF!!!!

1) Bist Du ein schusseliger Typ und verlegst gerne mal etwas oder passiert Dir sowas nie?

Doch ich bin ein Schussel und suche mit Regelmässigkeit nach Irgendwas *gg* Wobei ich den Eindruck habe, ich hätte mich gebessert ;-)

2) Was war das letzte was Du verzweifelt gesucht hast? Wie lange hast Du gesucht? Und wo hast Du es gefunden?

Vorgestern - deshalb bin ich auf dieses NaD-Thema gekommen! Ich musste Sohnemann aus dem Hort abholen und unseren Termin bei der Kiefernorthopädin wahrnehmen.
Und da war der Autoschlüssel nicht an dem Ort wo er für gewöhnlich ist.
Ich glaub ich bin eine Stunde durchs Haus - vom Keller bis ins Obergeschoss und wieder zurück *gg* Irgendwann bin ich auf die Idee gekommen IM Auto nachzusehen. Und siehe da - der Autoschlüssel hing im Zündschloss!!!
Wir waren trotzdem pünktlich ;-)

3) Wie gehts Du beim Suchen vor? Hast Du da eine eigene Strategie entwickelt? Schon mal den Hl. Antonius um Hilfe gebeten?

Ich versuche mich zu Erinnern wann und wo ich das Gesuchte zuletzt in den Händen hatte und such dann erstmal gezielt diese potentiellen Orte ab. Wenn das nichts bringt dann überlege ich, ob ich diesen Gegenstand schon einmal verlegt habe und wo ich ihn wiederfand *gg* Wenn ich auch damit nicht weiterkomme such ich die Räume in der Reihenfolge der Wahrscheinlichkeit ab.
Man sagt ja so salopp "Schau doch mal im Kühlschrank nach" - Ja in der Tat, auch den lass ich beim Suchen nicht aus ;-)

Ich hab zwar schon Stoßgebete zum Himmel geschickt und möglicherweise hat der Hl. Antonius von Padua diese gehört, aber bewusst hab ich noch keine Hilfe bei ihm gesucht.

4) Ist Dir in Deiner Schusseligkeit auch schon mal was Anderes passiert?

Verkohlte Töpfe - einschalten - was anderes machen - vergessen
So hab ich sogar schon mal den Vernebler samt Mundstück vom Inhaliergerät anstatt desinfiziert komplett aufgelöst. Ich saß ein Stockwerk weiter oben beim Arbeiten und bekam plötzlich aufgrund weissem Rauchs keine Luft mehr.
Es hat Tage gedauert bis ich den Plastikschmorgestank aus der Wohnung bekam.

5) Hast Du Tipps für uns um das Verlegen von vornherein zu verhindern? 

Um das Verkohlen zu vermeiden stell ich mir mittlerweile die Eieruhr - d.H. wenn ich es nicht vergesse sei zu stellen ;-)
Ansonsten kann ich selbst keinen Tipp geben. Den Schlüssel immer an denselben Ort legen ist ja gut und schön, aber wenn man eben schusselig ist und ihn im Auto stecken lässt, ist der Tip auch wieder für die Katz :-)))

Ich bin gespannt wie schusselig die Bloggerwelt ist und freu mich schon auf Eure Beiträge und Kommentare!

Über mich 07.11.2013, 09.26 | (13/13) Kommentare (RSS) | TB | PL

All Hallows’ Eve

"Süsses oder Saures"  - den Spruch kennt man zwischenzeitlich auch hierzulande recht gut, wenn am Abend des 31. Oktobers Kinder und Junggebliebene mit ziemlich wilden und gräuslichen Verkleidungen von Haus zu Haus ziehen und Süssigkeiten sammeln.

Na und heute ist so ganz zufällig der 31. Oktober. Und was liegt da näher als Euch bei "Neugierig am Donnerstag" zu Halloween zu befragen ;-)

logo_NaD.gif
TRICK OR TREAT

1) Weisst Du dass heute Halloween gefeiert wird und kennst den geschichtlichen Hintergrund?

Ja - das weiß ich, dass heute neben dem Gedenktag der Reformation auch Halloween gefeiert wird

Der Brauch kommt ja ursprünglich aus Irland und England, von dort nahmen die Auswanderer ihn damals mit in die USA - und auch dort hat sich das Fest weiterentwickelt, und findet quasi aus Amerika eine Rennaissance in Europa. Soweit ich weiß gibt es keine wissenschaftlichen Belege, dass Halloween mit dem keltischen Samhain in Bezug gebracht werden kann. Mit christlichen Bräuchen hingegen sehr wohl, wie z. B. das Grablicht an Allerheiligen- bzw. das Licht im Kürbis.

