Blogeinträge (themensortiert)

Thema: ~Probiert und Getestet~

~Produkttest: trnd CEWE Fotobuch + Gutscheine für Euch~

Was war das für eine Freude als meine Bewerbung angenommen wurde und ich als einer von 10 000 trnd-Partnern das CEWE-Fotobuch testen darf. Und kurze Zeit später war mein Startpaket auch schon da. 



Für Mich dabei:  1 Gutschein im Wert von 30 € + Versand für die kostenlose Bestellung eines CEWE FOTOBUCHS (Gültig bis einschließlich 27.02.2011) - Marktforschungsunterlagen zum Befragen von Freunden und Bekannten - Projektfahrplan mit vielen Insider-Infos
Zum Weitergeben an Freunde, Bekannte, Kollegen und Verwandte:  20 x Gutscheine im Wert von 10 €** (Gültig bis einschließlich 30.04.2011) -  10 x Mitmach-Blöcke mit Gutscheinen im Wert von 10 € und 5 € (Gültigkeiten erfährst Du im Mitmach-Block)

Für das Erstellen eines CEWE-Fotobuchs gibt es eine eigene Software die man sich über www.cewe-fotobuch.de gratis herunterladen kann. Je nachdem wie schnell Eure Verbindung ist kann die Installation ein wenig dauern. Aber dann kanns eigentlich auch schon losgehen.



Hier auf der Ausgangsseite der Fotosoftware kann man sich dann umsehen nach dem geeigneten Format. Der Trnd-Gutschein ist gültig für Compact Panorama oder Groß Panorama A4 für welches ich mich entschieden habe. Ein Format dass ich mir selbst wohl eher nicht ausgesucht hätte, das war für mich das Spannende an dem Projekt.



Sofort schaltet sich der Assistent ein mit dessen Hilfe man das Fotobuch gestalten kann. Dort werden die Fotos ausgewählt und entschieden auf wievielen Seiten insgesamt diese verteilt werden sollen. Man kann sich für einen Stil entscheiden der sich durch das Fotobuch zieht und zum Schluß wird der Einband festgelegt und dem ganzen ein Titel gegeben. Anschließend kann man das Alles natürlich wieder beliebig verändern oder von vorne weg ohne Assistenten gestalten.



Generell erst mal eine prima Sache dieser Assistent. Nur schaut letztendlich jede Seite gleich aus und die Fotos sind meist nicht in der gewünschten Zusammenstellung auf einer Doppelseite.
Aber man hat wirklich alle Möglichkeiten selbst Hand an das Design jeder Seite zu legen und die Bedienung der Software ist wirklich denkbar einfach. Alles selbsterklärend und gut verständlich aufgebaut.
Ich finde z.B. Gefallen daran den Hintergrund aus eigenen Fotos zu gestalten und bei einem Panorama-Fotobuch bietet sich das natürlich so richtig an.
Man kann mit Texten arbeiten und hat dabei sämtliche eigene Fonts zur Verfügung.
Man hat das Seitenlayout selbst in der Hand und kann mit zahlreichen Hintergründen und Passpartouts arbeiten. 



Wenn man dann mit seinem Endergebnis zufrieden ist packt man das Ganze in den Warenkorb, ziehe ggf. einen Gutschein ab und wähle seinen Handelspartner. Unter vielen verschiedenen habe ich mich für amazon entschieden. Wenn man aber z.B. eine Bertelsmann Club-Filiale in der Nähe hat, kann man dort teilweise versandkostenfrei vor Ort abholen. (Aktionsangebot, bitte beachten!)
Je nach Übertragungsgeschwindigkeit kann es etwas Zeit in Anspruch nehmen bis alle Fotos übertragen sind.


Aber man muss wahrlich nicht lange warten bis der Postbote vor der Tür steht und einem das Endergebnis präsentiert.
Und das kann sich absolut sehen lassen. Qualitativ hochwertig, Gute Fotoqualität und vor allem hat mich das Panorama-Format überrascht. Das schaut wirklich toll aus und ich denke es ist seinen Preis wert, wenngleich so ein Buch nicht wirklich unbedingt günstig ist. Ich hab für mein Ungarn2008-CEWE-Fotobuch 90 Seiten verwendet und lieg damit natürlich über dem Gutschein von 30 Euro, was von vorneherein aber klar war, dass ich die Differenz selbst zu tragen habe.

