~Ein Päuschen~

macht mein Blog mal bis nächste Woche!!

Ich geh dann nämlich eben mal heiraten *gg*

Ciao Ihr Lieben, macht es gut - haltet die Stellung und bleibt mir treu! ;-)


Über mich 27.09.2006, 10.42| (10/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Nostalgia~ | Tags: Unterwegs, Heimat, Bayern, Familie, Hochzeit,

~Lampenfieber~

griiins.gifHalb 2 Uhr nachts! Und immer noch wach!!!

Bis vor einer halben Stunde war meine Nachbarin und liebe Bekannte hier! Es hat sich die letzten Wochen nie ergeben sie über die bevorstehende Hochzeit zu informieren! Sie arbeitet in 3 verschiedenen Schichten, entsprechend schläft Sie tagsüber und hat ansonsten ihre Termine! Heute abend hat es endlich geklappt!! (Über so Grundlegendes per SMS oder Mail oder zwischen Tür und Angel zu berichten ist mir ein Greul)

Unsere Absichten zu Heiraten kannte sie ja, aber erst für nächstes Jahr!! Der Termin am Freitag hat sie ein wenig aus der Bahn geworfen! Sie wäre gerne dabei gewesen, fliegt aber selbst am Samstag für eine Woche nach Sri Lanka!

Boah, das neid ich ihr ;-) Aber als Mitarbeiter der Lufthansa kommt man da halt doch etwas günstiger weg als das normale Laufvolk ;-)
Nein, ich gönne es Dir wirklich von Herzen!! Geniess die Woche in der Sonne und ich hoffe inständig die Unruhen in Columbo mögen Dich nicht betreffen!

Es war schön, dass Du heut abend hier warst und jetzt endlich ;-) mal unsere Hochzeitsplanung kennst! Feucht fröhlich, aber durchaus auch nachdenklich der Abend! 2 Flaschen Prosecco, 1 Flasche Wodka Feige, 1 Flasche Rotwein - nun, ich muss mich ja schließlich auf den Freitag mental einstellen ;-)

Ich hab vor meiner Schwangerschaft mehr Alkohol vertragen *gg* - aber das ist ja auch kein Wettbewerb hier!

Ja Lampenfieber hab ich - wie schon die Überschrift besagt! Man heiratet nur einmal im Leben (zumindestens ich) und man macht sich schon so seine Gedanken, die einen den Schlaf vergessen machen!!

Meine wirren Gedanken möge man mir bitte Verzeihen, ich habe einen Schwips!!!! griiins.gif

Über mich 27.09.2006, 01.45| (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Neues~ | Tags: Hochzeit, Freunde, Nachbarschaft, Gedanken, ,

~Nix gibts für immer~

Da suchst Du ein Forum nach etwas ganz bestimmten ab, glaubst Dich auf der richtigen Spur und erwartest sehnsüchtig die Lösung im nächsten Beitrag und dann?!


*Hier stand einmal Blödsinn und der wurde gelöscht*


Über mich 26.09.2006, 18.25| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: ~Tägliches Einerlei~ | Tags: kurz notiert, Kurioses,

~Urlaub Tag 14+15~

Zwei schöne Tage hintereinander sind wohl schon zuviel des Guten??

Richtig - es regnet ;-) Nein falsch, es goss - aus allen Kübeln die Petrus auftreiben konnte!

Wie gut dass wir ausser einem ausgedehnten Spaziergang an der Ammer nicht wirklich was für den Tag eingeplant hatten.

Was für den darauffolgenden Tag schon wieder anders aussah.

Freitag 11.08. - wir wollten an den Königssee.
Früh aufgestanden, ist immerhin ein ganzes Stückerl zu fahren bis ins Berchtesgadener Land. Noch war uns die Sonne hold, doch just als wir den großen Parkplatz am See passierten fing es an zu nieseln. Und das Nieseln sollte sich noch verstärken.

Zum Glück ließ unser Elektroboot nicht lange auf sich Warten und wir saßen bei der Überfahrt im Trockenen. Viel gesehen haben wir leider nicht, denn die Fenster waren beschlagen. Dafür aber haben wir das legendäre Echo vom Königssee zu hören bekommen. Einer unserer Bootsführer hat ein Trompetensolo hingelegt und wir lauschten der zweiten Stimme ;-) Ich habs auch per Video festgehalten - wenn es laut genug ist und man gut hinhört kann man das Echo wahrnehmen. Das Bild dazu ist uninteressant *lach*

Und einen Selbstdarsteller haben wir auch gehört. Einer jener welcher, die immer und überall in irgendeiner Weise auffallen müssen ;-) Er versuchte das Echo auf seine Art zu locken. Mit brachialer Stimmgewalt. "Ich war lauter" meinte er nur nach der Trompeteneinlage. Ein "Aber nicht kultivierter" konnt ich mir gerade noch verkneifen.

