Blogeinträge (themensortiert)

Thema: ♥ Schönes & Sinnliches

~Nationalpark Krka~

Einer unserer ersten Ausflüge führte uns in den Krka Nationalpark in der Nähe von Sibenik.  Der Nationalpark erstreckt sich über eine Fläche von 109 km² und wurde 1985 gegründet.  Namensgebend ist der Fluss Krka, ein typischer Karstfluß, der mit 72.5 km wohl nicht der längste Fluss Kroatiens, aber wohl durchaus der imposanteste ist. Ein einzigartiger Kaskarden- und Wasserfallgarten, der sich zwischen der Karstquelle des Flusses Krka im Tal von Knin im Dinaragebirge bis nach Sibenik erstreckt.



Absolut beeindruckend - Erster Blick wenn man mit dem Bus zum Parkeingang gefahren wird - Und diese Bustour hat es wirklich in sich!!

Die Krka führt über 42 km ausschließlich Süßwasser und wird an der Mündung von einströmenden Meerwasser überspült. Dadurch entsteht sogenanntes Brackwasser, und diese Wasserfelder bieten sowohl Süßwasser-, als auch Meerestieren einen Lebensraum. 



Rechts die Gumpe vom schönsten Wasserfall des Parks - Skradinski buk - wo man herrlich baden kann



Da sieht man ihn jetzt besser, den Wasserfall Skradinski buk. Hier tost das Wasser über 17 Stufen mit einer Gesamthöhe von 45,7 m herab. Und unten kann man herrlich baden, aber man muss verdammt aufpassen, dass man sich an dem Travertin (Kalkstein) nicht die Füsse zerschneidet. Schwimmschuhe sind hier eher Pflicht wenn man in dem herrlichen Wasser Freude haben will.



Roški slap (26 m hoch und 450 m breit)

Als Zusatz kann man auch eine Bootstour mieten die sich hinein in den Visovac-See erstreckt auf der sich die gleichnamige Insel befindet. Hier liegt ganz idyllisch ein Franziskanerkloster.Von dort gehts weiter durch einen tiefen Fluss-Canyon mit imposanten Felswänden zum Wasserfall Roški slap. Dort hatten wir Aufenthalt und haben die Wassermühle und die Waschküche besichtigt, und oben in der alten Mühle haben wir dalmatinischen Schinken und selbstgemachten Schafskäse gegessen. Sehr zu empfehlen!!!



Auf der Rückfahrt - ganz in der Nähe wurden auch Teile der Winnetou-Filme gedreht
Sehr schön sieht man diese Felswände auch auf dem aktuellen Header.




Und zum Schluß noch ein kleines Ratespiel - WO bin ich?? ;-)

HIER hab ich Euch diese und ein paar weitere Fotos in einer Diaschau zusammengefasst. Vielleicht konnte ich Euch ja einen kleinen Eindruck dieses wundervollen Nationalparks vermitteln??

Über mich 20.09.2010, 21.35 | (16/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Trogir~

Von den schon erwähnten 4200 Fotos hab ich alleine 806 in Trogir geschossen.

Zwei Mal waren wir in dieser faszinierenden Stadt mit ihrem malerischem Stadtkern in der es permanent etwas zum Schauen gibt. Ein kulturhistorisches Schatzkästchen mit unzähligen kleinen Gassen und Sehenswürdigkeiten.

Der historische Stadtkern liegt auf einer Insel die über eine Steinbrücke erreichbar ist. Auf der anderen Seite ist Trogir mit der Insel Čiovo über eine bewegliche Brücke verbunden.

Ursprünge der Stadt sind auf das 2. Jahrhundert vor Christus zurückzuverfolgen und seit 1997 gehört die gesamte Altstadt von Trogir zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Durchschreitet man vom Markt her das Landtor so fühlt man sich augenblicklich ins Mittelalter zurückversetzt. Ich habe mich spontan in diese Stadt verliebt!!!




Wenn ihr auf das Wappen von Trogir klickt bekommt ihr eine Dia-Show mit den 46 Fotos die mir am Besten gefallen haben. Vielleicht könnt ihr meine Begeisterung ja anhand der Fotos ein wenig nachempfinden??

Und auch den Header hab ich entsprechend angepasst und zeigt die Uferpromenade am Altstadtufer.