2) Bist Du ein Halloween-Fan oder kannst Du diesem Fest gar nichts abgewinnen? Und warum?

Fan wäre übertrieben!! Ich finde die Geschichte dahinter unheimlich interessant. Diese Herleitungen und Ähnlichkeiten aus den verschiedensten Traditionen find ich total spannend.Allen gemein - das Gedenken an die Toten und das Vertreiben von bösen Geistern.

Für meinen Geschmack ist nur leider auch dieses Fest mittlerweile fest in Kommerzhänden und wird ausgeschlachtet wie es nur geht. Darüber gehen auch bei so einem Fest die ursprünglichen Ideen und Gedanken dahinter verloren.



3) Hast Du eine Kürbislaterne vor der Haustür?

Dieses Jahr nicht - aber die vergangenen Jahre hatten wir immer wieder einen Jack O´Lantern der gruselig geleuchtet hat ;-)

4) Bist Du gewappnet und hast tonnenweise Süsskram zuhause wenn die kleinen Monster, Vampire, Hexen kommen und "Süsses sonst Saures" fordern??

Sohnemann ist heute Abend nicht daheim und somit auch nicht im Monsterpulk vertreten - sollte ein Zombie oder eine Hexe trotz fehlender Kürbisbeleuchtung den Weg zu uns gefunden haben, werden sich bestimmt ein paar Bonbons finden ;-)

5) Was verbindest Du noch mit Halloween? (Party, Buch, Film Musik, Erlebnis ....etc.)

Halloween wird ja in der medialen Welt immer so mit dem absolut Bösen in Verbindung gebracht - Solche Horrorfilme hab ich vor 20 Jahren mal geschaut, ich könnte Dir keinen einzigen nennen

Hingegen hab ich einen Roman gelesen mit dem Titel "Halloween" von Stewart O´Nan den ich ziemlich klasse fand.

Und ansonsten empfinde ich das Fest als solches irgendwie ziemlich "Spooky" - schaurig aber im positiven Sinn - ich war zu der Zeit vor vielen Jahren mal in England und diese Stimmung die damals dort in der Luft lag ist mit nichts zu beschreiben - einfach Gänsehautmoment

Ach ja - Schaut Euch doch mal die Halloween Hexe auf Google an!!

So - ein bisschen Später heute, ich hatte noch soviel Arbeit. Aber ihr habt ja quasi eine ganze Woche Zeit meine Neugierde zu befriedigen ;-)

Ich freu mich auf Eure bösen Beiträge und Monsterkommentare ;-) Freu mich auf jeden der dabei ist.
Einen schönen Feiertag an alle die morgen frei haben und ansonsten schon mal vorab einen guten Start ins Wochenende!

Über mich 31.10.2013, 16.25 | (9/9) Kommentare (RSS) | TB | PL

SLEEP WELL IN YOUR BETTGESTELL

Vielen Dank nochmal für Eure Beiträge zum Thema "Märchen" letzte Woche. Die Mitmachquote war ein wenig verhalten - vielleicht lags am Thema?? Auf alle Fälle mein ich erkannt zu haben, dass ihr Euch über ein Märchenquiz freuen würdet!!
Ich werde eines vorbereiten und zur Adventszeit starten! Darauf freu ich mich schon!

Heute dring ich mit "Neugierig am Donnerstag" bis in Eure Schlafzimmer vor, denn ich will was über Eure Schlafgewohnheiten von Euch wissen ;-)

logo_NaD.gif
WIE MAN SICH BETTET.....