20 Minuten gut dauerte die Überfahrt. Kaum vorstellbar, dass meine Mama und mein Schwesterherz im Februar den zugefrorenen See per Pedes über eine 0.5 m dicke Eisdecke überlaufen haben. Das muss ein Naturereignis ganz spezieller Art gewesen sein.



In St. Bartholomä sind wir ausgestiegen und wollten eine zünftige Brotzeit machen und spazieren gehen. Das mit der Brotzeit hat uns der Regen ein wenig zerschlagen. Aber Not macht erfinderisch und so haben wir am Ufer unter dem Schutz der großen Kastanienbäume südtiroler Speck und Käse genascht und ein lecker Bierchen dazu getrunken.


Der Regen ließ mittlerweile wieder ein wenig nach und wir konnten unseren Spaziergang relativ trocken angehen. Wunderschön dieses Berg- und Seepanorama. Etwas Geheimnisvolles strahlt dieses Fleckchen Erde hier aus. Geheimnisvoll und dramatisch, wie auch Ludwig Ganghofer dies schon in seinen Romanen eindrucksvoll beschrieb.

Unterhalb des kleinen Watzmann riss ein Staublawinenabgang rund 8 Hektar Waldbestand zu Boden. Diese Schneise kann man deutlich sehen und ganz nach Ziel des Nationalparks greift der Mensch hier nicht ein. Die Bäume bleiben liegen und es entsteht hier neuer Wald mit vielen seltenen Pflanzen. Ganz besonders angetan haben es mir die Tollkirschen. Wunderschön und mitunter tödlich giftig.

 

Man trifft aber auch durchaus auf sehr exotische Pflanzen. Wie hier den Bananenbaum ;-)



Unser Rundweg führte uns zurück zum Ausgangspunkt und bei strahlendem Sonnenschein erreichten wir wieder die Kapelle und das Gasthaus. Die Ober waren gerade damit beschäftigt im Biergarten Tische und Stühle vom Regennass zu befreien und wir setzten uns sogleich an den ersten trockenen Tisch und bestellten uns erstmal eine Halbe Bier. ;-) Prost!!



Aus der Gaststätte trat ein Brautpaar mit der zugehörigen Hochzeitsgesellschaft. Ja in der Kapelle kann man sich auch trauen lassen und extra ein Hochzeitsschiff anmieten. Das Wetter hatten sich die Beiden aber glaub ich auch ein wenig anders vorgestellt. Auch wenn jetzt die Sonne wieder schien, aber der Boden war nass und dreckig, und dass sah man leider auch an dem schönen weißen Brautkleid, dass im unter Drittel leider nicht mehr schön auch auch nicht mehr weiß war. ;-)

Eine gute Stunde saßen wir dort, haben die Sonne und das Bier genossen und dann ging es zurück zur Bootanlegestelle. Wir wollten ja das letzte Schiff nicht verpassen. Wir waren nicht die einzigen die zurück wollten und haben uns brav angestellt, aus wars mit dem Sonnenschein, der Regen kam zurück.



Da war auch wieder mein "Freund" von der Hinfahrt. Aber wie das für solche Menschen eben Usus ist, brauchte er sich im Gegensatz zu 200 Anderen nicht anstellen. Nein, er nahm die Abkürzung und saß auch wieder auf der Rückfahrt bei uns. Der Trompetenmann war auf der Rückfahrt stumm, aber mein "Freund" musste abermals das Schiffsverdeck öffnen und seinen Schrei loswerden. ;-) Nun ja, jedem das Seine.