Wenn man sich aber überlegt, dass man früher alle Filme hat teuer entwickeln lassen müssen (auch den Ausschuss) und nun die digitalen Fotos ausser auf der Festplatte vielleicht noch in einem OnlineAlbum oder einem Blog zur Geltung kommen, dann ist der Preis eigentlich wieder gerechtfertigt, wenn man sich so individuell eine wunderschöne bleibende Erinnerung schaffen kann. Und ich hab schon Ideen für neue Alben ;-)

Ich finde es eine tolle Sache. Einfach zu bedienen, mannigfaltig in den Gestaltungsmöglichkeiten, tolle Qualität und wirklich schneller Service.

Und wenn ihr jetzt Lust bekommen habt selbst mal drauflos zu designen und Euer eigenes Fotobuch zu erstellen- ich hätte noch ein paar Gutscheine + Mitmachblocks für Euch. Schreibt mich einfach übers Kontaktformular an damit ich Euch eine Freude machen kann.  (gerne auch hier über Kommentarfunktion wenn das Formular nicht funktioniert?)

Über mich 24.02.2011, 09.30 | (7/7) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Calvin Klein Beauty~

Ich hab mich wahnsinnig gefreut, als ich als eine von 3000 Mittesterinnen die Zusage von trnd erhielt und fast gleichzeitig pünktlich zum Geburtstag das Päckchen bekam.

Ich gehe nicht gerne in Parfümerien, denn ich werde von dem Duftdurcheinander immer so maßlos erschlagen und habe Stunden danach noch Kopfschmerzen.

Daher kommt mir so eine Gelegenheit gerade richtig um mal wieder einen neuen Duft auszuprobieren.

Den neuen Damenduft von Calvin Klein BEAUTY. Inspiriert von den eleganten Kreationen von Calvin Klein collection, der luxuriösen Damenlinie der Marke, ist BEAUTY der exklusivste und auch luxuriöste Duft im Calvin Klein Sortiment.

Die Duftkreation ist eine Neuinterpretation der Lilie, die Eleganz und Weiblichkeit widerspiegelt. Da der natürliche Duft der Lilie nicht extrahiert und in einem Parfum eingefangen werden kann, kombinierten die Parfumeure drei feine Duftnoten und erwecken so in BEAUTY die Schönheit der Lilie als Duft zum Leben. Moschuskörner erfüllen den Duft mit würziger Wärme, zeitloser Jasmin verkörpert die unverkennbare florale Note und Zedernholz durchzieht dezent die Basis des Parfums.
Der Name des Parfums steht für die innere Schönheit, die eine selbstbewusste, erfahrene und feminine Frau ausstrahlt.



Mein Fazit:

Ich war zuallerst von dem Flakon angetan. Oval, Schlicht und elegant im Design. Wirklich sehr gelungen und das durchschimmernde "flüssige Gold" wirkt verheissungsvoll. Er liegt gut in der Hand, griffig, damit man ihn keinesfalls fallen lassen kann.

Selbstverständlich musste ich den Duft sofort ausprobieren, doch unsere erste Begegnung fiel eher verhalten aus.Begeisterung ist anders, meine Nase war irritiert und musste sich wohl erst an diese neue Aufgabe gewöhnen.
Nach der Dusche am nächsten Morgen sah die ganze Sache dann doch schon bedeutend besser aus.
Das erste Auftragen roch vielversprechend und hab mich sogleich wohl in meiner Haut gefühlt. Natürlich muss sich ein Duft erst auf der Haut entfalten, durch die Körperwärme und mit den eigenen Pheromonen vermischen ;-)
Und siehe da, ich fühlte mich plötzlich wie in eine warme und sanfte Watte gehüllt. Ich vermute das ist das Zedernholz das hier diese Wirkung erzielt. Durch diese pudrige Wärme spürt man etwas herbes würziges, dass ich auf die Moschuskörner zurückführe. Nicht aufdringlich, nur ganz leicht, aber bestimmt. Und über allem liegt dieser florale Touch. Die Herznote, der Jasmin. Nicht zu blumig, nicht zu süß, nicht zu aufdringlich.

Ich fühle mich sehr wohl mit diesem Duft. Er hält sehr sehr lange an und ist ergiebig. Man benötigt morgens wirklich nicht viel um lange am Tag was davon zu riechen.