1) Wann gehst Du für gewöhnlich ins Bett ....unter der Woche.... am Wochenende?
Momentan bin ich den ganzen Tag sehr sehr müde und gehe meistens schon vor 22 Uhr ins Bett - das ist für meine Verhältnisse allerdings VIEL zu früh ;-) Ich bin eher ein Nachtlicht und gehe meistens erst gegen Mitternacht oder 1 Uhr in die Heia - am Wochenende bei Feiern kanns auch gerne mal sehr spät äh sehr früh sein
2) Schläfst Du sofort oder liest Du z.B. noch im Bett?
Meistens les ich noch 1 Kapitel oder 2 - je nachdem wie spannend das Buch ist oder wie müde ich bin - und selbst dann ist von sofort schlafen leider nicht die Rede - ich brauch oft sehr lange bis ich im Reich der Träume bin
3) Träumst Du oft? Kannst Du Dich an Deine Träume erinnern?
Mittlerweile ist mein Traumverhalten GOTT SEI DANK wieder auf normalem Niveau - ich hab monatelang absolute Alpträume gehabt - teilweise so krass dass ich ETWAS als körperlich anwesend im Raum empfunden habe!!!! Da bin ich aus dem Bett aufgesprungen und hab das ganze Haus abgesucht - das hat sich aber zum Glück beruhigt!!!
schlawa.gif4) Wieviel Schlaf pro Nacht brauchst Du mindestens um richtig ausgeschlafen zu sein??
Mindestens 6 Stunden - besser sind 7 - und so ewig bis in die Puppen schlafen wie früher kann ich gar nicht mehr
5) Hast Du irgendwelche Ticks ohne die Du nicht Schlafen könntest? (z.B. Schlafbrille, Füsse auf Kopfkissen, Lavendelduft.......etc.)

Ich brauch es frisch im Schlafzimmer - Decke bis zum Kinn und kalte frische Luft um die Nase - das liebe ich - mein Mann zum Glück auch *gg*
Und ich habe die dampfenden Füsse aus der heissen Bettdecke heraus und spiele mit der kalten oberen Bettdeckenseite - wenn diese allerdings zu warm wird, dreh ich fluggs die komplette Bettdecke um ;-)

Bei NaD gibt es keine Regeln - jeder kann jederzeit mitmachen wenn er zum Thema was zu sagen hat. Ich freu mich auf Eure Beiträge und Kommentare - meine Antworten gibt es dann heute ABend!


Über mich 24.10.2013, 12.02 | (48/12) Kommentare (RSS) | TB | PL

MÄRCHENZEIT

Ihr Lieben - ein herzliches Dankeschön an Euch für all die lieben Glückwünsche die mich gestern erreicht haben.

Und ich freu mich dass ihr weiterhin Spaß habt wenn ich "Neugierig am Donnerstag" bin.
Durch meine Beschäftigung mit "Geschichten aus 1001 Nacht" (siehe Rezi unten) bin ich auf das märchenhaft Thema heute gekommen.

logo_NaD.gif
BIST DU EIN MÄRCHENONKEL/MÄRCHENTANTE??

1) Hast Du früher gerne Märchen gehört/vorgelesen bekommen?

Ich habe als Kind oft Märchen vorgelesen bekommen. Wir hatten ein dickes Märchenbuch mit vielen Grimms Märchen - die ich selbst verschlungen hab als ich Lesen konnte.

2) Was war damals und ist heute Dein Lieblingsmärchen?

Es gab viele Märchen die ich mochte, aber 3 davon haben es mir besonders angetan. Die Gänsemagd, Schneeweißchen und Rosenrot und Einäuglein, Zweiäuglein und Dreiäuglein

Mkb.jpg3) Und welches war Deine Lieblingsmärchenfigur und warum???

Aschenputtel - weil die Gerechtigkeit siegt und die böse Stiefmutter samt Stiefschwestern leer ausgehen!

4) Und heute? Hast Du die Gelegenheit Märchen vorzulesen? Liest Du selbst? Oder hörst Du heute noch manchmal Märchen? (vielleicht Erwachsenenmärchen?)

Also Sohnemann noch kleiner war gabs Abends immer ein Märchen, oder auch zwei ;-) Sein Favorit: Der Wolf und die sieben Geisslein - Im Moment lesen wir "Die unendliche Geschichte" - kein Märchen im eigentlich Sinne, aber doch märchenhaft. Und er schaut immer noch begeistert mit mir im Fernsehen Märchenfilme an. Und mich hat das Interesse an den "Geschichten aus 1001 Nacht" gepackt - da werd ich mich die nächste ZEit mit Sicherheit noch weiter einlesen.

5)  Wenn Du in einem Märchen mitspielen könntest: Welches Märchen wäre das und WER würdest Du da sein wollen???