Über mich 08.09.2010, 21.22 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Kroatien~

Es dürften über 4200 Fotos sein die ich während der zwei Wochen in Kroatien geknipst habe und noch hab ich nicht alle gesichtet.
Also wie und wo anfangen Euch ein bisserl was zu zeigen?

Am Besten wohl vom Feriendomizil. Wie schon zum aktuellen Header erklärt, waren wir in einem Ortsteil von Marina, in Poljica, knappe 11 km vor Trogir und etwa 40 km vor Split, der "Hauptstadt Dalmatiens".



3 Ferienwohnungen sind im Haus untergebracht und die Vermieter wohnen auch dort. Ein sehr liebes älteres Ehepaar, Zora und Mijo. Wir hatten die Wohnung im Erdgeschoss mit einem Riesenbalkon von dem man herrlichen Blick aufs Meer hatte, das quasi direkt vor der Haustür nur durch eine schmale Zugangsstraße getrennt lag.

So konnte man bequem im Schatten sitzen wenn die Hitze zuviel wurde und hatte dennoch prima Blick auf den Sohnemann der sich zur Wasserratte gemausert hat und nicht mehr an Land wollte ;-) 



Empfangen wurden wir von unseren Vermietern mit einem schönen kühlen Bier. Einem kroatischen Karlovačko Pivo. Pivo ist das Bier ;-) Unglaublich süffig und durstlöschend. Nachdem wir nicht so wirklich Freunde mit dem kroatischen Wein geworden sind, haben wir uns nachhaltig ans Karlovačko gehängt ;-)



Am ersten Abend haben wir uns dann erstmal einen Überblick über unseren Ferienort verschafft, der im Grunde genommen nur aus der Promenadenstraße bestand.



Hunde sieht man hier kaum, nur die der Touristen. Aber unzählige Katzen, vor allem Babys.




Bouganville und Oleander gibts hier nicht im Topf, das sind hier meterhohe Bäume. Diese Pflanze hier war auch wunderschön, aber ich weiß halt mal wieder nicht um was es sich hier handelt *gg*




Allüberall sieht man diese Stände, dort wird Alles privat feilgeboten was in Kroatien alles so angebaut und hergestellt wird. Vor allem natürlich Obst, Fisch, getrocknete Feigen, Olivenöl.





Das mit dem Helm nimmt man hier nicht so ernst, Überholverbote und Straßenschilder im Übrigen generell nicht *gg*




Boote gibts hier in jeder Bucht und Möwen sind um ein Vielfaches größer als am Starnberger See ;-)




Geklettert wird hier auf Feigenbäumen ;-)

Hier nochmal die Bilder als Dia-Show. Ich hoffe Euch hat der erste Eindruck gefallen?
Als nächstes werde ich von Trogir berichten, die Stadt die mir persönlich am Besten gefallen hat und vom Nationalpark Krka. 

Über mich 06.09.2010, 22.12 | (13/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Wieder zuhause~

aber irgendwie noch nicht richtig angekommen! Zwei Wochen sind leider schon wieder rum.

Wir hatten bis auf den vorletzten Tag durchweg heisses Traumwetter und auch das Mare war herrlich angenehm. Und was bitteschön muss ich HIER erleben??? Soll ich Euch was sagen? Mir ist kalt, bitter kalt, mich friert und ich muss ständig niesen. Ich glaub ich werd krank.

Gestern die Heimfahrt. Ich glaube ich hab niemals zuvor innerhalb von 12 Stunden solche Wetterkontraste erlebt. Es fehlte eigentlich nur Graupel und Hagel ;-) Temperatursturz von über 30 ° C und ja ihr seht oben rechts schon richtig!!!




Einzig allein dieser wunderschöne Regenbogen an "meinem" Kircherl hat mich ein wenig entschädigt!
Na dann werd ich wohl meine Fotos sichten und Euch bald ein wenig berichten ;-)
PS: Aus dem Internet-Café in Split wollte ich Euch eigentlich Hallo sagen, aber ich bin nicht in mein Admin-Programm gekommen :-(

Über mich 01.09.2010, 20.29 | (11/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Reich beschenkt~

worden bin ich am Wochenende!! Ja doch - mir gehts richtig gut!!