Alles in allem ein toller Duft der mir jetzt nach der kurzen Zeit sehr ans Herz gewachsen ist und in meinem Parfum-Arsenal einen festen Platz einnehmen wird.
 

Über mich 19.11.2010, 09.30 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Im Test: Olaz Regenerist Pflege für makellose Haut mit LSF 30~

Sehr gefreut habe ich mich als ich von bopki den Zuschlag für den großen Olaz-Test bekommen habe.
Vor einer Woche kam das Projektpaket von bopki bei mir an. Sehr schön aufgemacht mit einem Originalspender Olaz Regenerist Pflege für makellose Haut mit LSF 30, Ein Olaz Gästehandtuch, dem Bopki Projekthandbuch mit Marktforschungsunterlagen und zum Weitergeben 20 Pröbchen für Freundinnen und Bekannte.

Die Olaz Regenerist Pflege für makellose Haut mit Lichtschutzfaktor (LSF) 30 soll ein echtes Multi-Talent sein. Einerseits ist sie eine wirksame Anti-Ageing Feuchtigspflegeund zum anderen bietet sie Schutz vor UV-Strahlung, die ja wesentlich zur Hautalterung beiträgt.



Natürlich hab ich auch gleich am nächsten Morgen mit dem Test begonnen und erstmalig Olaz auf das gereinigte Gesicht aufgetragen. Sehr praktisch zum Dosieren durch den Pumpspender. Einmal Pumpen ist vollkommen ausreichend. Die Konsistenz ist sehr cremig und angenehm zum Auftragen. Die Creme verteilt sich sehr rasch, zieht schnell ein und hinterlässt keinen unangenehmen Fettfilm.
Man fühlt sich den ganzen Tag sehr wohl und mit Feuchtigkeit ausreichend versorgt, die Haut spannt nicht.
Schon nach vier Wochen soll das Erscheinungsbild von Falten reduziert und der Hautton gleichmäßiger sein.

Diese Langzeitwirkung werde ich aber leider nicht mehr erproben können, denn ich habe das Produkt nun nach einer Woche leider absetzen müssen. Ich hatte nach nur 4 Tagen eine superunreine Haut bekommen. Tiefe "unterirdische" entzündete schmerzhafte Pickel und auch kleinere offene Stellen. Die Haut wirkt allgemein sehr unrein.
So eine Reaktion hatte ich vor geraumer Zeit bereits einmal als mir eine Freundin ein teures Serum zum Testen gab, auch dieses mit LSF.
Daher bin ich nun ziemlich sicher, dass ich leider auf Substanzen des Lichtschutzfaktor wohl allergisch reagiere und diese in Zukunft nicht mehr verwenden werde. Sehr schade, kann ich ich doch der UV-Strahlung nicht nachhaltig auf Dauer entgegenwirken.

Über mich 13.11.2010, 12.41 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Von Eis-Spezialitäten inspiriert~

sind die neuen Sommertafeln von Lindt und ich war eine der glücklichen Naschkatzen, die über ein Projekt der Probierpioniere testen durfte.

Ende März kam hier ein süsses Paket an mit 3 Tafeln Lindt-Schokolade in den neuen Sorten Amarena-Kirsch, Eiscafé und Nocciola. Für diese neuen Sommertafeln haben sich die Maîtres Chocolatiers von Lindt von Eis-Spezialitäten inspieren lassen und ist deshalb genauso wie Eis am besten frisch gekühlt zu genießen.



Aus diesem Grunde hab ich sie erstmal kalt gelegt ;-) Und der guten Schoki erstmal ein wenig Zeit gelassen. Und dann war GENIESSEN angesagt.

KÜHL GENIESSEN

Und ich hab mir wirklich jede Sorte dabei genüsslich auf der Zunge zergehen lassen um zu einem Urteil zu gelangen.

PP2.gif


Begonnen hab ich mit Amarena-Kirsch. Vollmilch-Chocolade mit cremig-fruchtiger Amarena-Kirsch-Füllung. Leider war mir das Gesamtkonzept einfach viel zu süß und ich habe deshalb von Amarena und Kirsch kaum etwas wahr genommen.