Das nächste Mal wenn der See zugefroren ist, möchte ich auch hin und ihn zu Fuß überqueren. Laut Schiffsführer ist das alle 6-7 Jahre der Fall. Hab ich ja noch ein bisserl Zeit!! ;-)





Über mich 26.09.2006, 12.28| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: ~Die Heimat~ | Tags: Unterwegs, Heimat, Bayern, Familie, Wetter, Foto, Tiere, Natur, Sohnemann, Video,

~Gedüchtet~

"Nach dem Ja-Wort ist die Rente gesichert,
die Witwe hinterm Sarg her kichert"

"Hast den Steuervorteil Du in der Tasche,
zeigt er sein wahres Gesicht, die Flasche"


Eine gemeinsame Exkursion in den schwarzen Humor, beim Versuch eine Einladungskarte anlässlich unserer Hochzeit für die werten Kollegen zu dichten ;-)

Über mich 26.09.2006, 00.15| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: ~G´spassiges~ | Tags: Gedichte, Kurioses, zum Schmunzeln, Hochzeit,

~Urlaub Tag 13~

Ein Tierparkbesuch stand auf dem Programm. Das Wetter mal wieder launisch, aber wir wollten es wagen. Im Tierpark Hellabrunn gibts genug Tierhäuser wo man sich bei Regen unterstellen könnte.

Aber soweit ist es gar nicht gekommen. Wir waren in München und der Himmel riss auf. Traumhafter Sonnenschein und Menschenmassen unterwegs.
Ja klar, die Leute hatten Urlaub, die Kinder Ferien und allesamt die Schnauze voll vom Regen, die Menschen zog es nach draussen.



Mit dem Wetter haben wir Schwein gehabt ;-)

Ein gemeinsamer Zoobesuch mit meinem lieben Schnäuzelchen ist leider wegen mangelndem fahrbaren Untersatz nicht zustande gekommen, aber das holen wir nach ;-)



9 Euro für einen Erwachsenen sind zwar ein stolzes Sümmchen, aber im Verhältnis was man zu sehen bekommt und der Tatsache dass man sich einen ganzen Tag auf dem Gelände aufhalten kann, finde ich den Eintrittspreis angemessen.



Vorbei die Zeiten als wir eine Dauerkarte hatten. Papa war damals beim Tierparkausschuss der Stadt München und die Familie hatte kostenlosen Eintritt.
Interessant die vielen alten Photos zu betrachten, wie sehr sich der Tierpark doch im Laufe der Jahre verändert hat.



Das man die Zootiere nicht füttern darf versteht sich doch eigentlich von selbst. Es sei denn mit Futter aus den eigen dafür aufgestellten Automaten.
Was manche Menschen dennoch dazu treibt die unmöglichsten Fressalien in die Gehege zu werfen ist mir unbegreiflich. Paviane füttern mit Butterkeksen???? Auf einen freundlichen Hinweis die Kekse doch bitte selbst zu essen, der Affenmagen würde es danken wurde auch noch schnippisch und mit Ignoranz geantwortet. Ohoho, da kann ich zur Furie werden!!



Nachdem die Tore geschlossen wurden und wir quasi rausgeschmissen wurden ;-) haben wir uns gegenüber im Biergarten dann noch eine Erfrischung gegönnt bis sich der Hauptstau aufgelöst hatte und wir ganz entspannt die Heimfahrt antreten konnten.

Über mich 25.09.2006, 13.41| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: ~Die Heimat~ | Tags: Unterwegs, Heimat, Bayern, Familie, Wetter, Foto, Tiere,

~Wies´n-Check~

DER WIESN-TRADITIONALIST
Sie lieben das Oktoberfest für seine lange Tradition. Jedes Jahr holen Sie Ihre Landhaus-Mode aus dem Schrank und pilgern auf die Theresienwiese, um einen netten Abend bei einer Maß und Blasmusik zu verbringen. Betrunkene Raudis und Schickimicki-Zelte sind Ihnen ein Gräuel. Sie fühlen sich nur dort wohl, wo es zünftig und gemütlich zugeht wie zum Beispiel bei der Fischer-Vroni oder im Armbrustschützenzelt. Dort finden Sie garantiert ein Plätzchen, wo Ihnen niemand auf die Füße trampelt oder auf den Tisch steigt, während Sie versuchen, ein Hendl zu essen.

In welchem Zelt fühlst Du Dich am wohlsten?? --> Zum Test



Beweisphoto ;-)

Bei der Fischer-Vroni bin ich schon gesessen,
da konnt ich noch nicht mal Prost sagen ;-)


Über mich 25.09.2006, 12.21| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: ~Die Heimat~ | Tags: Charakterstudie, Link, Foto, persönlich, Erinnerungen,

~Völlig nebensächlich~

und wirklich unwichtig:

Aber - ich kanns noch. Das Öffnen einer Bierflasche mit einem Feuerzeug ;-)

Über mich 25.09.2006, 08.44| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Tägliches Einerlei~ | Tags: persönlich, kurz notiert,

~Linkshänder~

"Ich bekomme die Dose nicht auf!!"