Ich wäre gern das Aschenbrödel aus dem gleichnamigen Film "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" - Eine sehr gelungene Adaption auf Aschenputtel - ich liebe diesen Film - Am besten gefällt mir da die Jagdszene im tief verschneiten Wald

6) Bist Du märchenfest? Lust demnächst auf ein Märchenquiz??

Ob ich NOCH märchenfest bin kann ich nicht beurteilen, das würde das Quizergebnis dann ja zeigen ;-) Ich hätte auf alle Fälle Lust Euch ein Quiz vorzubereiten - vielleicht so im Advent?

Ich freu mich sehr auf Eure Beiträge und Kommentare die nächsten Tage, ich bin sehr gespannt welche Märchen ihr mir erzählt ;-)  Und nochmals erwähnt, jeder kann hier mitmachen der Lust und Laune und Zeit hat, und zu einem Thema was zu erzählen hat. Hier herrscht kein Muss ;-)

Meine Antworten gibt es dann heute Abend morgen früh dazu.

Über mich 17.10.2013, 11.41 | (6/6) Kommentare (RSS) | TB | PL

Liest Du noch oder bloggst Du schon?

Ich bin nicht krank im Sinne von "mit Grippe und hohem Fieber im Bett", aber es gibt Unpässlichkeiten die mich im Alltag momentan stark einschränken. Aus dem Grunde gabs die letzten zwei Wochen auch kein "Neugierig am Donnerstag".

Selbst meinen Blogjahrestag hab ich komplett vergessen. Am 8. September waren es 8 Jahre dass ich hier bei BlueLion blogge. Mal mehr, die letzten Monate eher weniger, aber nach wie vor mit viel Freude. Aus diesem Grunde möchte ich Euch heute so "Neugierig am Donnerstag" wie ich nun mal bin, zum Bloggen befragen.

logo_NaD.gif
ICH BLOGGE - ALSO BIN ICH??

1) Seit wann bloggst Du?
    Seit dem 8. September 2005
2) Was hat es mit dem von Dir gewählten Blognamen auf sich?
"Nostalgia" steht für Sehnsucht - Heimweh und ist zu Zeiten entstanden als ich noch in Hessen war - parallel steht es auch für Nostalgie - für meine nostalgische Seele ;-)
3) Was oder wer hat Dich zum Bloggen gebracht?
Yepp da gibt es eine Schuldige ;-) Niemand geringeren wie Frau Teufelsweib - damals noch als JustThinking unterwegs - nein ich bin nicht gezwungen worden - aber mein Interesse und die Lust aufs Bloggen war geweckt

4) Was interessiert Dich an anderen Blogs? (bestimmte Themen, Fotos, Motto ....?)

Mich interessiert in erster Linie der Mensch hinter dem Blog! Man surft im Internet, springt durch die bekannen Blogs und trifft doch immer wieder auf eine neue Seite, die einen ganz spontan anspricht, wo man hängen bleibt. Den Schreiber über seine Beiträge näher kennen zu lernen, in Austausch zu treten - das ist das was ich so spannend finde.

5) Warum bloggst Du??

Zum Glück muss ich das keinem Nichtblogger erklären ;-) Denn so richtig erklären kann ich das auch gar nicht. Es übt einen gewissen Reiz aus auf mich und man braucht bestimmt ein gewisses Mitteilungsbedürfnis um sich doch so öffentlich zu präsentieren. Vielleicht kann man es auch als exhibitionistisch (losgekoppelt vom Sexuellen) betrachten?
Der Austausch mit Gleichgesinnten gefällt mir dabei auch sehr - Menschen die dieselben Interessen haben wie ich. Wie zum Beispiel das Lesen und auch das Fotografieren!
Und ich kann eben diesen Interessen einen Raum geben - kann meine Fotos zeigen, und Euch erzählen warum mir ein Buch sehr gut gefallen hat oder eben auch nicht.
Ich kann selbst wiederum rundherum wunderschöne Bilder schauen und ich lerne viel dazu.
Und mittlerweile mag ich auch eine gane Reihe liebgewonnener Blogger/innen nicht mehr missen müssen.

Ich bin sehr gespannt auf Eure Beiträge und Kommentare. Freu mich drauf!
Meine Antworten werde ich heute Abend dazu geben.

Über mich 10.10.2013, 12.05 | (10/9) Kommentare (RSS) | TB | PL

LEBKUCHEN, STOLLEN & CO.