Mein Bücherwichtelpäckchen ist angekommen. Und natürlich hab ichs gleich ausgepackt ;-) Ich war doch fürchterlich neugierig WER mein Wichtel ist und WELCHES Buch ausgesucht wurde. Und ich hab mich tierisch gefreut. a) Über den ausgewählten Titel: "Der Seelenhändler" von Peter Orontes - Ein Buch auf das ich mich ganz besonders freue.
b) Über die lieben Zeilen c) über zwei Tüten superleckere Lakritze und d) über die liebe Wichteline Angela, und das Wiedersehen!!!

Geschrieben hab ich Dir ja schon, aber auch hier nochmal ein ganz herzliches DANKE!!!





Und ein weiteres Päckchen aus der Bloggerwelt hat mich am Samstag erreicht. Ich hatte gar nicht mehr dran gedacht und hab mich umso mehr gefreut. Aus der Rabenwelt von der lieben Rabenfrau ist ein nostalgisches Brauchtums- und Festebuch bei mir eingeflattert. Zu dieser Ehre gelangte ich durch eine Verlosung die ich doch prompt gewonnen habe. Auch hier nochmal ein herzliches Danke!! Du weißt, das ist genau mein Fall!!!

Und auf dem Foto rechts oben seht ihr einen leckeren Präsentkorb. Den ich habe ich bei der Abschlussverlosung bei der Mini-WM gewonnen. Ein Korb voll mit gesunden Produkten vom Alpenbienenhof Hoyer bei uns in Polling. Oh, da sind einige besonders leckere Dinge dabei!!

Ja ist denn jetzt scho Weihnachten???? ;-)

Über mich 02.08.2010, 19.48 | (9/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Hurra - der Moritz ist da~


22. Juli 2010 0:16 Uhr - per Kaiserschnitt

Die genauen Daten werden nachgereicht, ein Foto ebenfalls. Ich glaub der frischgebackene Papa hat sie mir genannt und ich konnts mir nicht merken ;-)

Mutter und Sohn sind beide wohlauf, aber noch ein bisserl geschlaucht von dem ganzen Prozedere, weshalb auch wir erst morgen auf Besuch fahren.

Aber Tante Kerstin ist ganz stolz und freut sich sehr bald den Zwerg beschnuppern zu dürfen!!

Über mich 22.07.2010, 18.12 | (10/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Leider so schnell vergangen~

ist das tolle Wochenende!

Ich hab mir vorgenommen in Zukunft am Wochenanfang immer ein paar Impressionen vom vergangenen Wochenende zu zeigen, sonst komm ich in letzter Zeit ja nicht dazu Fotos hochzuladen, es sei denn es sind Projektbilder ;-)

Der Konzertabend mit "Die Seer" gehört für mich schon zum Wochenenderleben dazu, links oben sieht man mich auf der Bierbank tanzen. ;-) Freitag Nachmittag war das Piratensommerfest im Kindergarten. Auch Sohnemann hat ein Piratentänzchen zum Besten gegeben, dafür hat er sich extra einen Bart wachsen lachsen ;-)

Freitag Abend hat Schwesterlein zum Rosmarinhähnchen geladen. Wohl nach einem Rezept von Eckart Witzigmann, es hat extremst lecker geschmeckt mit den Kartoffeln und den dicken Knoblauchzehen. Vorher habe ich mit Hund und Kind noch ein wenig an der Loisach gespielt und dazu gabs eine Runde Autan aufs Haus, und wir wussten anschließend auch warum. Mückeninvasion!!



Auf dem Rückweg sah sich Pino plötzlich einer Mieze gegenüber und erstarrte zur Salzsäule ;-)

Am Samstag hatten wir lieben Besuch und ich hab den Garten abgesucht nach potentiellen Blümchen für Ruthies Farbenpracht ;-) Abends wurde lecker gegrillt.
Und dieses Oleanderfoto ist frisch. Er hat sich von der Winterbips wohl wieder erholt und blüht in alter wunderschöner Pracht!!

Am gestrigen Sonntag haben wir hier alle zusammen der Hitze kapituliert und uns kaum bewegt *gg* Viel geschlafen und gelesen in den abgedunkelten Räumen, erst gegen Abend kamen wir ins Freie gekrochen. Von der Terrasse aus das WM-Endspiel geschaut und den aufkommenden Wind begrüßt, der allerdings ohne weiteren Folgen sich wieder verkrümelt hat.