Mangelnder Ehrgeiz? Falsche Technik? Faulheit?
Oder ist es für Linkshänder wirklich nicht möglich mit einem normalen, für Rechtshänder ausgelegten, Dosenöffner??

Über mich 24.09.2006, 13.08| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Tägliches Einerlei~ | Tags: Gedanken, Fragen,

~Auf die Hände geschaut~

Vermehrt hab ich in diversen Blogs nun schon diesen Graphologietest gesehen.

Und im Moment befasse ich mich sowieso sehr mit meiner eigenen Schrift, denn ich bin fleissig am Üben für meinen neuen Nachnamen ;-)
Und logo hab ich den Test mitgemacht.

Die Deutung der Handschrift brachte folgendes Ergebnis:

Kerstin ist selbstbewusst und bereit,
ihre Stärken auch anderen zu zeigen.
Sie ist locker und großzügig.

Ihr ist sehr wichtig, nach außen etwas darzustellen.

Kerstin ist von sich überzeugt und hat eine eigene Meinung.
Sie lässt sich von anderen nicht so leicht beeinflussen,
auch nicht von einem "Das gehört sich aber so."

Sie ist sinnlich, warmherzig, gemütlich und phantasievoll.
Im Großen und Ganzen wirkt sie gelassen bis uninteressiert,
wenn sie aber von einer Sache überzeugt ist, überrascht sie
ihre Umwelt durch ihr überschwängliches und begeisterungsfähiges Auftreten.

Kerstin ist ein vernunftgesteuerter Mensch.
Sie versucht, ihre Gefühle zu verbergen und sich bei Entscheidungen nur vom Verstand leiten zu lassen.

Sie versucht, die eigene Meinung durchzusetzen.
Wenn sie etwas besser weiß als andere, muss sie es ihnen auch unbedingt mitteilen.

Sie ist stets bestrebt, sich geistig und seelisch weiterzuentwickeln.
Da sie das keinem verheimlicht, besteht die Gefahr, dass sie als besserwisserisch eingestuft wird.

Kerstin ist ein Lebenskünstler: ideenreich, produktiv und
kreativ überwindet sie Probleme.
Manchmal wirkt ihre Art, mit der Umwelt umzugehen,
etwas theatralisch.

Kerstin ist eigensinnig, geradlinig, konsequent und widerstandsfähig.
Die eigene Meinung wird durchgesetzt, sie ist durch andere nur schwer zu beeinflussen.

Sie hat sehr viel Humor.
Zusammen mit einer gewissen Kompromisslosigkeit geht dieser Humor oft ins sarkastische.

Sie hält nichts von übertriebener Toleranz. Ihre Antworten fallen schon mal etwas heftiger aus.

Also nach eigenem Ermessen würde ich dieser Auswertung zu 88 % zustimmen, und das ist für einen Onlinetest schon erstaunlich.
Täte mich interessieren wie diese Aussagen Menschen interpretieren die mich persönlich kennen.

Über mich 23.09.2006, 21.01| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Unterhaltsames~ | Tags: Charakterstudie, Link,

~Kindermund tut Wahrheit kund~

Man ist sich oftmals selbst nicht bewußt, was man täglich alles so an Möglichem und Unmöglichem verbal von sich gibt. ;-)

Kindermund hält einem den Spiegel vor!

Dabei fallen auffallend oft gemerkte Neben- und Randsätze des lieben Herrn Papa *lachmichschief*

Über mich 23.09.2006, 16.11| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: ~Kindliches~ | Tags: Sohnemann, Anekdoten,

~Hochzeitsvorbereitungen~

So schön langsam und allmählich dürften wir dann alles zusammen haben, was man halt so zu einer Hochzeit braucht.