Vielen Dank für Eure Gedanken und Ausführungen zum nahenden Herbst! Ich hab alle Beiträge und Kommentare gelesen, bin diesmal selbst nicht dazu gekommen Euch Feedback zu geben. Ich möchte das aber noch gerne nachholen.
Zuvor hab ich aber noch einen Nachschlag für "Neugierig am Donnerstag" - denn am Samstag hab ich sie zum ersten Mal bewusst wahrgenommen, die Paletten voll mit Lebkuchen, Dominosteine, Stollen etc. - man könnte fast meinen Weihnachten steht schon vor der Tür :-))

logo_NaD.gif
Lebkuchen schon im Herbst???
Gehörst Du eher zu den Aufregern oder zu den Genießen? Oder regst Du Dich gar über die Genießer auf??

Nachweislich für den Handel ja mittlerweile schon ein Kassenschlager, ein Riesengeschäft. Logo - man packt ja nicht ein Vierteljahr vor Saison die Ware aus wenn es sich nicht lohnen würde ;-)

Und die Verbraucher teilt das seit jeher in zwei Lager. Jene welche die sich aufregen dass es Lebkuchen quasi schon im Altweibersommer zum Kaufen gibt, und jene welche die sich sagen, hach warum nicht. Wenns draussen kälter wird und man es sich drinnen mit Tee gemütlich macht, warum nicht ein paar Spekulatius dazu??
Nein - eigentlich gibt es drei Lager. Auch noch diejenigen die sich über die geniesserischen vorzeitigen Käufer aufregen ;-)

Vor einigen Jahren hat mich das Thema irgendwie noch mehr aufgebracht. Entweder werde ich älter (nachweislich) und ruhiger, dass ich das gar nicht mehr so sehr an mich heranlasse oder man hat sich zwischenzeitlich wirklich an diese Paletten mit Weihnachtssüssem im Spätsommer gewöhnt?

Ich fand das jedenfalls immer ganz ganz schlimm wenn ich in den Läden diesen Anblick ertragen musste *gg* Eben noch im Schwimmbad und schon mitten unter den Dominosteinen.
Und ich hab mich immer erfolgreich geweigert zu konsumieren. Bis zum 1. Advent - ab der Zeit gehören für mich diese Weihnachtsleckereien dazu - natürlich auch die selbstgebackenen Plätzchen.

So werde ich es auch dieses Jahr halten. Und so kann es jeder halten wie er das für richtig hält. Und irgendjemand muss das Zeugs ja vorzeitig kaufen - die Zahlen sprechen für sich.
Und ich muss mich damit abfinden dass der Lebkuchenboom Mitte Dezember rückläufig ist, und wir dann oftmals zu Weihnachten auf unsere Dominosteine verzichten müssen, weil die schon im Oktober ausverkauft waren ;-)

Wenn ihr zum zweiten Lager gehört, dann lasst es Euch munden - ich gehöre zwar zum ersten Lager, aber mit dem dritten Lager hab ich nix zu tun ;-)

Nachdem ja oft in den Blogs der Wettbewerb entbrannt ist wer als erstes wo das erste Weihnachtsgebäck erspäht hat, bin ich jetzt gespannt auf Eure Beiträge und Kommentare wie ihr es denn so haltet mit dem "Lebkuchen im Herbst!"

Über mich 19.09.2013, 09.47 | (9/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

DAS JAHR GEHT HEIMWÄRTS

1. Schultag in Bayern!! Das heisst für Sohnemann 4. Klasse - und das heisst für uns 1. Arbeitstag, der Urlaub ist vorbei :-((

Zum Thema ABC-Schütze war ich ja letztes Jahr schon "Neugierig am Donnerstag"  ;-)
Nachdem es zum 1. Schultag in Bayern meistens schon ganz arg herbstelt - und das ist heute absolut der Fall (Regen und stark abgekühlt) - gehen meine Fragen heute in diese Richtung, wenngleich Herbstbeginn erst in 1 1/2 Wochen ist.

logo_NaD.gif
HERBSTLICH

1) Was magst Du besonders am Herbst??
2)  Was magst Du am Herbst nicht so sehr?
3) Dekorierst Du herbstlich?
4) Wie machst Du es Dir gemütlich wenns draussen wieder kälter wird?
5) Was verbindest Du ganz speziell mit dem Herbst?