Danach hab ich mich an Eiscafé herangemacht. Weiße Chocolade mit aromatischer PP3.gifEiscafé-Créme-Füllung.
Klingt verheissungsvoll und schmeckt auch beinahe so. So richtig schön gekühlt kann man sich die Füllung hingebungsvoll auf der Zunge zergehen lassen. Allerdings lässt der Kaffeegeschmack dabei ein wenig vermissen. Und ich hätte mir hier auch gerne Vollmilch-Chocolade aussen herum gewünscht.


PP4.gifUnd last, but not least durfte mir Nocciola auf die Zunge hüpfen. Weiße Chocolade mit cremiger Nuss-Füllung und Haselnuss-Stückchen.
Und was soll ich sagen?? Mein absoluter Favorit und meine persönliche Überraschung, denn ich bin normalerweise überhaupt nicht der Nuss-in-Schoggi-Typ, aber diese Creation hat es mir total angetan. Hier passt die weiße Chocolade aussen auch wunderbar!

Ab April sind diese Sommertafeln im Handel zu erhalten. Schaut edel aus im Hochformat (nennt sich Pocket-Format), doch auch hier stecken 100 g in der Tafel.

1,95 EUR für eine Tafel find ich nicht unbedingt günstig und solange ich dafür nicht ein Bio-Produkt oder ein Fairtrade-Produkt erhalte finde ich den Preis nicht gerechtfertigt!!

Dennoch war der Test ein Genusserlebnis und Danke an die Probierpioniere dass ich hier mit dabei sein durfte!!

Über mich 08.04.2010, 20.41 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Natürlich bin ich schön~

aber mit dieser Naturkosmetik bin ich auch natürlich schön! ;-)

Sehr gefreut habe ich mich als ich ich bei den Konsumgöttinnen den Zuschlag bekommen habe um die Anti-Aging-Créme Intemporelle Intens von Kibio testen zu dürfen.

Ich benutze zwar seit ca. einem Jahr eine hochwertige Kosmetika (werde schließlich dieses Jahr 40, da muss Frau was tun *gg*), aber ich bin jederzeit gerne bereit mich von etwas Neuem überzeugen zu lassen.

Und diese Anti-Aging-Créme hat mich wirklich absolut überzeugt. Kibio - Ki - wie wie Lebensenergie - Bio - wie biologische Inhaltsstoffe.


Foto/Quelle: Konsumgöttinen

Der Duft ist sehr angenehm und umgibt einen noch lange nach dem Auftragen. Sie ist sehr ergiebig, man benötigt wirklich nur ganz kleine Mengen um das Gesicht und Hals komplett zu versorgen. Ich hatte nach dem Auftragen sofort das Gefühl einer frischen und mit Feuchtigkeit versorgten Haut. Wie aufgepolstert, elastisch. Die Haut fühlt sich ebenmässiger an. Einfach ein angenehmes Erlebnis das auch über den ganzen Tag anhält.

Aber nicht nur das Hauterlebnis spricht für sich, sondern auch die Inhalte:
Die Creme enthält  91 % biologische und 98,9 % natürliche Inhaltstoffe.
Wie z.B. Arganöl (Omega 6, Vitamin A), von dem ich ja ein Körperöl besitze und schon lange sehr begeistert bin. Oder Chilenisches Moschusrosenöl. Blütenwasser aus Lavendel und Zitronenverbene (daher vermutlich dieser sehr angenehme Duft). Ätherische Öle aus Geranium, Kampfer, Benzoe

Ein weiterer Aspekt: Weder die Rohstoffe noch die Endprodukte wurden an Tieren getestet.

Zwei negative Punkte: 1) Der Preis!
2) KiBio ist wohl eine Produktgruppe von Clarins und nur in ausgesuchten Fachgeschäften erhältlich, und das heisst nicht um die Ecke mal eben schnell zu besorgen. Ich habe Glück und könnte in Starnberg einkaufen. Obwohl, sind auch 25 km.

Ich werde auf alle Fälle erst einmal den Tiegel komplett leeren, das dauert noch ein Weilchen, sagte ja sehr ergiebig. Und dann werde ich entscheiden ob ich hier auf diese Pflege umschwenke. Reizen würde es mich sehr, denn ich fühl mich schön damit!!

Über mich 11.03.2010, 20.22 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,4
Kommentare: 8008
ø pro Eintrag: 4,6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 4307
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3