Der Mann - ist schon lange komplett! Wen wunderts? *lach*
Anzug, Hemd, Krawatte, Schuhe - fertig
Relativ anspruchslos, sehr entscheidungsfreudig und obendrein ist das Kleidungsangebot für Herren doch ziemlich überschaubar.
Der einzige Punkt den es hier noch zu beachten gibt: Einen Menschen zu finden, der eine Krawatte binden kann. Nein, schauts mich nicht so an, ich kann das nicht!! Ich hoffe ja mal auf meine Frau Mama, vielleicht sind da noch vage Erinnerungen an früher vorhanden ;-)

Das Kind - auch fast komplett! Lach, das war das erste um was ich mich klamottentechnisch gekümmert habe.
Wahnsinnig viel Auswahl gibts hier auch nicht, und es sollte obendrein nicht zu teuer sein, denn was hilft mir der schönste Anzug, wenn er in 2 Monaten nicht mehr passt?
Also Sohnemann trägt ebenfalls einen Anzug, mit Weste und Fliege! Am liebsten tät er nur noch damit rumlaufen, aber Mama weiß ihn zu bremsen.
Ach ja, ein paar schöne passende Schuhe fehlen noch. Darum will sich die Oma nächste Woche noch kümmern. Lieben Dank auch dafür!!

Tja - die Frau - also ich!! Ein Drama in 12 Akten.
Ich hatte mir das ganze wohl wesentlich einfacher vorgestellt.
Ja die Suche war ziemlich langwierig, ziemlich ernüchternd, ziemlich kostspielig und schlussendlich nun doch erfolgreich. Ich erspare mir hier die Einzelheiten ;-)
Jedenfalls hab ich hier nun ein schönes festliches Dirndl hängen und die Schuhe dazu hab ich auch. Jaja, es war wirklich ein Drama - umso erstaunlicher, dass es ein Ende gefunden hat. Ich hatte zeitweilig wirklich ernsthaft Bedenken in Jeans heiraten zu müssen, oder noch schlimmer im Evakostüm. Was mir noch fehlt ist Dirndlschmuck. Da hoff ich ebenfalls auf Frau Mama. Die kann mir da bestimmt was borgen.

Aber in ein schönes Dirndl gehört nach Möglichkeit auch eine halbwegs schöne Frau. Daran müssen wir noch feilen. Der nächste Donnerstag steht somit im Zeichen der Schönheit. 10.30 Uhr Friseur, 14.00 Uhr Nagelkosmetik. Ach ja und der Brautstrauss muss noch bestellt werden. Das kann ich aber erst wenn wir nächste Woche vor Ort in Bayern sind. Der Strauss sollte ja farblich zum Dirndl passen. Oje - ich hoffe wir stehen am Mittwoch nicht im Stau und ich stehe noch vor 18 Uhr im Blumenladen.

War sonst noch was zu klären oder zu erledigen??

Standesamt ist informiert, dass sie doch bitte Sektgläser bereit stellen sollen.
Tisch im Lokal ist schon lange reserviert.
Mama kauft die nächsten Tage ein für eine kalte Platte für danach. Verdursten werden die Gäste auch nicht ;-) Mama hat einen großen Keller *lach*
Die Lohnsteuerkarten sind schon da *zum ändern der Steuerklasse*

Die Bestellung für die Party im Büro wenn wir wieder zurück sind ist auch schon aufgegeben.

Die Wohnung will noch geputzt werden, die Wäsche noch gewaschen und gebügelt.

Und irgendwas Wichtiges hab ich unter Garantie mal wieder vergessen, ich hoffe es fällt mir rechtzeitig wieder ein.

Dann kann es eigentlich am Mittwoch Richtung Bayern gehen, das letzte Mal dann als Frau S. ;-)

Über mich 23.09.2006, 14.07| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Die Liebe~ | Tags: Hochzeit, Liebe,

~Kaffeemilch~

So sah 1977 ein Campingkaffeetisch aus! Jedenfalls bei uns! ;-)

Mir gehts aber eigentlich um die Kaffeemilch oder Kaffeesahne.
Und die Dose die da steht, müsste doch eine sein?

Latissa??? Noch nie gehört!! Vielleicht der älteren Bloggergemeinde ein Begriff?


 

Über mich 22.09.2006, 15.19| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Vergangenes~ | Tags: Foto, Erinnerungen, Fragen,

~Spiegelverkehrt~

Ich bin mal wieder am Einscannen alter Dias und war für mich auf der sicheren Seite, wie ich die Dias in den Scanner einzulegen habe, damit ich sie entsprechend seitenrichtig kopieren kann.

Tja, wenn mein Herr Papa vor 30 Jahren mal nicht so schludrig gewesen wäre, hätte meine Arbeit ja auch durchaus System.