zu 1) hätte ich früher geschrieben, dass es nicht mehr so heiss ist ;-) Zwischenzeitlich bin ich gealtert und vermisse die Sonne und die Wärme schon wenn es wie heute nur 1 Tag geregnet hat und kühler ist.
Aber was mag ich dann am Herbst?? Die Farben - ja absolut, diese tollen warmen Farbtöne und diese Leuchtkraft wenn auch die Sonne ihr Bestes gibt
Dieser Sonnenstand ist im Herbst was ganz Besonderes, und wenn man dann irgendwo sitzen kann und sich die Strahlen auf den Pelz brennen lässt und nochmal so richtig Sonnenenergie für den laaaaaaaaaangen Winter tankt - hach da geht mir die Seele auf!!!

zu 2) Ja die wiederkehrende Kälte ist schon ein arges Manko am Herbst - was mir bis vor wenigen Jahren sogar noch gefallen hat (aber siehe Punkt 1)
Und wenn es dann wirklich tagelang regnet und mir das extremst auf die Laune schlägt - oder dann teilweise im Oktober bei uns ja auch schon schneit :-((
Auch dass das Leben wieder überwiegend drinnen stattfindet weiß ich erst im Winter zu schätzen *lach*

zu 3) Nein - nicht im Speziellen - ich bin nicht so die Dekoqueen ;-) Muss Alles nur abgestaubt werden

zu 4) Dicke Socken - Kuscheldecke - lecker Tee - musste feststellen, dass ich meinen Teevorrat aufstocken muss!
Und endlich wieder die Lust auf Film und Fernsehen!!! Im Moment läuft "Dirty Dancing" ♥ ♥ ♥ schmacht
Und natürlich diese dicken Schmöker mit denen man sich stundenlang in eine andere Welt lesen kann!!!

zu 5) Ich bin ein Herbstkind und hab im goldenen Oktober das Licht der Welt erblickt - und natürlich freu ich mich jedes Jahr auf die Schwammerlzeit.


Hier habt ihr schon mal mal meine neugierigen Fragen vorab, damit ihr schon mal loslegen könnt. Ich werde meine Antworten in der Mittagspause heute Abend ergänzen und bin schon sehr gespannt was ihr zum Thema Herbst Alles zu erzählen habt. Freu mich auf Eure Beiträge und Kommentare!!



Über mich 12.09.2013, 10.02 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

FASTFOODJUNKIE

Warum mir immer erst nachher einfällt warum ich soooooooo selten selbst Hamburger produziere??
Die Küche schaut danach irgendwie immer aus wie ein Schlachtfeld, vor allem das Braten der Hamburger-Patties in der Grillpfanne ist trotz Weglassens von Bratfett eine fettige und spritzige Angelegenheit.
Aber immer wieder lecker und obendrein hab ich ein neues Thema für "Neugierig am Donnerstag"

logo_NaD.gif
Burger, Döner, Currywurst & Co.


1) Bist Du Fastfood generell abgeneigt oder darfs auch zwischendurch mal gerne "Schnelles Essen" sein? Oder bist du sogar süchtig danach??

Mittlerweile komm ich höchst selten mit Fast Food in Kontakt. Selbst Sohnemann bekommt vielleicht nur 2 x im Quartal sein Happy Meal. Früher und in anderer Lebenssituation konnte es schon sein, dass ich mehrmals in der Woche zu Burger und Döner oder Pizza griff.
Heutzutage muss ich ausgesprochen Appetit danach haben und das kommt selten genug vor.

2) Bei welchem Fastfood Angebot greifst Du denn besonders gerne zu? Was schmeckt Dir denn besonders gut?? (z.B. türkisch Döner, amerikanisch Burger, italienisch Pizza, deutsch die gute Currywurst)

Einen wirklich guten Döner zieh ich fast jedem Burger vor. Es sei denn es ist so ein wirklich typisch amerikanischer Burger ;-) (siehe nächste Frage)
Pizza zählt für einige unter Fast Food - ich persönlich würde das nicht so sehen - und die Currywurst hat bei mir kaum eine Chance - nur wenn es gar nichts anderes zwischen die Zähne gibt

3) Welches Schnellrestaurant bevorzugst Du?? McDonald oder BurgerKing? Oder ganz was anderes?