Wer hätte vor 4 Wochen gedacht, dass die WM mal wieder doch sooooo schnell vorbei sein wird?? ;-) Herzlichen Glückwunsch an Spanien, einen verdienten neuen Weltmeister!! Meine Fussballdeko ist wieder in der Kiste, bis in 2 Jahren ;-)

Wünsche Euch noch eine tolle Woche, nach Möglichkeit mit wenig Arbeit und viel Erholung und Genuß bei dieser Hitze!!

Und ein wenig Abkühlung? Hier stürmt es gerade heftig - ich hoffe das ersehnte Nass kommt von oben??

Über mich 12.07.2010, 21.32 | (13/10) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Samtakanu~

Samstag vor einer Woche hatten wir endlich unseren isländischen Abend auf der kulinarischen Weltreise. Und der Zeitpunkt hat nichts mit dem Ausbruch des Eyjafjallajökull zu tun, aber so eine Schwangere kann auch sehr unberechenbar sein, und somit war meine Schwester für die Verzögerung zuständig ;-)

Dafür hat sie aber an diesem Abend gleich für das erste Highlight gesorgt. Denn was verkörpert Island mit am Besten? Ein Islandpferd, ein Isländer, ein Isi ;-) Und deshalb hat sie ihren mal eben nebenan aus dem Stall geholt. Nach einer Runde Streicheln, Reiten für Sohnemann und einem Sack Gelberüben für Pferd und Hunde haben wir uns dem eigentlich zugewendet, dem Kulinarischen.





Und auf die Vorspeise brauchten wir auch gar nicht lange warten. Mein Schwager in Spe hat sich für Lachs in Blaubeermarinade entschieden, angerichtet mit einem Kartoffelrösti, Gemüse und der übrigen Marinade.
Lachse und Blaubeeren gibts ja in Island wie Sand am Meer, aber für unseren Gaumen war das ganze doch etwas ungewöhnlich, aber keinesfalls ungenießbar.
Doch es war wirklich sehr schmackhaft und hab mir auch noch einen kleinen Nachschlag gegönnt. (Klein, weil mehr war nicht da *gg*)

Mein Mann hatte den Hauptgang und hat sich für eine Grænmetissúpa, eine typisch isländische Gemüsesuppe entschieden. Die konnte er nämlich in aller Ruhe zuhause zubereiten und musste nicht fremdkochen sondern nur noch aufwärmen ;-)

Dafür dass er ja eher der ungeübte Koch ist hat er das wirklich prima hinbekommen. Geschmacklich 1 a, und auch hier ist nicht wirklich etwas übriggeblieben.

Für die Nachspeise war mein Schwesterlein zuständig und sie hat uns eine Blaubeersuppe mit einem ordentlichen Klatsch Sahne serviert.
Ich war überrascht, dass dieses Dessert heiss war - aber das haben Suppen halt nun mal so an sich *lach* Sonst hätte sie ja wohl Blaubeerkaltschale geheißen.
Ich bin auf alle Fälle ein Blaubeerfan, aber diese Suppe war nicht so ganz mein Fall. Aber ich vermute, es lag einfach an der mangelnden Süße, die auch die Sahne nicht wett machen konnte.





Für Getränke war meine Mama zuständig, und diese Aufgabe war gar nicht so einfach. Was trinkt man in Island?? Überwiegend wohl das kostenlose Leitungswasser, das von so guter Qualität ist, dass es sogar exportiert wird. Allerdings ist dieser Spaß nicht so ganz günstig und deshalb gabs zum Essen hiesiges Mineralwasser und das Getränk, was lt. Recherchen ebenfalls häufig zum Essen getrunken wird. Kaffee mit Schuss ;-)

Als Brauchtum gabs die Geschichte von den Jólasveinar. Den 13 isländischen Weihnachtsmänner die vom 12. Dezember bis zum 06. Januar die frommen Isländer ärgern, jeder auf seine ganz spezielle Weise. Vermutlich auch ein Grund warum es in Island 13-seitige Adventskalender gibt??