Papa hat die Dias selbst eingerahmt, und hat es mit hinten und vorne wohl nicht so ernst genommen ;-)

Die meisten Photos hab ich noch vor meinem geistigen Auge und erkenne sofort wenn was nicht stimmt. Bei einigen auch praktischerweise sofort durch spiegelverkehrte Schrift.
Und andere wiederum kommen mir durch merkwürdig entglittene Gesichtszüge spanisch vor ;-)
Aber man muss schon wirklich sehr genau schauen, dass mir nicht doch ein Spiegelverkehrtes unter kommt. Bei Gebäuden und Landschaftsaufnahmen gar nicht so einfach!!

Nun denn, ich hab mir die Arbeit aufgehalst, da muss ich jetzt durch!

Über mich 22.09.2006, 13.21| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: ~Kreatives~ | Tags: Photographie, Familie, Erinnerungen, Technik,

~Wie nennt man das?~

Wenn man jemanden tröstet der sich in derselben Gefühlslage befindet, obwohl man selbst des Trostes bedarf?

Komischer Vogel bin ich schon!

Über mich 22.09.2006, 09.30| (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Tägliches Einerlei~ | Tags: persönlich, Gefühle, Gedanken,

~EDV-Probleme~

Wir haben eine neue EDV-Anlage bekommen!! Ach so, ja natürlich, verstehe!
Die funktioniert nicht wie sie soll! Ja klar, kann ich nachvollziehen, Computer halt!!
Ok, dann kann man mit den Aufträgen schon mal Rückstand geraten! Ja auch dafür hab ich vollstes Verständnis, man kann nur so schnell und viel arbeiten, wie der Computer einen lässt!
Und weil die Aufträge nicht bearbeitet werden, rufen die Kunden natürlich an und fragen nach wie weit der Bearbeitungszustand ist. Ja logo, so wie ich jetzt!
Und wenn das viele Kunden tun, dann ist die Telefonanlage irgendwann hoffnungslos überlastet, sie kommen nicht in die Abfrage und bekommen gleich besetzt!
Ja Himmel Gesäß und Nähgarn, so wie ich genau eine Woche lang! Und dafür hab ich dann kein Verständnis mehr! Kann man denn nicht wenigstens auf der Homepage irgendwo einen Hinweis bringen, warum die Firma nicht erreichbar ist?? Ich wollte schon die Polizei anrufen, hätte ja sein können die Belegschaft hat Suizid im großen Stil begangen!!


Nein - ich bin freundlich geblieben, hab Verständnis gezeigt. Wenngleich ich mit der Auskunft, die Bearbeitung meines Auftrages dauere noch guuuuuuuut 2 1/2 Wochen, nicht wirklich glücklich bin. Aber was soll ich machen??? Ist halt ein EDV-Problem!

Über mich 21.09.2006, 18.59| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: ~Neues~ | Tags: immer wieder, Wut,

~Service~

Seit Donnerstag letzter Woche versuche ich telefonisch meine Krankenkasse zu erreichen. Und bei dem Versuch ist es bislang geblieben.

Ich habe keine Strichliste geführt wie oft ich bislang die Servicehotline angewählt habe, aber es geht in den dreistelligen Bereich.

Ich wähle, das Display zeigt an "umgeleitet nach" "unbekannt" und dann "besetzt".

Tolles Spielchen wirklich, aber mittlerweile nach knapp einer Woche nicht mehr lustig!!!

Die Auskunft angerufen, wäre ja möglich dass sich die Nummer geändert hat! Dem ist aber nicht so!! Auf der Homepage auch noch nochmal versichert!! Nein, ich bin nicht zu blöd zum telefonieren, die Nummer ist identisch!

Parallel eine Email geschrieben mit meinen Daten und meinem Anliegen! Abgeschickt!
"Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten die nächsten Tage eine Antwort von uns"

Ist das unter Service zu verstehen???? Nein, für mich ist das was anderes, fängt aber auch mit S an ----> eine Sauerei ist das!!


Über mich 20.09.2006, 18.46| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: ~Neues~ | Tags: immer wieder, Wut,

~Chic~

Immer Chic angezogen hat mich meine Mama, jenes Modell ist Handarbeit.

Man beachte vor allem das dicke Pflaster auf dem Oberschenkel - die Narbe hab ich heute noch.


Über mich 20.09.2006, 16.43| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Vergangenes~ | Tags: Foto, persönlich, Erinnerungen, Italien,



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 8589
ø pro Eintrag: 4,9
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 6887
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3