Bei den zwei großen hat definitv Burger King bei mir die Nase vorn. Leider gibts hier bei uns in der Kreisstadt keinen. Oder auch Gott sei Dank - sonst wäre ich vermutlich öfter dort??? *gg*

Schade, dass sich die Schnellrestaurant-Kette "Wendy´s" zwischenzeitlich wohl komplett aus Deutschland zurückgezogen hat. Wir hatten vor vielen Jahren in Starnberg eine und auch in Augsburg hab ich diesen SUPERLECKEREN TYPISCH AMERIKANISCHEN SUPERBURGER *gg* gegessen. Und da reicht leider weder der King noch das goldene M ran.

4) Gibt es bei Dir schon auch mal "Schnelles Essen" zuhause?

Hin und wieder finden hier TK-Pizzen in den Backofen
Die selbstgemachte Pizza hat mit schnell nichts zu tun - ist viel zeitaufwendiger und fällt für mich deshalb aus dem Fast Food Raster heraus

Und auch der selbstgemachte Hamburger von gestern hat einiges an Zeit benötigt - aber zählt wohl dennoch unter Fast Food?

5) Was fällt für Dich unter Junkfood?

Fastfood muss nicht zwangsläufig auch Junkfood sein. Unter Junkfood verstehe ich Alles das was zu fett, zu kalorisch, zu nährstoffarm gegessen wird - wie z. B. Pommes




Unser selbstgemachter Hamburger von gestern - sehr lecker -


Über mich 05.09.2013, 10.25 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

„Gelati, ecco un poco“

Kaum hat man Urlaub schon hat man keine Zeit mehr - jedenfalls geht es mir so! Ich komme nicht zum Bloggen, obwohl ich mir das doch so fest vorgenommen habe!!

Nachdem ich es aber letzte Woche schon total verschwitzt habe, bin ich heute auf alle Fälle "Neugierig am Donnerstag" und hab heut ziemlich kalte aber auch ganz schön leckere Fragen ;-)

logo_NaD.gif
Sommerzeit = Eiszeit
- und ich persönlich kenne niemanden der so gar kein Eis mag!? Ihr etwa??
Aber die Geschmäcker sind verschieden und wenn man sich die Eisdielen anschaut oder die Kühltheken hat man schon öfter die Qual der Wahl!

1) Bist Du ein Eisfan?
2) Eis aus der Waffel, Eisbecher oder doch lieber Eis am Stiel?
3) Deine Lieblingseissorte?
4) Vermisst Du eine Speiseeissorte von früher im Handel?
5) Eis nur im Sommer oder am liebsten das ganze Jahr??

1) Doch absolut - ich liebe Eis! Tolle Erfindung ;-)

2) Am allerliebsten ist mir das Eis aus der Waffel - frisch beim Italiener aus der Eistheke.
Einen Eisbecher esse ich höchst selten. Mir ist das oft zuviel "Drumherum"  - da muss ich schon wirklich speziell Lust darauf haben.

3) Vor einigen Jahren hätte ich sagen können Stracciatella. Das ist aber nicht mehr so. Heute hab ich bei jeder Eisdiele eine andere Lieblingssorte (z.B. Whisky-Sahne) - und bei DER RIESENAUSWAHL ist es ja auch wirklich schwer sich festzulegen

Ach ja - und beim Eis am Stiel muss ich dem neuen "Magnum Gold" aus dem Weg gehen - das könnte mir und meinem Hüftgold sonst SEHR gefährlich werden *gg*

4) Ja absolut. Ich hab früher als Kind von Dolomiti und Brauner Bär nicht genug kriegen können. Leider gibt es beide Sorten seit Jahren nicht mehr. Eine Neuauflage von Dolomit wurde relativ schnell wieder eingestellt, es reichte geschmacklich ans Original von damals nicht heran. Haben wohl die Farb- und Aromastoffe weggelassen ;-)

5) Ja - eigentlich ja! Obwohl ich mir natürlich auch an feierlichen Tagen gerne mal einen Eisbecher schmecken lasse - aber das ist ein anderes Gefühl wie Eis bei Sonnenschein ;-)

Und nun bin ich sehr gespannt was ihr Schleckermäulchen mir so zu erzählen habt!

Ich muss jetzt in die Küche. Mein Mann, der im übrigen am liebsten Spaghettieis mag - hat heute Geburtstag und hat sich Kochkäse gewünscht, eine Spezialität aus seiner hessischen Heimat.

Über mich 29.08.2013, 09.08 | (9/7) Kommentare (RSS) | TB | PL



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,4
Kommentare: 10482
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5002
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3