Für das Extra war dieses Mal ich zuständig und ich dachte mir zum Abschluß des Abends gibt es noch etwas für die Gesundheit. Eine Quelle voll Omega-3-Fettsäuren, Vitaminen und Proteinen. *gg*
Bitafiskur heisst er, der Stockfisch, getrocknete Stückchen aus Schellfisch. Die werden in Island wohl gegessen wie hierzulande Chips??
Gewöhnungsbedürftig!!! Die Tüte fischelt geschlossen schon arg, und nachdem sie geöffnet wurde waren wir alle sehr tapfer *gg* Aber was tut man nicht alles für die Gesundheit, nicht wahr? ;-)

Und nach diesem Geschmackserlebnis lässt man sich dann auch gerne auf den "Schwarzen Tod" ein. Auf isländisch: svarti dauði. Ein Branntwein mit dem Namen Brennivin. Schmeckt sehr dominant nach Kümmel. Sollte, muss man aber nicht, mal getrunken haben *gg* Öfter muss es dann aber auch nicht sein ;-)




Tja und zum guten Schluß haben wir wie immer ausgelost in welches Land wir als nächstes kulinarisch reisen werden. Nach Indien und Holland gehts auf jeden Fall nicht, und nachdem wir dann 3 Lose im Topf hatten auf dem jeweils Ungarn stand, kann man nun von Zufall oder Wahrscheinlichkeit reden dass wir als nächstes ins Land der Magyaren reisen, worüber ich mich persönlich sehr freue. Kunststück, das Los war von mir ;-)

Über mich 03.05.2010, 20.38 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Osterwichtel-Ei~

Angekommen ist ja mein schön verpacktes quadratisches Osterei ja bereits am 26. März. Ich hatte es mal geschrieben. Aber ich war ganz tapfer und habe es wirklich erst am Karfreitag ausgepackt.

Als ich das Geschenkpapier runter hatte sah ich erstmal den Karton. Es geht um Hundenahrungversand und die Stadt in der ich viel Kindheit verbracht habe. Ob das ein Hinweis sein soll??
Nürnberg wohl eher nicht, denn die verschicken überall hin, aber ich bin davon überzeugt, dass mein Wichtel mindestens einen Hund hat *gg*

Dann hab ich geöffnet und sah ein Geschenk auf gaaaaaaanz viel Ostergras.
Unter dem Ostergras konnte man dann sehen warum das Wichtelpaket so schwer war.
Sooooooooooo viele Schokoeier, Schokohasen und Schokomaikäfer. Und ein schöner Schokoosterhase. Da will mich jemand mästen??? Das reicht bis Weihnachten sollte man meinen ;-)
Desweiteren fanden sich 4 bunte farbige Kerzen, ein bisserl was zur Körperpflege und natürlich der sonnengelbe Eimer mit Erde und Sonnenblumensamen. Eine schöne Idee.
Und zum Schluss hab ich das Packerl noch geöffnet und daran fand ich ein Buch von Otfried Preussler "Der kleine Wassermann" mit dem Vermerk innen "Kindheits-Oster-Erinnerungen!! Les Dich zurück in die Kindheit". Ich kenne einiges von Preussler, aber ausgerechnet dieses Werk nicht. Vielen Dank!!

Nun gings also ans Wichtelentlarven *gg* Aus der beiliegenden Osterkarte wurde ich auch nicht sehr schlau. Mir ist nur aufgefallen, dass die Schrift auf der Karte und im Buch wenig weiblich ist. Und heute Abend musste ich sehr schmunzeln, als ich feststellte, dass der gemalte Hase in der Karte eigentlich wenig mit einem Hasen gemein hat sondern wohl eher einen Bären darstellen soll *lach*

Lieber Mister Bär, gehe ich Recht in der Annahme, dass DU mein Osterwichtel bist????



Auf alle Fälle vielen lieben Dank, lieber Wichtel. Du hast mir eine große Freude gemacht, wenngleich ich mit meinem Tip danebenliegen sollte (was ich nicht hoffe ;-) )!!!

Über mich 04.04.2010, 20.14 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Osterwichteln~

ost4.jpg

Es geht wieder los. Es darf wieder ein Wichtelpaket geschnürt werden.
Ich bin dabei und bin schon gespannt wen ich diesmal bewichteln darf.
Bis 08.03.2010 kann man sich bei der Oberwichteline anmelden, dort gibts dann auch die Regeln.

Über mich 28.02.2010, 09.38 | (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,4
Kommentare: 10482
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 4885
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3